DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Mainz (ID:3728862)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
3728862
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.04.2009
Frist Angebotsabgabe:
24.04.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Stiftung Mainzer Universit?tsfonds ist Eigentümer der Liegenschaft und auch von angrenzenden Liegenschaften im Bereich der Ernst-Ludwig-Straße 2-4. Das Gebäude ist noch bis zum Herbst 2009 zu großen Teilen vermietet. In Anbetracht einer verstärkten Nachfrage nach Büro- und Wohnfl?chen hat sich die Stiftung Mainzer Universit?tsfonds entschlossen, das Gebäude nach dem Freizug durch den bisherigen Mieter einer grundlegenden Generalsanierung zu unterziehen. Mit der Sanierung und beabsichtigten Aufstockung des Gebäudes soll eine hochwertige und aktuelle Büro- und Wohnnutzung des Gesamtensembles ermöglicht werden. Gegenstand dieses Auftrags sind die Leistungen zur Objektplanung nach ? 15 HOAI für die Revitalisierung des Eckgeb?udes Ernst-Ludwig-Straße 2-4 und Diether-von-Isenburg-Straße 7 in 55116 Mainz.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  101999-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stiftung Mainzer Universit?tsfonds, Ernst-Ludwig-Straße 10, z. Hd. von Hrn. Hans-Josef Fischl, D-55116 Mainz. E-Mail: fischl@mainzer-universitaetsfonds.de. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.http:// www.mainzer-universitaetsfonds.de/. Weitere Auskünfte erteilen: Deutsche Bautec Baumanagement GmbH, G?ttelmannstr. 17, z. Hd. von Dr. Sebastian Harth, D-55130 Mainz. Tel. +49 61319082-0. E-Mail: info@deutsche-bautec.de. URL: www.deutsche-bautec.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Deutsche Bautec Baumanagement GmbH, G?ttelmannstr. 17, z. Hd. von Dr. Sebastian Harth, D-55130 Mainz. Tel. +49 61319082-0. E-Mail: info@deutsche-bautec.de. URL: www.deutsche-bautec.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Bautec Baumanagement GmbH, G?ttelmannstr. 17, z. Hd. von Dr. Sebastian Harth, D-55130 Mainz. Tel. +49 61319082-0. E-Mail: info@deutsche-bautec.de. URL: www.deutsche-bautec.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Revitalisierung des Eckgeb?udes Ernst-Ludwig-Straße 2-4 und Diether-von-Isenburg-Straße 7 in 55116 Mainz.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Mainz. NUTS-Code: DEB35.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Stiftung Mainzer Universit?tsfonds ist Eigentümer der Liegenschaft und auch von angrenzenden Liegenschaften im Bereich der Ernst-Ludwig-Straße 2-4. Das Gebäude ist noch bis zum Herbst 2009 zu großen Teilen vermietet. In Anbetracht einer verstärkten Nachfrage nach Büro- und Wohnfl?chen hat sich die Stiftung Mainzer Universit?tsfonds entschlossen, das Gebäude nach dem Freizug durch den bisherigen Mieter einer grundlegenden Generalsanierung zu unterziehen. Mit der Sanierung und beabsichtigten Aufstockung des Gebäudes soll eine hochwertige und aktuelle Büro- und Wohnnutzung des Gesamtensembles ermöglicht werden. Gegenstand dieses Auftrags sind die Leistungen zur Objektplanung nach ? 15 HOAI für die Revitalisierung des Eckgeb?udes Ernst-Ludwig-Straße 2-4 und Diether-von-Isenburg-Straße 7 in 55116 Mainz.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71240000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Siehe II.1.5.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Es ist vorgesehen, den Planungsauftrag stufenweise zu vergeben. Mit Vertragsabschluß werden die Leistungsphasen 1-4 in Auftrag gegeben mit der Absicht, weitere Leistungen bis zur Leistungsphase 9 zu ?bertragen.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.6.2009. Ende: 28.2.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Keine.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Verpflichtungserklärung nach ? 12 Abs. 3 VOF, falls eine Bietergemeinschaft vorliegt. Zusätzlich eine Bietergemeinschaftserkl?rung mit Benennung eines Federf?hrers und dem Vorliegen einer gesamtschuldnerischen Haftung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Auskunft gemäß ? 4 Abs. 4 VOF als Eigenerkl?rung zur wirtschaftlichen Verknüpfung mit Unternehmen, die Ausf?hrungs- oder Lieferanteninteressen verfolgen; 2. Auskunft nach ? 7 Abs. 2 VOF als aktuelle Eigenerkl?rung; 3. Nachweis entsprechend ? 11 Abs. 2 VOF im Original, nicht älter als 6 Monate.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Auskunft nach ? 7 Abs. 3 VOF als aktuelle Eigenerkl?rung mit einer Beschreibung der Projektorganisation, z.B. als Organigramm; 2. Nachweis entsprechend ? 11 Abs. 4 Ziffer d VOF in Kopie, nicht älter als 6 Monate; 3. Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung nach ? 12 Abs.1 Ziffer a in Kopie, nicht älter als 1 Jahr, mit Deckungssummen von: bei Personenschaden 2 500 000,- EUR und bei Sonstigen Schäden: 2 500 000,- EUR.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Siehe IV.1.2.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Gefordert wird der Nachweis, daß der Bewerber zum F?hren der Berufsbezeichnung Architekt berechtigt und nach ? 64 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz bauvorlageberechtigt ist.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Erlass des rheinland-pf?lzischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau vom 13.2.2009.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: 1. Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Jahren gemäß ? 12 Abs. 1 Ziffer c VOF; 2. Anzahl der Mitarbeiter für entsprechende Dienstleistungen, gemittelt aus den letzten 3 Jahren gemäß ? 13 Abs. 2 Ziffer d VOF; 3. Persönliche Referenzliste vergleichbarer Leistungen des vorgesehenen Projektleiters gemäß ? 13 Abs. 2 Ziffer a VOF; 4. Persönliche Referenzliste vergleichbarer Leistungen des vorgesehenen Stellvertreters gemäß ? 13 Abs. 2 Ziffer a VOF; 5. Referenzliste vergleichbarer Leistungen des Bewerbers ingesamt gemäß ? 13 Abs. 2 Ziffer b VOF; 6. Ergebnisse der Überprüfung der angegebenen Referenzen; 7.Beschreibung der Massnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität seiner Arbeit gemäß ? 13 Abs. 2 Ziffer f VOF; 8. Gesamteindruck der Bewerbung.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 24.4.2009 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 30.4.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp.@mwvlw.rlp.de. URL: http://www.mwvlw.rlp.de. Fax +49 613116-2113.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
9.4.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen