DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Wolfsburg (ID:10730285)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
10730285
Region:
38440 Wolfsburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
05.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
05.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Äußere und innere Erschließungsplanung Baugebiet „Cocksfeld“ – Verkehrslagenplanung gem. HOAI § 47 und Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI, Lph. 1-3, optional 5-9.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  161992-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Wolfsburg
Porschestr. 49
Zu Händen von: Herrn Hüttl
38440 Wolfsburg
DEUTSCHLAND
E-Mail: ausschreibungsstelle@stadt.wolfsburg.de
Fax: +49 5361282057
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.wolfsburg.de

Weitere Auskünfte erteilen:
Neuer Wall 63
Frau Anja Zipoll
20354 Hamburg
Deutschland
E-Mail: a.zipoll@heuking.de
Fax: +49 4035528080

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Heuking Kühn Lüer Wojtek Neuer Wall 63 Frau Anja Zipoll 20354 Hamburg Deutschland E-Mail: a.zipoll@heuking.de Fax: +49 4035528080 Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
15-0172 Äußere und innere Erschließungsplanung Baugebiet „Cocksfeld“ – Verkehrslagenplanung gem. HOAI § 47 und Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI, Lph. 1-3, optional 5-9.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12 Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Wolfsburg. NUTS-Code DE913
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Äußere und innere Erschließungsplanung Baugebiet „Cocksfeld“ – Verkehrslagenplanung gem. HOAI § 47 und Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI, Lph. 1-3, optional 5-9.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71240000 Beschreibung: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Die Stadt Wolfsburg beabsichtigt, im Ortsteil Sülfeld südlich der Wettmershagener Straße (L 321) den Bebauungsplan „Cocksfeld“ für die Ausweisung eines allgemeinen Wohngebietes mit ca. 177 Wohneinheiten (Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser) aufzustellen. Die Größe beträgt ca. 27,5 ha, der zu bebauende Bereich ca. 16,5 ha. Vergeben werden die Leistungen der HOAI § 47, Verkehrslagenplanung, HOAI § 55 jeweils mit den Lph's. 1-3. Lph 5-9 und örtliche Bauüberwachung optional.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Lph 5-9 und örtliche Bauüberwachung optional.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Laufzeit in Monaten: 3 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bei einer Bietergemeinschaft ist die Nennung aller Mitglieder und eines Gesamtbevollmächtigten erforderlich, der in Vertretung auf Rechnung aller handeln kann. Die Bietergemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch. Die Integritätserklärung muss von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft abgegeben werden. Die gemäß III.2.2) Nr. 1 geforderte Berufshaftpflichtversicherung muss für alle Mitglieder bestehen. Die übrigen Erklärungen werden gemeinschaftlich abgegeben.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Teilnahmeantrag ist auf dem Formular des Auftraggebers bei der Stadt Wolfsburg, Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg einzureichen. Es ist abrufbar unter der E-Mail-Adresse a.zipoll@heuking.de Das Formular enthält Vorlagen für die erforderlichen Erklärungen, darunter die Integritätserklärung sowie die Erklärung gemäß III.2.2) und III.2.3).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1) Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung (Personenschäden mind. 1 000 000 EUR, sonstige Schäden mind. 500 000 EUR). (§ 5 Abs. 4 VOF)
2) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers innerhalb der letzten 3 Jahre (erforderlich sind mind. 400 000 EUR insgesamt (§ 5 Abs. 4 c VOF). Siehe Formular unter III.2.1).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1) Referenzliste des Bewerbers über abgeschlossene Planungsprojekte aus den letzten 5 Jahren, die dem zu erbringendem Auftrag ähneln, insbesondere im Hinblick auf folgende Kriterien: 1.1) Erschließungsplanung für BG mit vergleichbarer Größe (ca. 180 Wohneinheiten); 1.2) innere Erschließung; 1.3) äußere Erschließung inkl. mind. 1 Abbiegespur; 1.4) Beleuchtungsplanung; 1.5) Tätigwerden für öffentliche Auftraggeber.
2) Zudem sind einzureichen:
2.1) Angabe von Kontaktdaten früherer Auftraggeber oder Referenzschreiben; 2.2) Profil des für den Auftrag vorgesehenen Projektleiters. Siehe Formular gemäß III.2.1); 2.3) Eigenerklärung zur Qualifikation der Fachkräfte des Auftragnehmers gemäß III.3.1). Siehe Formular unter III.2.1).
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Niedersächsisches Ingenieurgesetz (NInG).
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
15-0172
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
05.06.2015 - 10:00 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
05.06.2015 - 10:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft Arbeit und Verkehr – Regierungsvertretung Lüneburg Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Deutschland Telefon: +49 413115-1334/1335/1336 Fax: +49 4131152943
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) siehe § 107 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB: — unverzüglich gegenüber der Stadt Wolfsburg nach Erkennen des Verstoßes gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren; — spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in der Bekanntmachung; — spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in den Vergabeunterlagen; — innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung, der Rüge nicht abhelfen zu wollen. Siehe § 101b Abs. 2GWB: — 30 Kalendertage ab Kenntnis des Rechtsverstoßes, spätestens jedoch 6 Monate nach Vertragsschluss; — im Fall der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Stadt Wolfsburg – Zentrale Vergabestelle Porschestraße 49 38440 Wolfsburg Deutschland E-Mail: ausschreibungsstelle@stadt.wolfsburg.de Telefon: +49 5361282475 Fax: +49 5361282057
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06.05.2015
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen