DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Bremen (ID:11070789)

Übersicht
DTAD-ID:
11070789
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Das 1975 errichtete Turnhallengebäude des Schulzentrums Huchting, Delfter Straße 16 in 28259 Bremen gehört zu einem sehr großen Schulareal und bildet gemeinsam mit einer Grundschule mit eigener...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Freie Hansestadt Bremen, Sondervermögen Immobilien und Technik (Stadt), vertreten durch Immobilien Bremen AöR
Theodor-Heuss-Allee 14
28215 Bremen
Kontaktstelle: Immobilien Bremen Aör
Herrn Lars Weper
Fax: +49 42149659269
E-Mail: lars.weper@immobilien.bremen.de

Auftragnehmer:
Los 1:
Haslob Kruse + Partner Architekten BDA
Rembertistraße 32
DE-28203 Bremen

Los 2:
Bietergemeinschaft Ingenieurbüro Storr GbR/Wolff + Partner GmbH
Georg-Gleistein-Straße 11
DE-28757 Bremen

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanierung des Turnhallengebäudes des Schulzentrums Huchting in Bremen.Los 1 – Objektplanung gem. § 34 HOAI, Los 2 – Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI.
Das 1975 errichtete Turnhallengebäude des Schulzentrums Huchting, Delfter Straße 16 in 28259 Bremen gehört zu einem sehr großen Schulareal und bildet gemeinsam mit einer Grundschule mit eigener Turnhalle, der Wilhelm-Wagenfeld-Schule und dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium das Schulzentrum Huchting. Das Turnhallengebäude wird sowohl von der Wilhelm-Wagenfeld-Schule als auch vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium genutzt. Weiterhin stehen die Turnhallen außerhalb des Schulunterrichtes auch diversen Vereinenzur Verfügung.
Das Gebäude wurde 1975 errichtet und besteht aus:
Halle 1 (3-Feld-Sporthalle),
Länge x Breite x Höhe ca. 44,40 m x 27,40 m x 9,24 m,
Halle 2 (3-Feld-Sporthalle),
Länge x Breite x Höhe ca. 44,40 m x 36 m x 9,24 m
mit separater Zuschauereingangshalle mit Garderoben, Damen- und Herren-WC-Anlagen sowie einer Zuschauertribüne,
Gymnastikhalle,
Länge x Breite x Höhe ca. 12,12 m x 5,93 m.
Sportlereingangsbereich,
eingeschossig,
Zwischentrakt,
eingeschossig, Länge x Breite x Höhe ca. 55,40 m x 22 m x 3,81 m,
für die Unterbringung der Umkleide-, Sanitär- und Geräteräume,
Offene Tiefgarage,
eingeschossig, im gesamten Untergeschoss mit Technikräumen, lichte Raumhöhe ca. 3,22 m bis 3,31 m.
Die Hallenbaukörper sind leicht zueinander versetzt und werden durch den Sportlereingang sowie den Zwischentrakt miteinander verbunden. Sowohl der Sportlereingang als auch der Zuschauereingang sind über Außentreppenanlagen erschlossen und liegen ca. 1,40 m über der Geländeoberkante. Weitere Außentreppen aus Stahlbeton dienen als Fluchtwege direkt aus den Hallen ins Freie. Die unter dem gesamten Gebäude liegende Parkplatzfläche wird seitlich neben dem Zuschauereingang über ein Rollgittertor erschlossen. Die Tiefgarage ist jedoch zurzeit nicht in Nutzung. Die beiden Geschosse sind über eine Aufzugsanlage miteinander verbunden, jedoch wurde der Aufzug vor einigen Jahren stillgelegt.
Die Nutzung der einzelnen Geschosse ist klar gegliedert und stellt sich wie folgt dar:
UG:
— offene Parkebene als Tiefgarage,
— diverse Technikräume.
EG:
— 3-Feld-Sporthallen,
— Gymnastikhalle,
— Umkleide- und Sanitärbereiche für Sportler, Lehrer und Trainer,
— Geräteräume,
— Eingangsbereiche für Sportler und Zuschauer,
— Erschließungsflure (Stiefel- und Turnschuhgänge).
Empore:
— Zuschauerempore Halle 2.
Im Juni 2014 wurde eine Bestandsaufnahme des Gebäudes erstellt, aus der hervorgeht, dass das Gebäude nicht den heutigen energetischen Ansprüchen entspricht. Im Sinne der Richtlinie „Energetischen Anforderungen an den Neubau und die Sanierung von öffentlichen Gebäuden der Freien Hansestadt Bremen (Land und Stadtgemeinde)“ ist auf Basis der Bestandsaufnahme eine Gesamtsanierung notwendig, die sich wie folgt aufgliedert:
— Energetische Sanierung,
— Brandschutzsanierung,
— Sanierung der Sanitär-, Heizungs-, Lüftungsanlagen und deren Leitungsnetze (damit verbunden sind erhebliche Sanierungs- bzw. Erneuerungsmaßnahmen der Bauteile Wand, Decke und Boden erforderlich),
— Schaffung einer barrierefreien Zugänglichkeit durch Erneuerung der Aufzugsanlage.
Die Bestandserfassung wird (ggf. in Auszügen) allen Bietern mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe zur Verfügung gestellt. Die Verfasser der Bestandserfassung sind von der Teilnahme am Vergabeverfahren nicht ausgeschlossen.
Im Rahmen der Bestandsaufnahme wurde die zu erwartenden Kosten wie folgt eingeschätzt.
KGR 300 = 3 314 850 EUR brutto.
KGR 400 = 1 420 650 EUR brutto.
Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist für Mitte 2018 vorgesehen.
Die zu vergebenden Leistungen bestehen aus:
Los 1:
— Leistungsphasen 1 und 2 Objektplanung gem. § 34 HOAI;
— Leistungsphase 3 Objektplanung gem. § 34 HOAI, als optionale Beauftragung durch Bestimmung der AG;
— Leistungsphasen 4 bis 9 Objektplanung gem. § 34 HOAI, als optionale Beauftragung durch Bestimmung der AG.
Los 2:
— Leistungsphasen 1 und 2 Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI, Anlagengruppen 1-8 gem. § 53 (2) HOAI;
— Leistungsphase 3 Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI, Anlagengruppen 1-8 gem. § 53 (2) HOAI, als optionale Beauftragung durch Bestimmung der AG;
— Leistungsphasen 4 bis 9 Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI, Anlagengruppen 1-8 gem. § 53 (2) HOAI, als optionale Beauftragung durch Bestimmung der AG.
Die Vergabestelle lässt sich in der operativen Umsetzung dieses VOF-Verfahrens durch D&K drost consult GmbH, Hamburg, unterstützen und beratend begleiten.

CPV-Codes: 71240000

Erfüllungsort:
Bremen.
Nuts-Code: DE50

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
282851-2015

Aktenzeichen:
V0081/2015

Auftragswert:
869 298,15 EUR

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 21.05.2015
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen