DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Bremen (ID:14677166)


DTAD-ID:
14677166
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand des Wettbewerbs waren der Neubau einer vierzügigen inklusiven Grundschule mit Ganztagsangebot, Mensa und Turnhalle im Bremer Stadtteil Gröpelingen und die Beplanung der umliegenden...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.12.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Sondervermögen Immobilien und Technik der Stadtgemeinde Bremen vertreten durch Immobilien Bremen AöR
Theodor-Heuss-Allee 14
Bremen
28215
Deutschland
Kontaktstelle(n): Immobilien Bremen AöR, Herrn Volker Hach
E-Mail: volker.hach@immobilien.bremen.de
Fax: +49 42149616998
NUTS-Code: DE501
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.immobilien.bremen.de

Auftragnehmer:
Architektengruppe Rosengart + Partner BDA
Bremen
Deutschland
NUTS-Code: DE501
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischem Anteil, mit Teilnahmewettbewerb und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren gem. VgV – Neubau der Schule an der Humannstraße
Gegenstand des Wettbewerbs waren der Neubau einer vierzügigen inklusiven Grundschule mit Ganztagsangebot, Mensa und Turnhalle im Bremer Stadtteil Gröpelingen und die Beplanung der umliegenden Freiflächen auf einem insgesamt ca. 13 880 m2 großem Grundstück. Ein weiterer Teil der Wettbewerbsaufgabe (Ideenteil) umfasste die Überplanung der Freiflächen der benachbarten Neuen Oberschule Gröpelingen (NOG).

CPV-Codes:
71240000

Gegenstand des Wettbewerbs waren der Neubau einer vierzügigen inklusiven Grundschule mit Ganztagsangebot, Mensa und Turnhalle im Bremer Stadtteil Gröpelingen und die Beplanung der umliegenden Freiflächen auf einem insgesamt ca. 13 880 m2 großem Grundstück. Ein weiterer Teil der Wettbewerbsaufgabe (Ideenteil) umfasste die Überplanung der Freiflächen der benachbarten Neuen Oberschule Gröpelingen (NOG).
Die Grundschule soll als ein W+E-Standort (Wahrnehmung und Entwicklung) ausgebildet werden und auch Kinder mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen beschulen. Derzeitig nutzt die Grundschule einen Altbau sowie eine Containeranlage auf dem Gelände. Auf dem benachbarten Sportplatz soll der Neubau für die Grundschule mit ca. 5 960 m2 BGF entstehen. Die anrechenbaren Kosten für den Neubau betragen rund 6,8 Mio. EUR netto für die KG 300 und 2,1 Mio. EUR netto für die KG 400.
Für die Freiraumflächen ist der Gedanke eines gemeinsamen Campus mit der NOG zu verfolgen, was bei der Planung der ca. 10 860 m2 großen Freifläche der Grundschule (Realisierungsteil) und der ca. 6 500 m2 großen Freifläche der NOG (Ideenteil) zu berücksichtigen war. Die anrechenbaren Kosten für die Freianlagen der Grundschule betragen rund 1 Mio. EUR netto für die KG 500.
Die Fertigstellung des Gebäudes ist für das III. Quartal 2022 vorgesehen. Die Herstellung des Außenraums der Grundschule soll ab dem II. Quartal 2022 erfolgen. Die bauliche Umsetzung der Außenraumflächen der NOG wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.
Die zu vergebenden Leistungen in diesem Verfahren bestanden aus:
— LPH 1 bis 2 Objektplanung gem. § 34 HOAI (ES-Bau),
— LPH 3 Objektplanung gem. § 34 HOAI (EW-Bau) als optionale Beauftragung durch Bestimmung der Ausloberin,
— LPH 4 bis 9 Objektplanung gem. § 34 HOAI (EW-Bau nach LPH 4) als optionale Beauftragung durch Bestimmung der Ausloberin,
— Besondere Leistungen in allen Leistungsphasen Objektplanung gem. § 34 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung der Ausloberin.
Die Ausloberin beabsichtigt, die Planungsleistungen für Freianlagen gem. § 38 ff HOAI im Rahmen einer separaten freihändigen Vergabe an die beteiligte Landschaftsarchitektin bzw. den beteiligten Landschaftsarchitekten des für die Beauftragung ausgewählten Architekten zu vergeben, sofern das Projekt umgesetzt wird und soweit kein wichtiger Grund einer Beauftragung entgegensteht.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der AusführungBremen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
546517-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 239-546517

Aktenzeichen:
V0270/2018

Auftragswert:
ohne MwSt.: 806.808,66 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Wettbewerbsergebnis / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Fachlicher Wert / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Kommunikation/Verfügbarkeit / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 20

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienverwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
— LPH 3 Objektplanung gem. § 34 HOAI (EW-Bau) als optionale Beauftragung durch Bestimmung der Ausloberin,
— LPH 4 bis 9 Objektplanung gem. § 34 HOAI (EW-Bau nach LPH 4) als optionale Beauftragung durch Bestimmung der Ausloberin,
— Besondere Leistungen in allen Leistungsphasen Objektplanung gem. § 34 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung der Ausloberin.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 071-157953

Bindefrist des Angebots

Tag des Vertragsabschlusses:
03.12.2018

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 42149632311

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 42149632311

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 42149632311

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 10.12.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD