DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Bremen (ID:6667930)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
6667930
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.11.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Sanierung des Gymnasiums Horn, TGA-Planung (Anlagengruppe 1 bis 5 und 8) gem. § 51 HOAI 2009 -Leistungsphase 1-9. Das Gymnasium Horn wurde im Jahr 1975 in 2 Bauabschnitten erstellt. Der Stahlbetonskelettbau ist größtenteils im Originalzustand und zeigt einen gepflegten jedoch abgenutztenZustand auf. Saniert wurde in den letzten Jahren teile des Fußbodens und der Bereich der jetzigen Mensa, BGF: ca. 13 500m². Die zu realisierenden gebäudetechnischen Maßnahmen betreffen die Bereiche: — KGR 411 Abwasseranlagen: Herstellung des Brandschutzes bestehender Leitungen sowie zur Neuverrohrung der WC Bereiche. Isolierung der Rohre, — KGR 412 Wasseranlagen: Sanierung des Abwassernetzes und Erneuerung alle Sanitäreinrichtungsgegenstände und Armaturen sind altersbedingt zu ersetzten, — KGR 421 Wärmeerzeugungsanlagen: Erneuerung der defekten Bauteile. Aufschaltung auf die SchaltwarteB3, — KGR 422 Wärmeverteilnetz: Einbau von einstellbaren Vor- und Rücklaufverschraubungen mitanschließendem Hydraulischem Abgleich der Anlage, — KGR 423 Raumheizflächen: Austausch der HK Ventile, Erneuerung der Plattenheizkörper in den WCBereichen, — KGR 431 Lüftungsanlagen: Ersatz vorhandener Lüftungsanlagen der WC Bereiche, — KGR 432 Lüftungskanäle: Rückbau des Kanalnetzes und Einbau eines den Erfordernissen angepasstenNetzes, — KGR 434 Kälteanlage: Einbau von Splitgeräten in Technikräumen, — KGR 442 Eigenstromversorgungsanlagen: Erneuerung der kompletten Sicherheitsbeleuchtungsanlage, — KGR 443 Niederspannungsschaltanlagen: Erneuerung von 2 Hauptverteilungen, — KGR 444 Niederspannungsinstallationsanlagen: Weitgehende Erneuerung des Leitungsnetzes unter Berücksichtigung des Brandschutzes und Anpassung der erforderlichen Stromkreise. Erneuerung der Unterverteilungen mit Berücksichtigung der erforderlichen zusätzlichen Komponenten. Erneuerung des Schalterprogramms. Anpassung der Lichtsteuerung. Der Brandschutz ist herzustellen, — KGR 445 Beleuchtungsanlagen: Ersatz weiterer teile der Beleuchtungsanlage, — KGR 446 Blitzschutz- und Erdungsanlagen: Herstellung des Inneren Blitzschutzes, — KGR 454 Elektroakustische Anlage: Kompletter Ersatz der ELA Anlage inl Leitungsnetz und Lautsprechern, — KGR 457 Übertragungsnetze: Erneuerung des Daten- und Telefonnetz komplett zu erneuern, einestrukturierte Verkabelung mit entsprechenden Datenverteilern aufzubauen, — KGR 481 Automationssysteme: Die Regelungen der neuen Lüftungsanlagen sowie die Regelung der Heizungsanlage ist den neuen Erfordernissen anzupassen und ist auf die Leitstelle B3 aufzuschalten, — Sanierung Schadstoffe: Die Schadstoffsanierung betrifft im Wesentlichen die Sanierung von KMF- haltigen Dämmungen auf Wänden und Rohrisolierungen. Weiterhin sind Kleinmengen von asbesthaltigen Bauteilen zuentsorgen. Die technische Gebäudeausrüstung begleitet folgende Hochbaumaßnahmen: — Sanierung Fassade und der Fenster, — eine Dämmung des Daches ist nicht vorgesehen, — Sanierung Brandschutz: im Wesentlichen die Herstellung von F30 Flurwänden und Decken, — Sanierung der Wand- und Bodenoberflächen, — Einbau Rastereinlegedecken, — im Zuge der Planung wird ein Lärmgutachten erstellt, welches Schutzmaßnahmen, unter anderem mittels Einsatz einer entsprechenden Lüftungsanlage an der der Autobahn zugewandten Gebäudeseite, beinhalten wird. Voraussichtliche Zeitplanung: — ES Bau Fassade bis Oktober 2011, — ES Bau Innensanierung bis Februar 2012, — EW Bau Gesamt bis September 2012, — Bauausführung Fassade 2013. Bauausführung Innen 2014 - 2016 bisherige Kostennannahme: — KGR 410: 400 000,00 EUR, — KGR 420: 250 000,00 EUR, — KGR 430: 300 000,00 EUR, — KGR 440/450: 950 000,00 EUR, — KGR 300: 3 800 000,00 EUR. Die Sanierungsmaßnahmen finden unter laufendem Schulbetrieb statt, entsprechende Vorgehensweisenwerden von den Bewerbern erwartet. Es liegt eine Bestandsaufnahme mit einer Sanierungsempfehlung vor, diese ist Grundlage der Beauftragungund wird den verbliebenen Teilnehmern am Verhandlungsgespräch zur Verfügung gestellt.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  356082-2011

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Sondervermögen Immobilien und Technik vertreten durch Immobilien Bremen
AöR
Schlachte 32
Zu Händen von: Herrn Murat Bas
28195 Bremen
DEUTSCHLAND
E-Mail: Murat.Bas@immobilien.bremen.de
Fax: +49 4214963441
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.immobilien.bremen.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung Sonstige: Immobilienverwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
Sanierung des Gymnasiums Horn, TGA-Planung (Anlagengruppe 1 bis 5 und 8) gem. § 51 HOAI 2009 -Leistungsphase 1-9.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Gymnasium Horn wurde im Jahr 1975 in 2 Bauabschnitten erstellt. Der Stahlbetonskelettbau ist größtenteils im Originalzustand und zeigt einen gepflegten jedoch abgenutztenZustand auf. Saniert wurde in den letzten Jahren teile des Fußbodens und der Bereich der jetzigen Mensa, BGF: ca. 13 500m². Die zu realisierenden gebäudetechnischen Maßnahmen betreffen die Bereiche: — KGR 411 Abwasseranlagen: Herstellung des Brandschutzes bestehender Leitungen sowie zur Neuverrohrung der WC Bereiche. Isolierung der Rohre, — KGR 412 Wasseranlagen: Sanierung des Abwassernetzes und Erneuerung alle Sanitäreinrichtungsgegenstände und Armaturen sind altersbedingt zu ersetzten, — KGR 421 Wärmeerzeugungsanlagen: Erneuerung der defekten Bauteile. Aufschaltung auf die SchaltwarteB3, — KGR 422 Wärmeverteilnetz: Einbau von einstellbaren Vor- und Rücklaufverschraubungen mitanschließendem Hydraulischem Abgleich der Anlage, — KGR 423 Raumheizflächen: Austausch der HK Ventile, Erneuerung der Plattenheizkörper in den WCBereichen, — KGR 431 Lüftungsanlagen: Ersatz vorhandener Lüftungsanlagen der WC Bereiche, — KGR 432 Lüftungskanäle: Rückbau des Kanalnetzes und Einbau eines den Erfordernissen angepasstenNetzes, — KGR 434 Kälteanlage: Einbau von Splitgeräten in Technikräumen, — KGR 442 Eigenstromversorgungsanlagen: Erneuerung der kompletten Sicherheitsbeleuchtungsanlage, — KGR 443 Niederspannungsschaltanlagen: Erneuerung von 2 Hauptverteilungen, — KGR 444 Niederspannungsinstallationsanlagen: Weitgehende Erneuerung des Leitungsnetzes unter Berücksichtigung des Brandschutzes und Anpassung der erforderlichen Stromkreise. Erneuerung der Unterverteilungen mit Berücksichtigung der erforderlichen zusätzlichen Komponenten. Erneuerung des Schalterprogramms. Anpassung der Lichtsteuerung. Der Brandschutz ist herzustellen, — KGR 445 Beleuchtungsanlagen: Ersatz weiterer teile der Beleuchtungsanlage, — KGR 446 Blitzschutz- und Erdungsanlagen: Herstellung des Inneren Blitzschutzes, — KGR 454 Elektroakustische Anlage: Kompletter Ersatz der ELA Anlage inl Leitungsnetz und Lautsprechern, — KGR 457 Übertragungsnetze: Erneuerung des Daten- und Telefonnetz komplett zu erneuern, einestrukturierte Verkabelung mit entsprechenden Datenverteilern aufzubauen, — KGR 481 Automationssysteme: Die Regelungen der neuen Lüftungsanlagen sowie die Regelung der Heizungsanlage ist den neuen Erfordernissen anzupassen und ist auf die Leitstelle B3 aufzuschalten, — Sanierung Schadstoffe: Die Schadstoffsanierung betrifft im Wesentlichen die Sanierung von KMF- haltigen Dämmungen auf Wänden und Rohrisolierungen. Weiterhin sind Kleinmengen von asbesthaltigen Bauteilen zuentsorgen. Die technische Gebäudeausrüstung begleitet folgende Hochbaumaßnahmen: — Sanierung Fassade und der Fenster, — eine Dämmung des Daches ist nicht vorgesehen, — Sanierung Brandschutz: im Wesentlichen die Herstellung von F30 Flurwänden und Decken, — Sanierung der Wand- und Bodenoberflächen, — Einbau Rastereinlegedecken, — im Zuge der Planung wird ein Lärmgutachten erstellt, welches Schutzmaßnahmen, unter anderem mittels Einsatz einer entsprechenden Lüftungsanlage an der der Autobahn zugewandten Gebäudeseite, beinhalten wird. Voraussichtliche Zeitplanung: — ES Bau Fassade bis Oktober 2011, — ES Bau Innensanierung bis Februar 2012, — EW Bau Gesamt bis September 2012, — Bauausführung Fassade 2013. Bauausführung Innen 2014 - 2016 bisherige Kostennannahme: — KGR 410: 400 000,00 EUR, — KGR 420: 250 000,00 EUR, — KGR 430: 300 000,00 EUR, — KGR 440/450: 950 000,00 EUR, — KGR 300: 3 800 000,00 EUR. Die Sanierungsmaßnahmen finden unter laufendem Schulbetrieb statt, entsprechende Vorgehensweisenwerden von den Bewerbern erwartet. Es liegt eine Bestandsaufnahme mit einer Sanierungsempfehlung vor, diese ist Grundlage der Beauftragungund wird den verbliebenen Teilnehmern am Verhandlungsgespräch zur Verfügung gestellt.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71240000
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf 1. Projektanalyse und Präsentation. Gewichtung 15 2. Personalstruktur und Projektkommunikation. Gewichtung 30 3. Projektmanagement. Gewichtung 20 4. Kosten- und Terminsicherheit. Gewichtung 25 5. Honorare. Gewichtung 10
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
V0191/2011
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 056-091542 vom 23.3.2011
Abschnitt V: Auftragsvergabe
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
12.10.2011
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Bewerbergemeinschaft: Logos und Ing.-Büro Heimisch Konsul-Smidt-Str. 50-52 28217 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: Info@logos-bremen.de Telefon: +49 421536303 Fax: +49 4215363103
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
1. Rügen sind ausschließlich an den unter I. 1) genannten Auftraggeber zu senden. 2. Gemäß § 8 Abs. 1 VOF werden im Rahmen des Teilnahmewettbewerbes nur Post, Fax und Email als Kommunikationsmittel zugelassen. Bitte geben Sie dabei immer die Vergabenummer V0191/2011 an.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Ansgaritorstrasse 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Internet-Adresse: www.bauumwelt.bremen.de Fax: +49 4214966704
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Ansgaritorstrasse 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Internet-Adresse: www.bauumwelt.bremen.de Fax: +49 4214966704
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.11.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen