DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Bremen (ID:5768098)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
5768098
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.01.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
TGA- Planungsleistungen gem. §51 HOAI, Lphs. 3–9 zur energetischen Gesamtsanierung für das Bürgerhaus Vegesack. Das Bürgerhaus Vegesack wurde Anfang der 80er Jahre errichtet. Mit einem Veranstaltungssaal, einerCafeteria und einer Kegelbahn im UG dient es seitdem einer vielschichtigen Zahl von Nutzern als zentrale Anlaufstelle im Stadtteil Vegesack. Der höhenversetzt angeordnete 2-geschossige Bau, mit Technikzentrale auf dem Flachdach, ist bis auf eine geringe Fläche im Seitentrakt in voller Geschosshöhe unterkellert. BGF 6 982 m², NGF 6 010 m². Die zu realisierenden Sanierungsmaßnahmen betreffen die Bereiche: Sanierung Wärmeschutz: Mit der energetischen Sanierung wird das Ziel verfolgt, bei weitestgehendem Erhalt der Verblendfassade,einen Neubaustandard nach EnEV 2007 und bei Erneuerung und Ersatz von Bauteilen, die Höchstwerte der Wärmedurchgangskoeffizienten der EnEV 2009, einzuhalten. Es werden im Wesentlichen ca. 1 080 m² Fensterflächenflächen und Verblendbereiche (ca. 300 m²), erneuert und entsprechend der Dämmung in der ebenfalls erneuerten Dachfläche (ca. 1 660 qm) energetisch verbessert. Bis auf die Nordseite werden sämtliche Fester mit einem elektrischen Sonnenschutz versehen. Sanierung Brandschutz: Es wird das mit dem Bauordnungsamt und der Feuerwehr abgestimmte Brandschutzkonzept umgesetzt. Das betrifft u.a. die Herstellung definierter Brandabschnitte, den Einbau von zusätzlichen Brandabschnittstüren, Austausch vorhandener RS-Türen und die Überarbeitung und Sicherstellung der Fluchtwege. Sanierung Schadstoffe: Die Maßnahmen bezüglich Asbest und KMF betreffen verschiedene Maßnahmen. Sonstige Sanierungen und Maßnahmen: Es erfolgt eine Umplanung und Neuorientierung der Belegung, entsprechend den Bedarfsanalysen. Der Aufzug wird nach behindertengerechten Anforderungen ausgeführt. Es werden im Wesentlichen die Oberflächen in den Innenräumen erneuert. Weiterhin sind der Einbau eines Lastenaufzuges, sowie diverse Umbauten vorgesehen. Besondere Fachkenntnisse: — Energetische Sanierungen insbesondere Niedrigenergiestandard, — Sanierungen von Gebäuden bei laufendem Betrieb, — Schadstoffsanierungen, — Planerische Integrierung mehrschichtiger Funktionsbereiche. Kosten: Kostengruppe 300 ca. 3 376 000 EUR. Kostengruppe 400 ca. 1 523 000 EUR.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  1020-2011

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Sondervermögen Immobilien und Technik vertreten durch Immobilien Bremen AöR Schlachte 32 z. H. Herrn Jörg Meyer 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: joerg.meyer@immobilien.bremen.de Fax +49 421496-16748 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.immobilien.bremen.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Allgemeine öffentliche Verwaltung Sonstiges Immobilienverwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
TGA- Planungsleistungen gem. §51 HOAI, Lphs. 3–9 zur energetischen Gesamtsanierung für das Bürgerhaus Vegesack.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 12 Hauptort der Dienstleistung Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Bürgerhaus Vegesack wurde Anfang der 80er Jahre errichtet. Mit einem Veranstaltungssaal, einerCafeteria und einer Kegelbahn im UG dient es seitdem einer vielschichtigen Zahl von Nutzern als zentrale Anlaufstelle im Stadtteil Vegesack. Der höhenversetzt angeordnete 2-geschossige Bau, mit Technikzentrale auf dem Flachdach, ist bis auf eine geringe Fläche im Seitentrakt in voller Geschosshöhe unterkellert. BGF 6 982 m², NGF 6 010 m². Die zu realisierenden Sanierungsmaßnahmen betreffen die Bereiche: Sanierung Wärmeschutz: Mit der energetischen Sanierung wird das Ziel verfolgt, bei weitestgehendem Erhalt der Verblendfassade,einen Neubaustandard nach EnEV 2007 und bei Erneuerung und Ersatz von Bauteilen, die Höchstwerte der Wärmedurchgangskoeffizienten der EnEV 2009, einzuhalten. Es werden im Wesentlichen ca. 1 080 m² Fensterflächenflächen und Verblendbereiche (ca. 300 m²), erneuert und entsprechend der Dämmung in der ebenfalls erneuerten Dachfläche (ca. 1 660 qm) energetisch verbessert. Bis auf die Nordseite werden sämtliche Fester mit einem elektrischen Sonnenschutz versehen. Sanierung Brandschutz: Es wird das mit dem Bauordnungsamt und der Feuerwehr abgestimmte Brandschutzkonzept umgesetzt. Das betrifft u.a. die Herstellung definierter Brandabschnitte, den Einbau von zusätzlichen Brandabschnittstüren, Austausch vorhandener RS-Türen und die Überarbeitung und Sicherstellung der Fluchtwege. Sanierung Schadstoffe: Die Maßnahmen bezüglich Asbest und KMF betreffen verschiedene Maßnahmen. Sonstige Sanierungen und Maßnahmen: Es erfolgt eine Umplanung und Neuorientierung der Belegung, entsprechend den Bedarfsanalysen. Der Aufzug wird nach behindertengerechten Anforderungen ausgeführt. Es werden im Wesentlichen die Oberflächen in den Innenräumen erneuert. Weiterhin sind der Einbau eines Lastenaufzuges, sowie diverse Umbauten vorgesehen. Besondere Fachkenntnisse: — Energetische Sanierungen insbesondere Niedrigenergiestandard, — Sanierungen von Gebäuden bei laufendem Betrieb, — Schadstoffsanierungen, — Planerische Integrierung mehrschichtiger Funktionsbereiche. Kosten: Kostengruppe 300 ca. 3 376 000 EUR. Kostengruppe 400 ca. 1 523 000 EUR.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71240000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Projektanalyse und Präsentation. Gewichtung 10 2. Personalstruktur und Projektkommunikation. Gewichtung 30 3. Projektmanagement. Gewichtung 25 4. Kosten- und Terminsicherheit. Gewichtung 30 5. Nebenkosten. Gewichtung 5
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
V0449/2010
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 88-132001 vom 3.5.2010 Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 100-152497 vom 26.5.2010 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) Tag der Auftragsvergabe
22.11.2010
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
10
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Ingenieurgesellschaft Bannert mbH Flughafenallee 3 28199 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: info@ig-bannert.de Tel. +49 421537460 Internet: www.ig-bannert.de Fax +49 42153746-10 ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
1. Rügen sind ausschließlich an den unter I. 1) genannten Auftraggeber zu senden. 2. Gemäß § 8 Abs. 1 VOF werden im Rahmen des Teilnahmewettbewerbes nur Post, Fax und Email als Kommunikationsmittel zugelassen. Bitte geben Sie dabei immer die Vergabenummer V0449/2010 an.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Tel. +49 4213616704 Internet: www.bauumwelt.bremen.de Fax +49 4214966704
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Tel. +49 4213616704 Internet: www.bauumwelt.bremen.de Fax +49 4214966704
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
3.1.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen