DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Eppstein (ID:2608347)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
2608347
Region:
65817 Eppstein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
28.05.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Stadt Eppstein beabsichtigt, den Bereich der derzeitigen Stanniolfabrik mit deren Umfeld in Eppstein auf Grundlage eines F?rdermittelbescheides des Landes Hessen zu sanieren. Eine vorbereitende Untersuchung ist durchgeführt worden. Das Eigentum am Grundstück des Sanierungsgebietes hat die Stanniolfabrik Eppstein GmbH & Co KG. Ziel der Sanierungsmaßnahme ist die Errichtung eines Sondergebietes Einkauf sowie eines Mischgebietes. Ein Satzungsentwurf für das Sanierungsgebiet ist von Seiten der Stadt Eppstein erstellt worden. Die Stanniolfabrik soll an einen neuen Standort im Eppsteiner Stadtteil Bremthal verlegt werden. Die Stadt Eppstein ist Eigentümerin des avisierten Grundstücks in Bremthal. Gegenstand der Beauftragung ist ein Sanierungstreuh?ndervertrag gemäß ?? 157 ff. BauGB. Der Auftragnehmer soll als Treuhänder im eigenen Namen auf Rechnung der Stadt tätig werden. Hierbei übernimmt er die Sanierungsvorbereitung, ?ffentlichkeitsarbeiten, Maßnahmen der Bodenordnung sowie Ordnungs-, Modernisierungs- und Baukoordinierungsma?nahmen. Außerdem wird ihm die finanzwirtschaftliche Betreuung und Verwaltung des Treuhandverm?gens, die Aufstellung eines Sozialplanes und die Steuerung und Koordinierung von Erschlie?ungs- und Tiefbaumaßnahmen ?bertragen.
Kategorien:
Projektmanagement im Bauwesen, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Immobiliendienste, Maklerleistungen, Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Beratung im Tief- und Hochbau , Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen , Kauf und Verkauf von Immobilien , Planungsleistungen im Bauwesen , Projektmanagement im Bauwesen , Stadtentwicklungsbauarbeiten , Treuhandverwaltung , Unterstützende Leistungen im Tief- und Hochbau
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  105971-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Eppstein, Hauptstraße 99, 65817 Eppstein, Kontakt Stadt Eppstein, z. Hd. von Klaus D. Trinks, D-65817 Eppstein. Tel. (49-6198) 30 51 66. E-Mail: Klaus.Trinks@eppstein.de. Fax (49-6198) 30 51 09. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.eppstein.de. Weitere Auskünfte erteilen: H?lters & Elsing Rechtsanwälte, Partnerschaftsgesellschaft, Freiherr-vom-Stein-Straße 24-26, Kontakt Dr. Thomas M?singer, D-60323 Frankfurt. Tel. (49-69) 71 58 83 40. Fax (49-69) 71 58 85 88. URL: www.hoelters-elsing.com. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Treuh?nderische Sanierungsbegleitung für das Sanierungsgebiet "Stanniolfabrik-Hintergasse".
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Eppstein. NUTS-Code: DE71A.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Stadt Eppstein beabsichtigt, den Bereich der derzeitigen Stanniolfabrik mit deren Umfeld in Eppstein auf Grundlage eines F?rdermittelbescheides des Landes Hessen zu sanieren. Eine vorbereitende Untersuchung ist durchgeführt worden. Das Eigentum am Grundstück des Sanierungsgebietes hat die Stanniolfabrik Eppstein GmbH & Co KG. Ziel der Sanierungsmaßnahme ist die Errichtung eines Sondergebietes Einkauf sowie eines Mischgebietes. Ein Satzungsentwurf für das Sanierungsgebiet ist von Seiten der Stadt Eppstein erstellt worden. Die Stanniolfabrik soll an einen neuen Standort im Eppsteiner Stadtteil Bremthal verlegt werden. Die Stadt Eppstein ist Eigentümerin des avisierten Grundstücks in Bremthal. Gegenstand der Beauftragung ist ein Sanierungstreuh?ndervertrag gemäß ?? 157 ff. BauGB. Der Auftragnehmer soll als Treuhänder im eigenen Namen auf Rechnung der Stadt tätig werden. Hierbei übernimmt er die Sanierungsvorbereitung, ?ffentlichkeitsarbeiten, Maßnahmen der Bodenordnung sowie Ordnungs-, Modernisierungs- und Baukoordinierungsma?nahmen. Außerdem wird ihm die finanzwirtschaftliche Betreuung und Verwaltung des Treuhandverm?gens, die Aufstellung eines Sozialplanes und die Steuerung und Koordinierung von Erschlie?ungs- und Tiefbaumaßnahmen ?bertragen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74224000, 74231110, 74231100, 74232000, 67132000, 45211360, 74264100, 70120000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Abschlagszahlungen gemäß Angebotsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister gemäß ? 7a Nr. 3 Abs. 5 VOL/A, - Erfüllung der Voraussetzungen für die Beauftragung als Sanierungsträger nach ? 158 BauGB, - Eigenerkl?rung, dass ein Ausschlussgrund nach ? 7 Nr. 5 VOL/A nicht vorliegt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Zum Nachweis der Leistungsfähigkeit - entsprechende Bankerkl?rungen oder den Nachweis entsprechender Berufshaftpflichtversicherungsdeckung (? 7a Nr. 3 Abs. 1 lit. b VOL/A), - Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich treuhänderischer Sanierungsbegleitung (?? 157 ff. BauGB) oder vergleichbarer Dienstleistungen, jeweils bezogen auf die letzten drei Gesch?ftsjahre (? 7a Nr. 3 Abs. 1 lit. d VOL/A).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Liste der wesentlichen in den letzten drei Jahren erbrachten Dienstleistungen hinsichtlich treuhänderischer Sanierungsbegleitung (?? 157 ff. BauGB) oder vergleichbarer Tätigkeiten, mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen und privaten Auftraggeber, - Auflistung der für die Aufgaben vorgesehenen Mitarbeiter und Nennung der Qualifikationen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mindeststandards bzgl. der Qualifikationen der vorgesehenen Mitarbeiter: - Fachkenntnisse in den Bereichen Städtebau, Hochbau und Tiefbau, - Erfahrungen im Boden- und Immobilienmanagement in Sanierungsgebieten, - Nachweis der für die Auftragserf?llung erforderlichen Kenntnisse der regionalen Strukturen des Auftragsgebietes (Organisationsstruktur der Verwaltung, Topographie, Geologie) soweit vorhanden oder Darlegung, wie diese Kenntnisse nach Zuschlagserteilung erworben werden, - betriebswirtschaftliche Kenntnisse - Moderations- und Kommunikationserfahrungen in Planungsprozessen, - interdisziplin?res Bearbeitungsteam, - Methodenkompetenz, insbesondere für beteiligungsorientierte Planungsprozesse.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Zur Angebotsabgabe werden nur diejenigen Bewerber aufgefordert, die die unter III.2 genannten Teilnahmebedingungen erfüllen und deren Eignung insgesamt die Prognose rechtfertigt, dass der Auftrag ordnungsgemäß erfüllt wird.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Qualität des Angebots. Gewichtung: 70. 2. Preis. Gewichtung: 30.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
SV-V.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungDie Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 28.5.2008. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Zusätzliche Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb sind nicht vorhanden. Der Teilnahmeantrag ist in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift "Nicht öffnen! Teilnahmeantrag Sanierungsmaßnahme Stanniolfabrik-Hintergasse" an die unter I.1. genannte Stelle zu senden. Für die Rechtzeitigkeit des Zugangs ist der Posteingangsstempel der Poststelle der Stadt Eppstein maßgeblich.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3 Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, Postfach, 64278 Darmstadt, D-64283 Darmstadt. Tel. (49-6151) 12 63 48 oder 120. Fax (49-6151) 12 58 16 oder 12 68 34.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.4.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen