DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Mainz (ID:6013926)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
6013926
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.03.2011
Frist Angebotsabgabe:
26.04.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Energetische Sanierung BBS. Die berufsbildende Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler soll energetisch saniert werden. Der ein- bis dreigeschossige Gebäudekomplex besteht aus den zu sanierenden Gebäudeteilen Schule und Werkstatt (Baujahr 1979). Die auf dem Gelände befindlichen weiteren Gebäude (Pavillons, Erweiterungsgebäude, Sporthalle) sind nicht Gegenstand des Projektes. Die Schule verfügt über ca. 8 500 m² Hauptnutzfläche und ca. 51 000 m³ Bruttorauminhalt. Es werden ca. 2.700 Schüler in verschiedenen Bildungsgängen unterrichtet. Es sind alle erforderlichen Planungsleistungen (Objektplanung und Fachplanungen Tragwerk, TGA, therm. Bauphysik, Schallschutz) für die Realisierung der Sanierung zu erbringen und Vorschläge für eine abschnittsweise Umsetzung zu erarbeiten. Darüber hinaus ist die Planung mit Amortisations- und Folgekostenberechnungen zu ergänzen. Es ist vorgesehen, das Projekt im Rahmen des Programms "Fazilität für kommunale Finanzierungen und Fazilität für kommunale Infrastruktur" der Europäischen Investitionsbank zur Finanzierung anzumelden. Das Antragsverfahren soll durch den Auftragnehmer begleitet werden. Es wird mit Kosten in Höhe von ca. 5 000 000-7 000 000 EUR gerechnet. Die Beauftragung der Leistungen erfolgt abschnittsweise nach Leistungsphasen. Die weitere Beauftragung steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung und es besteht kein Anspruch auf die Beauftragung aller Phasen.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  99248-2011

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Landkreis Ahrweiler Wilhelmstr. 24-30 z. H. Herrn Herbert Wiemer 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler DEUTSCHLAND Tel. +49 2641975-596 E-Mail: herbert.wiemer@aw-online.de Fax +49 2641975-7596 Weitere Auskünfte erteilen: BDO Technik- und Umweltconsulting GmbH Schillingsstr. 335 z. H. Herrn Michael Plenz 52355 Düren DEUTSCHLAND Tel. +49 242169093-392 E-Mail: michael.plenz@bdo.de Fax +49 242169093-401 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: BDO Technik- und Umweltconsulting GmbH Schillingsstr. 335 z. H. Herrn Michael Plenz 52355 Düren DEUTSCHLAND Tel. +49 242169093-392 E-Mail: michael.plenz@bdo.de Fax +49 242169093-401 Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: BDO Technik- und Umweltconsulting GmbH Schillingsstr. 335 z. H. Herrn Michael Plenz 52355 Düren DEUTSCHLAND Tel. +49 242169093-392 E-Mail: michael.plenz@bdo.de Fax +49 242169093-401
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Energetische Sanierung BBS.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 12 Hauptort der Dienstleistung Bad Neuenahr-Ahrweiler. NUTS-Code DEB12
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die berufsbildende Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler soll energetisch saniert werden. Der ein- bis dreigeschossige Gebäudekomplex besteht aus den zu sanierenden Gebäudeteilen Schule und Werkstatt (Baujahr 1979). Die auf dem Gelände befindlichen weiteren Gebäude (Pavillons, Erweiterungsgebäude, Sporthalle) sind nicht Gegenstand des Projektes. Die Schule verfügt über ca. 8 500 m² Hauptnutzfläche und ca. 51 000 m³ Bruttorauminhalt. Es werden ca. 2.700 Schüler in verschiedenen Bildungsgängen unterrichtet. Es sind alle erforderlichen Planungsleistungen (Objektplanung und Fachplanungen Tragwerk, TGA, therm. Bauphysik, Schallschutz) für die Realisierung der Sanierung zu erbringen und Vorschläge für eine abschnittsweise Umsetzung zu erarbeiten. Darüber hinaus ist die Planung mit Amortisations- und Folgekostenberechnungen zu ergänzen. Es ist vorgesehen, das Projekt im Rahmen des Programms "Fazilität für kommunale Finanzierungen und Fazilität für kommunale Infrastruktur" der Europäischen Investitionsbank zur Finanzierung anzumelden. Das Antragsverfahren soll durch den Auftragnehmer begleitet werden. Es wird mit Kosten in Höhe von ca. 5 000 000-7 000 000 EUR gerechnet. Die Beauftragung der Leistungen erfolgt abschnittsweise nach Leistungsphasen. Die weitere Beauftragung steht unter dem Vorbehalt der Finanzierung und es besteht kein Anspruch auf die Beauftragung aller Phasen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71240000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen
Nein ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von 1 500 000 EUR. Sollte die nachgewiesene Summe geringer sein, ist eine Erklärung, dass die Versicherungssumme im Auftragsfall angepasst wird, beizufügen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Die Vergütung erfolgt nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI).
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Arbeitsgemeinschaft mit gesamtschuldnerischer Haftung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Erklärung über das Nichtzutreffen von Ausschlusskriterien gem. § 4 Abs. 6 und 9 VOF.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung, Angaben zu Gesamtumsatz und Umsatz für verglelchbare Leistungen für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis der Qualifikation und persönliche Referenzen vergleichbarer Projekte des Projektleiters und des Projektteams in allen Planungsbereichen / Referenzen vergleichbarer Projekte des Unternehmens / Erfahrung mit Projekten, die ganz oder teilweise mit Fördermitteln finanziert werden / Anzahl der Beschäftigten in den letzten drei Jahren / Angaben zur technischen Ausstattung / Angaben zum Qualitätsmanagement / Angaben zur Sicherstellung der örtlichen Präsenz während der Projektrealisierung. Möglicherweise geforderte Mindeststandards Bezüglich der Referenzen sind Angaben zu vergleichbaren Baumaßnahmen, d.h. Schulbauten, energetische Sanierungen und geförderte Maßnahmen wesentlich für die Auswahl der Bewerber. Zu den Referenzen sind auch Angaben zum jeweiligen Auftragsumfang, -wert und -zeitraum zu machen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Ja Die Bauvorlageberechtigung gem. § 64 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz ist nachzuweisen.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 7 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Bewertung anhand der geforderten Unterlagen und Informationen wie folgt: Persönliche Referenzen des Projektteams bei vergleichbaren Projekten der erforderlichen Planungsleistungen - 45 % / Unternehmensreferenzen bei vergleichbaren Projekten - 25 % / Gesamtumsatz, Umsatz bei vergleichbaren Leistungen, Anzahl Beschäftigte, technische Ausstattung, Qualitätsmanagement, örtliche Präsenz - jeweils 5 %.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
26.4.2011 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Sämtliche geforderten Nachweise und Informationen sind von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft sowie von Nachunternehmern einzureichen. Geforderte Nachweise sind in Kopie, nicht deutschsprachige Nachweise in einer beglaubigten Übersetzung der Bewerbung beizulegen. Sie dürfen nicht älter als 12 Monate sein und müssen noch Gültigkeit haben. Weitere Unterlagen über die verlangten Erklärungen, Nachweise und Referenzen hinaus sind nicht erwünscht und werden bei der Wertung nicht berücksichtigt. Bewerbungen sind ausschließlich in Papierform per Post einzureichen. Bietergemeinschaften haben mit der Bewerbung eine Erklärung aller Mitglieder abzugeben, dass sie im Auftragsfall eine Arbeitsgemeinschaft bilden werden und gesamtschuldnerisch haften. Zur Bewertung der Teilnahmeanträge wird ein gewichtetes Punktesystem angewendet. Für die einzelnen Kriterien werden 0 bis 10 Punkte vergeben. Die Gesamtpunktzahl ergibt sich aus den vergebenen Punkten und dem angegebenen Gewichtungsfaktor. Über die Vergabe wird voraussichtlich am 22.8.2011 vom zuständigen Gremium (Ausschuss des Kreises) entschieden.
I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen:
offizielle Bezeichnung: Energetische Sanierung der berufsbildenden Schule in Bad
Neuenahr-Ahrweiler.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstr. 9
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
Tel. +49 613116-0
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:


24.3.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen