DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Unterthierwasen (ID:2679794)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
2679794
Region:
67292 Unterthierwasen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.05.2008
Frist Vergabeunterlagen:
03.07.2008
Frist Angebotsabgabe:
07.07.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Stadt beabsichtigt, das denkmalgesch?tze Gebäude der Orangerie (Baujahr 1776 mit mehrereren Umbauten im 19. Jhd., BGF 1 060 m?, BRI 7 710 m?) in der Innenstadt grundhaft zu sanieren. Die Architektur muss ein städtebaulich ausgewogenes Miteinander zur vorhandenen Bebauung und der geplanten Stadthalle finden. Eine neue Stadthalle wird an die bestehende Orangerie angebaut. Das Gebäude in der kleinen Residenzstadt ist Bestandteil des Innenstadtensembles mit Bauten um 1750 sowie den Verwaltungsgeb?uden der Stadt, der Verbandsgemeinde und des Landkreises. Die Orangerie soll ausgestattet werden mit einem gastronomischen Betrieb, einem kleinen Saal mit 80 Sitzplätzen und einer Vereinsk?che sowie gewerblich genutzen Einrichtungen im Obergeschoss. Im Vorfeld wurde bereits eine Standortstudie mit Beurteilung der vorhandenen Bausubstanz, einer bauhistorische Bestandsaufnahme und Bauvermessung erstellt, auf dessen Basis die weitere Planung der Sanierungsmaßnahme ausgeführt werden soll.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  127095-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Kirchheimbolanden, Neue Allee 2, Kontakt Stadtverwaltung/Bauamt, z. Hd. von Udo Bauer, D-67292 Kirchheimbolanden. Tel. (49-6352) 400 44 00. E-Mail: Udo.Bauer@Kirchheimbolanden.de. Fax (49-6352) 400 46 00. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.kirchheimbolanden.de. Weitere Auskünfte erteilen: Projektsteuerung, FAMIS GmbH, z. Hd. von Dipl.Ing.(FH) Ralph Schrickel, D-66121 Saarbrücken. Tel. (49-681) 607 15 87. E-Mail: Ralph.Schrickel@FAMIS-GmbH.de. Fax (49-681) 607 10 01. URL: www.famis-gmbh.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. öffentliche Sicherheit und Ordnung. Umwelt. Wirtschaft und Finanzen. Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen. Bildung. Freizeit, Kultur und Religion. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Sanierung Orangerie Kirchheimbolanden.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: D-67292 Kirchheimbolanden (Donnersbergkreis). NUTS-Code: DEB3D.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Stadt beabsichtigt, das denkmalgesch?tze Gebäude der Orangerie (Baujahr 1776 mit mehrereren Umbauten im 19. Jhd., BGF 1 060 m?, BRI 7 710 m?) in der Innenstadt grundhaft zu sanieren. Die Architektur muss ein städtebaulich ausgewogenes Miteinander zur vorhandenen Bebauung und der geplanten Stadthalle finden. Eine neue Stadthalle wird an die bestehende Orangerie angebaut. Das Gebäude in der kleinen Residenzstadt ist Bestandteil des Innenstadtensembles mit Bauten um 1750 sowie den Verwaltungsgeb?uden der Stadt, der Verbandsgemeinde und des Landkreises. Die Orangerie soll ausgestattet werden mit einem gastronomischen Betrieb, einem kleinen Saal mit 80 Sitzplätzen und einer Vereinsk?che sowie gewerblich genutzen Einrichtungen im Obergeschoss. Im Vorfeld wurde bereits eine Standortstudie mit Beurteilung der vorhandenen Bausubstanz, einer bauhistorische Bestandsaufnahme und Bauvermessung erstellt, auf dessen Basis die weitere Planung der Sanierungsmaßnahme ausgeführt werden soll.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74224000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Generalplanerleistungen als Architekten- und Ingenieurleistung für Planung und Bauleitung zur Sanierung der Orangerie (Objektplanung, Freianlagenplanung, Technische Ausrüstung). Die Leistung wird stufenweise vergeben. Im ersten Schritt erfolgt die Vergabe der Leistungsphasen 1-3 (HU Bau).
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Stufenweise Beauftragung; zunächst nur die Beauftragung nach ?? 15-Gebäude und Freianlagen, 64, 73, 78 HOAI der Leistungsphasen 2 (teilweise) und 3; Es sind Besondere Anforderungen an die Belange der Denkmalpflege gestellt. Option des Auftraggebers zur Beauftragung weiterer Leistungsphasen einzeln oder zusammen bis einschl. Leistungsphase 9.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Berufshaftpflichtversicherung Personensch?den 1 500 000 EUR. Sonstige Schäden 1 000 000 EUR.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
HOAI.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bietergemeinschaften sind zugelassen bei Gewährleistung der gesamtschuldnerischen Haftung als Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter, auch über die Auflösung der Bietergemeinschaft hinaus. Eine verbindliche Erklärung ist mit dem Teilnahmeantrag abzugeben.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Planungsleistungen nach ?? 64, 73, 78 werden auch als Subplanerleistungen des Architekten anerkannt. In der Bewerbung sind eventuell vorgesehene Subplaner-Büros mit Ihren Referenzen zu benennen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Angaben dazu, dass Ausschlussgr?nde nach VOF ? 11 nicht vorliegen. b) Angaben zur finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit gemäß VOF ? 12 und dass ausreichender Versicherungsschutz gewährleistet wird. c) Angaben nach VOF ? 7 (2). d) Angaben zur Organisationsstruktur, zur personellen und technischen Ausstattung des Büros, mit dem die ausgeschriebene Projektbearbeitung durchgeführt werden soll. e) Angaben zu Erfahrungsschwerpunkten - speziell bei denkmalgesch?tzten Bauten und G?rten des Barock, Arbeitsweise und Profil des Büros. f) Nachweis von Referenzen, bei "jungen Büros" Nachweis der besonderen thematischen Beschäftigung, in Bezug auf die hier gestellte Bauaufgabe. g) Nachweis der gestalterischen "Handschrift", z.B. durch Darstellung von Referenzobjekten möglichst in Bezug auf die hier gestellte Aufgabe. h) Bei ausgeführten Projekten Angaben zu Kostenvorgaben und deren erfolgreiche Einhaltung, bezogen auf die unter g) genannten Referenzobjekte. i) Angaben zur Organisation der Präsenz vor Ort während der Planungs- sowie auch der Baudurchf?hrungsphase. Zu VOF ?? 12 u. 13 genügt die glaubhafte Versicherung; Nachweise sind auf Verlangen der Vergabestelle nachzureichen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Siehe III 2.1.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Siehe III 2.1.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. VOF ? 23, HOAI LBauO Rheinland-Pfalz ? 63 Zulassung Architektenkammer.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Ja.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Ein Formblatt bzw. Bewerbungsbogen des Auftraggebers wird nicht vorgelegt und vorgeschrieben. In dem Teilnahmeantrag ist die o.g. Reihenfolge und Nummerierung der geforderten Nachweise beizubehalten. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Die Bewerbungen werden dann unter Bewertung der objektiven Kriterien beschränkt auf die zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren aufzufordernden Wirtschaftsteilnehmer: 1. Erfahrungen als Generalplaner - insbesondere Objekt- und Freianlagenplanung - in vergleichbaren, denkmalgesch?tzen Objekten im öffentlichen Bauwesen und Darstellung der gestalterischen Handschrift (Referenzen) Gewichtung 70. 2. Erfahrungen als Städteplaner in vergleichbaren Kommunen Gewichtung 30 3. Darstellung der Kosten- und Termineinhaltung bei vergleichbaren Projekten Gewichtung 30 4. Übersichtlichkeit und Qualität der Bewerbungsunterlagen Gewichtung 10 5. Erfahrungen im Umgang mit dem öffentlichen Bauen, sicherer Umgang mit der VOB, VgV und des Vergabehandbuches (Ausschlu?kriterium) 6. Nachweise und Erklärungen gemäß Ziffern III.2.1 bis 2.3 (Ausschlu?kriterium).
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis/Honorar im Rahmen des geltenden Preisrechtes. Gewichtung: 50. 2. Persönliche Qualifikation und zeitliche Verfügbarkeit der für die Planungsleistung vorgesehenen, verantwortlichen Leistungsträger. Gewichtung: 30. 3. örtliche Präsenz in der Lph 8+9. Gewichtung: 20. 4. Schwerpunkt und Referenzen im Bereich "Sanierung denkmalgeschützter kommunaler Objekte". Gewichtung: 30. 5. Gesamteindruck der Bewerbung. Gewichtung: 10.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
3.7.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 7.7.2008 - 10:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 15.9.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Das vorgesehene Budget für die Gesamtmaßnahme KG 200-300-400-600-700 betr?gt 4 800 000 EUR incl. Baunebenkosten zzgl. gesetzl. Mwst (Kostenstand 9/2008). Zur Aufwandsbegrenzung für die Bewerber und zur Handhabbarkeit für das Auswahlverfahren sind die Bewerbungsunterlagen verbindlich auf max. 20 Seiten DIN A4 (einseitig, incl. Anschreiben) je Bewerber zu begrenzen. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht. Digitale Bewerbungen sind nicht zugelassen. Bei Nichteinhaltung wird der Teilnahmeantrag von der weiteren Wertung ausgeschlossen. Der Teilnahmeantrag ist in einem verschlossenen Umschlag mit Aufdruck "Orangerie Kirchheimbolanden - Nicht öffnen vor dem Schlu?termin" fristgerecht einzureichen. Die Standortstudie wurde verfasst von dem Büro Rittmannsperger Architekten GmbH, Ludwigsh?he 9, D-64285 Darmstadt. Dieses Büro beabsichtigt, als vorbefasster Bieter am Teilnahmewettbewerb teilzunehmen. Die von dem Büro erstellte Standortstudie kann bei der Stadt Kirchheimbolanden - Kontaktstelle - nach Terminvereinbarung während der Öffnungszeiten in der Bauverwaltung eingesehen werden.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. Tel. (49-6131) 16 52 40. Fax (49-6131) 16 21 13.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabeprüfstelle bei der ADD Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Willi-Brandt-Platz 3, D-54290 Trier. Tel. (49-651) 949 45 11 bzw. -512. URL: www.add.rlp.de. Fax (49-651) 949 47 75 11 bzw. -77512.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.5.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen