DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Grünberg (ID:14861055)


DTAD-ID:
14861055
Region:
35305 Grünberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen , Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen plant im Rahmen des Hochschulbauinvestitionsprogramms HEUREKA des Landes Hessen den Neubau eines Gebäudes, welches das International Graduate Centre for...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.02.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Land Hessen vertreten durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Niederlassung Mitte, Zentrale Vergabe
Dieselstraße 1-7
Bad Nauheim
61231
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabe, Vergabe Freiberufliche Leistungen
Telefon: +49 60328862-0
E-Mail: info.fbt@lbih.hessen.de
Fax: +49 60328862-126
NUTS-Code: DE71E
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lbih.hessen.de

Auftragnehmer:
Meurer Generalplaner GmbH
Burgstraße 5
Frankfurt
60316
Deutschland
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse: www.meurer-architekten.com
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
a+a architecture et amenagement
9 B Plateau Altmuenster
Luxembourg
1123
Luxemburg
NUTS-Code: LU000
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
BM-Nr. A.0435.130517 Neubau International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) der Justus-Liebig-Universität Gießen, Objektplanung Gebäude
Die Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen plant im Rahmen des Hochschulbauinvestitionsprogramms HEUREKA des Landes Hessen den Neubau eines Gebäudes, welches das International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und das Gießener Graduiertenzentrum der Kulturwissenschaften (GGK) am Campus Kultur- und Geisteswissenschaften (Standort Philosophikum) beherbergen soll. Der Neubau für das Graduiertenzentrum soll als ein Bürogebäude mit einem innovativen Raumkonzept entworfen werden, in dem sich neben den Büroarbeitsplätzen Projekträume und Seminarräume befinden werden.
Der für den Neubau genehmigte Bedarf liegt bei 2 095 m2 Nutzfläche 1-6 und einer Kostenobergrenze von 7 380 000 EUR brutto für die Kostengruppen 300-400 (gemäß DIN 276).
Die Baukosten für die Kostengruppen 200-500 (gemäß DIN 276) sind mit 8 310 000 EUR mit dem genehmigten Bedarf festgelegt.
Vorgesehen war die Vergabe der Planungsleistungen der Objektplanung Gebäude gem. §34 HOAI LPH 2-8, stufenweise Beauftr.

CPV-Codes:
71240000

Der Neubau des Graduiertenzentrums wird das International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und das Gießener Graduiertenzentrum der Kulturwissenschaften (GGK) beherbergen.
Das Graduiertenzentrum soll als ein Bürogebäude mit einem innovativen Raumkonzept entwickelt werden. In dem Gebäude werden zukünftig dauerhaft rund 200 Personen tätig sein. Es werden sich dort Büroarbeitsplätze, Projekträume sowie ein Seminar- und Konferenzbereich befinden.
Der Neubau soll als einer der ersten Bausteine die Neuordnung des Campus Philosophikum gemäß dem städtebaulichen Masterplan umsetzen.
Es ist von einer Zuordnung zu Gebäudeklasse 5 (HBO) auszugehen.
Der für den Neubau genehmigte Bedarf liegt bei 2.095 m2 Nutzfläche (NUF 1-6) und einer Kostenobergrenze von 7 380 000 EUR brutto für die Kostengruppen 300-400 (gemäß DIN 276). Die Baukosten für die Kostengruppen 200-500 (gemäß DIN 276) sind mit 8 310 000 EUR mit dem genehmigten Bedarf festgelegt.
Vorgesehen war die Vergabe der Planungsleistungen der Objektplanung Gebäude gem. § 34 HOAI (2013) Leistungsphasen 2 bis 8.
Die Beauftragung erfolgt stufenweise vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Zustimmung des Landes Hessen und sofern kein wichtiger Grund der Beauftragung entgegensteht.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE721
Hauptort der AusführungCampus Kultur- und Geisteswissenschaften, Standort Philosophikum, Gießen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
70266-2019

EU-Ted-Nr.:
2019/S 031-070266

Aktenzeichen:
A.0435.130517_NOW

Auftragswert:
ohne MwSt.: 565.006,13 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Platzierung im Wettbewerb / Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Gesamtergebnis nach Weiterentwicklung des Wettbewerbsergebnisses / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Personaleinsatzkonzept / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 20 %
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 10 %

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Bildung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
71221000

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Mit Abschluss des Vertrages wird die Leistungsphase 2 beauftragt. Die Leistungsphasen 3-4, 5-8 und die Besonderen Leistungen sollen optional beauftragt werden, vorbehaltlich des Vorliegens der Haushaltsmittel. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsphasen besteht nicht. Ebenso besteht kein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung nach Erbringung erster Leistungsphasen.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2015/S 034-058656

Bindefrist des Angebots

Tag des Vertragsabschlusses:
11.09.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Auf die Rügepflichten gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 bis 4 GWB wird ausdrücklich hingewiesen, insbesondere auf die Frist des § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB: Danach ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 12.02.2019

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD