DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Darmstadt (ID:14107912)


DTAD-ID:
14107912
Region:
64295 Darmstadt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt" soll das Gebiet Pallaswiesenviertel und Mornewegviertel in städtebaulicher, sozialer und ökonomischer Hinsicht nachhaltig stabilisiert werden....
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
31.05.2018
Frist Angebotsabgabe:
29.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt – Stadtplanungsamt
Bessunger Str. 125
Darmstadt
64295
Deutschland
Kontaktstelle(n): – Stadtplanungsamt – Herr Petek
Telefon: +49 6151133646
E-Mail: Stadtplanungsamt@darmstadt.de
Fax: +49 6151132088
NUTS-Code: DE711
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.darmstadt.de/Stadtplanung
Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt — Vergabestelle
Frankfurter Straße 71
Darmstadt
64293
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
Telefon: +49 6151132681
E-Mail: vergabestelle@darmstadt.de
Fax: +49 6151133451
NUTS-Code: DE711
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.darmstadt.de/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Vergabe Stadtteilmanagement für das Projekt „Soziale Stadt“ – Pallaswiesenviertel / Mornewegviertel
Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt" soll das Gebiet Pallaswiesenviertel und Mornewegviertel in städtebaulicher, sozialer und ökonomischer Hinsicht nachhaltig stabilisiert werden. Das Gebiet umfasst etwa 60 ha mit etwa 2 900 Einwohnern.
Für die Umsetzung des Programms und die Arbeit vor Ort soll ein interdisziplinär besetztes Quartiersmanagement beauftragt werden, das sowohl den baulich­ planerischen (Stadtteilmanagement) als auch den sozial-integrativen Bereich (Stadtteilwerkstatt, weiteres Vergabeverfahren) abdeckt.
Der übergeordnete Begriff „Quartiersmanagement“ beinhaltet das Stadtteilmanagement und die Stadtteilwerkstatt. Alle unter dem Begriff Quartiersmanagement geführten Aufgaben gelten für das Stadtteilmanagement und die Stadtteilwerkstatt gleichermaßen. Hinsichtlich der internen unterschiedlichen Aufgabenschwerpunkte wird zwischen dem Stadtteilmanagement und der Stadtteilwerkstatt unterschieden und dementsprechend in 2 unterschiedlichen Vergabeverfahren aus.

CPV-Codes:
71240000

Für die Umsetzung des Programms und die Arbeit vor Ort soll ein interdisziplinär besetztes Quartiersmanagement (bestehend aus einem Stadtteilmanagement und einer Stadtteilwerkstatt) eingerichtet werden, das sowohl den baulich­ planerischen (Stadtteilmanagement) als auch den sozial-integrativen Bereich (Stadtteilwerkstatt) abdeckt und jeweils koordiniert.
Diese Auschreibung umfasst dein Teilbereich Stadteilmanagement.
Umfassende Beschreibung siehe Anlage „Beschreibung der Beschaffung“.
Spezifizierung siehe Anlage Zuschlagskriterien.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE711
Hauptort der Ausführung
Wissenschaftsstadt Darmstadt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet Darmstadt
Stadtteil Pallaswiesenviertel / Mornewegviertel (Teilbereiche)

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
233183-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 102-233183

Aktenzeichen:
18.06.25.1.MS-61-

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 900.000,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
29.06.2018

Ausführungsfrist:
30.06.2022

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
— Zugelassen sind Bewerber, die nach den Gesetzen der Länder berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Städtebauarchitekt, Stadt- und Regionalplaner oder Architekt zu tragen bzw. nach der EG-Richtlinie über eine allgemeine Regelung zur Anerkennung der Hochschuldiplome berechtigt sind, in der Bundesrepublik Deutschland in den o. g. Berufssparten tätig zu werden. Bei juristischen Personen muss mindestens einer der Gesellschafter oder der verantwortliche Projektleiter die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen. (Nachzuweisen durch aktuellen Auszug (nicht älter als 90 Tage) aus dem Handelsregister oder vergleichbarer Nachweis über die Erlaubnis der Berufsausübung, z. B. Eintragung in ein Vereinsregister),
— Vorlage der Diplomurkunde des Projektleiters (s. u.: zugelassene Bewerber) bzw. vergleichbare alternative akademische Abschlüsse,
— Eigenerklärung „Ausschluss von Bewerbern wg. schwerer Verfehlungen“ (§§123, 124 GWB),
— bei juristischen Personen Nachweis über den Eintrag in das Berufs- oder Handelsregister des Unternehmens bzw. Wohnsitzes.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
— Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit (Eigenerklärung zum Netto-Gesamtjahresumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren und zum Netto-Jahresumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags),
— Eigenerklärung zur bestehenden Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (alternativ zur Eigenerklärung kann eine Vorlage des Versicherungsnachweises oder Erklärung der Versicherung, dass geforderte Versicherung im Auftragsfall bestehen wird, vorgelegt werden),
— Darstellung der Tätigkeitsschwerpunkte und Leistungsbereiche des Bewerbers,
— Darstellung der Dauer des Bestehens des Bewerbers und dessen Personal der letzten 3 Jahre (Mitarbeiteranzahl im Bereich des Bund-Länder-Förderprogramms).

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
— Nachweis von mindestens 3 und höchstens 3 vergleichbaren Projektreferenzen des sich bewerbenden Büros der letzten 10 Jahre im Bereich Quartiersmanagement / Stadtteilmanagement mit Angaben zu,
— Auftraggeber (Anschrift, Ansprechpartner, Telefonnummer),
— Projektbeschreibung in Wort und Bild als Anlage,
— Zeitraum der jeweiligen Referenzprojekte,
— Angaben zur Methodik im Planungsprozess bzw. Steuerungsprozess,
— Eigenerklärung über die Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern insbesondere mit geförderten Projekten und den Förderrichtlinien (z. B. RiLiSE des Landes Hessen),
— Angaben zum beruflichen Werdegang und der beruflichen Erfahrung des vorgesehenen Projektleiters,
— Angaben des Gesamtwertes je Projekt.
Bemerkung:
Es müssen mindestens 3 Referenzen vorgelegt werden.
Mindestens 2 der vorzulegenden Referenzen muss aus dem Bereich Quartiersmanagement / Stadtteilmanagement im Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt stammen und eine davon in einer vergleichbaren Größenordnung.
Hinweis:
Die Aufgaben müssen direkt vom Bewerber / Bieter selbst oder im Fall einer Bewerber / Bietergemeinschaft von einem Teilnehmer der Bewerber / Bietergemeinschaft ausgeführt werden. Die Beauftragung von Dritten ist vom Auftraggeber nicht vorgesehen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
— Mitgliedschaften / Auszeichnungen,
— Nachweis der Berechtigung und Eignung zur treuhänderischen Tätigkeit (z.B. ADS Gütesiegel).

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=6266-136
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt – Stadtplanungsamt
Bessunger Str. 125
Darmstadt
64295
Deutschland
Kontaktstelle(n): – Stadtplanungsamt – Herr Petek
Telefon: +49 6151133646
E-Mail: David.Petek@darmstadt.de
Fax: +49 6151132088
NUTS-Code: DE711
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.darmstadt.de/Stadtplanung
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt- Vergabestelle
Frankfurter Straße 71
Darmstadt
64293
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle, Herr Schattling
Telefon: +49 6151132681
E-Mail: vergabestelle@darmstadt.de
Fax: +49 6151133451
NUTS-Code: DE711
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.darmstadt.de/

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Jeweils um weitere 24 Monate (maximal 3 Verlängerungen), in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Fördermittel und Haushaltsmittel der Wissenschaftsstadt Darmstadt durch einseitige Option des Arbeitgebers.

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Wertungsmerkmale.
Die eingereichten Referenzprojekte (mindestens 3 / höchstens 3) werden formal geprüft und dahingehend ausgewertet, welche Erfahrung und Fachkunde der Bieter generell mit sich bringt.
Geprüft werden Erfahrungen in den Bereichen, die für die Erfüllung des Auftrags wesentlich sind.
Spezifizierung und Kriterien siehe Anlage „Teilnahmewettbewerbsunterlagen“.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Beauftragung in 2 Schritten,nach der Teilnahmebekundung und Vorlage der Eignungsnachweise (Schritt 1) werden eine Anzahl von 5 geeigneten Bewerbern gemäß § 51 Abs 2 VgV zur Ausarbeitung eines Angebots aufgefordert (Schritt 2). Nach 48 Monate ist eine Evaluation der Leistungen des Auftragnehmers vorgesehen. Eine Verlängerungsoption darüber hinaus ist möglich und angestrebt (weitere 3 x 24 Monate).


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten.
Verweis auf die einschlägige hessische Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
— Stadt- und Regionalplanung

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

— Eigenerklärung gem. 123 und 124 GWB (bei Bietergemeinschaften je Büro),
— Tariftreueerklärung nach HVTG.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29.06.2018
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.11.2018

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Es handelt sich um ein nicht offenes Verfahren. In dieser ersten Stufe wird ein Teilnahmewettbewerb durchgeführt. Erwartet werden daher zunächst Teilnahmeanträge.
Die interessierten Unternehmen und Institutionen, die an dem weiteren Vergabeverfahren „Quartiersmanagement / Stadtteilmanagement Soziale Stadt Pallaswiesenviertel / Mornewegviertel“ teilnehmen möchten, sind aufgefordert den der Auftragsbekanntmachung beigefügten Teilnahmeantrag auszufüllen und die darin angeforderten Nachweise und Unterlagen als Anlage beizufügen.
Die Umschläge sind deutlich mit dem Hinweis „Teilnahmeverfahren Soziale Stadt Pallaswiesenviertel / Mornewegviertel“ zu markieren.
Nach Abschluss des Teilnahmeverfahrens werden 5 geeignete Bewerber (soweit vorhanden) auf Grundlage weiterer zur Verfügung gestellter Unterlagen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Der Zuschlag wird erst nach erfolgtem Angebot und eventuell nach einem Verhandlungsgespräch erteilt.
Das zum Download bereitgestellte Formular „Teilnahmeantrag“ ist zu verwenden. Dieses ist auszufüllen, auszudrucken und unterschrieben sowohl in Papierform als auch neben der sonstigen verlangten Nachweise und Erklärungen auf DVD oder USB-Stick in einem gängigen Format (Pdf, Jpg etc.) bis unter Ziffer IV 2.2 bei der unter Ziffer I 3 genannten Stelle einzureichen.
Verspätet eingereichte Teilnahmeanträge werden zwingend ausgeschlossen.
Die Bewerber können Fragen zu dem Verfahren ausnahmslos in Textform (schriftlich, per Telefax oder E-Mail) und in deutscher Sprache bis zum 3.5.2018 12.00 bei der unter Ziffer I 1 genannten Stelle einreichen.
Die nach den in Ziffer II 2 9 beschriebenen Kriterien ausgewählten Bieter erhalten von dem Auftraggeber eine gesonderte Nachricht zur Abgabe eines Angebotes.
Die Amtssprache während der Projektzeit bzw. während des gesamten Zeitraumes des Auftrages ist deutsch.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.
Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 29.05.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD