DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Ebersberg (ID:10282568)

Übersicht
DTAD-ID:
10282568
Region:
85560 Ebersberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Staatliche Realschule Vaterstetten, Generalsanierung 2-fach Sporthalle, Projektsteuerungsleistungen nach HAV-KOM, Leistungsstufen 3-5, Stufenweise Beauftragung. Der Zweckverband Staatliche...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
09.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
19.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Zweckverband Staatliche Realschule Vaterstetten
Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg
Kontaktstelle: Frau Müller-Meisinger

Telefon: +49 8092823267
Fax: +49 80928239267
E-Mail: beate.mueller-meisinger@lra-ebe.de
http://www.lra-ebe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Staatliche Realschule Vaterstetten, Generalsanierung 2-fach Sporthalle, Projektsteuerungsleistungen nach HAV-KOM, Leistungsstufen 3-5, Stufenweise Beauftragung.
Der Zweckverband Staatliche Realschule Vaterstetten beabsichtigt die Vergabe der Leistung Projektsteuerung nach HAV-KOM (Leistungsstufen 3-5) für die Generalsanierung der 2-fach Sporthalle der Staatlichen Realschule Vaterstetten.
Die Maßnahme sieht vor:
— Generalsanierung der 2-fach Sporthalle
Die Inbetriebnahme der 2-fach Sporthalle ist für Mai 2017 vorgesehen.
Der Zweckverband Staatliche Realschule Vaterstetten beabsichtigt die Vergabe der Leistung Projektsteuerung nach HAV-KOM (Leistungsstufen 3-5) für die Generalsanierung der 2-fach Sporthalle der Staatlichen Realschule Vaterstetten.
Mit der Leistungserbringung ist unmittelbar nach Auftragserteilung zu beginnen.
Projektrahmendaten:
Sanierungsmaßnahmen mit einer BGF von ca. 1 580 m² und einem BRI von ca. 10 380 m³,
Die Beauftragung erfolgt stufenweise nach HAV-KOM.
Im Auftragsfall wird zunächst die Leistungsstufe 3 abgerufen. Daran anschließend ist beabsichtigt, dem Auftragnehmer weitere Leistungsstufen zu beauftragen. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung weiterer Leistungen besteht nicht. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine zusätzlichen Honoraransprüche geltend gemacht werden.

CPV-Codes: 71240000

Erfüllungsort:
Landkreis Ebersberg, Vaterstetten/Baldham.
Nuts-Code: DE218

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
432245-2014

Aktenzeichen:
13/240-4/6.32

Vergabeunterlagen:
A) Planunterlagen können nach Terminabstimmung beim Bauherrn (Kontaktstelle siehe I.1)) eingesehen werden.
b) Der Bewerbungsbogen, in dem die gewünschten Informationen und Nachweise einzutragen sind, ist abzurufen unter www.lra-ebe.de unter der Rubrik Aktuelles/ Ausschreibung & Vergabe/Ausschreibungen Liegenschaften.
c) Bewerbungen sind nur mit Bewerbungsbogen möglich, formlose Bewerbungen und nicht rechtskräftig unterschriebene Bewerbungsbögen sowie fehlende Nachweise (nach III.) führen zum Ausschluss der Bewerbung.
d) Geforderte Nachweise sind in Kopie, nicht deutschsprachige Nachweise in einer beglaubigten Übersetzung der Bewerbung beizulegen.
e) Fehlende/unvollständige/unrichtige geforderte Auskünfte führen zum Ausschluss des Bewerbers
f) Weitere Unterlagen über die verlangten Erklärungen, Nachweise und Referenzen hinaus sind nicht erwünscht und werden bei der Wertung nicht berücksichtigt.
g) Bewerbungen sind in Papierform, mit Heftstreifen gebunden, einzureichen.
h) Bewerbungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt.
i) Die Unterlagen sind in einem verschlossenen Umschlag als Teilnahmeantrag mit dem Rücksendeaufkleber gekennzeichnet abzugeben.
j) Die Nachforderung folgender Unterlagen wird vorbehalten: Bescheinigung öffentlicher und privater Auftraggeber über die Einhaltung von Kosten und Terminen bei ausgeführten Leistungen.
k) Eingereichte Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber und werden nicht zurückgegeben.
l) Als Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbung gilt der Zeitpunkt des Eingangs bei der Einreichungsstelle.
m) Arbeitsgemeinschaften müssen sich bereits als solche bewerben. Die nachträgliche Bildung einer Arbeitsgemeinschaft ist nur mit Zustimmung des Auftraggebers möglich.

Auftragswert:
40 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
09.01.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
19.01.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
02.03.2015 - 30.06.2017

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Deckungssummen der Berufshaftpflichtversicherung
— für Personenschäden: 3 000 000 EUR;
— für sonstige Schäden: 500 000 EUR bei einem in der EG zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut.
Die Gesamtleistung der Versicherung muss mind. das 2-fache der Deckungssumme pro Jahr betragen und muss über die Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben.
Ein Nachweis der Versicherung über die geforderte Berufshaftpflichtversicherungsdeckung bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall muss den Bewerbungsunterlagen beiliegen und darf nicht älter als 12 Monate sein.
Arbeitsgemeinschaften müssen einen entsprechenden Nachweis bzw. eine Erklärung für die Arbeitsgemeinschaft oder für jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft vorlegen.
Liegt der Nachweis der Deckungssumme der Berufshaftpflichtversicherung bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall den Bewerbungsunterlagen nicht bei, wird der Bewerber von der Wertung ausgeschlossen.

Zahlung:
Abschlagszahlungen nach Leistungsfortschritt (abgeschlossene Teilleistungen) und gem. HAV-KOM in der zum Vertragsabschluss gültigen Fassung.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
1) Schriftliche Erklärung des Bewerbers, dass keine Person, deren Verhalten dem Unternehmen zuzuordnen ist, aufgrund der in § 4 Abs. 6
a) bis g) VOF genannter Verstöße rechtskräftig verurteilt worden ist. Anstatt dieser schriftlichen Erklärung kann der Bewerber seinen Bewerbungsunterlagen einen Bundeszentralregisterauszug oder gleichwertige Erklärung (§ 4 Abs. 7 VOF) beilegen (Eigenerklärung).
2) Schriftliche Erklärung des Bewerbers, dass kein in § 4 Abs. 9 a) bis e) VOF erwähnter Umstand vorliegt (Eigenerklärung).
3) Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft ist (§ 4 Abs. 2 VOF).
4) Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber in relevanter Weise mit anderen zusammenarbeitet (§ 4 Abs.2 VOF).
5) Schriftliche Erklärung des Bewerbers, dass keine Abhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen besteht (§ 4 Abs. 2 VOF).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
1) Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für die entsprechenden Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren (§ 5 Abs. 4 c) VOF).
2) Nachweis Bankerklärung.

Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
1) Fachlicher Lebenslauf des vorgesehenen Projektleiters mit Referenzliste vergleichbarer Dienstleistungen (§ 5 Abs. 5a) VOF)
2) Fachlicher Lebenslauf des vorgesehenen Stellvertreters des Projektleiters der maßgeblichen Mitarbeiter mit Referenzliste vergleichbarer
Dienstleistungen (§ 5 Abs. 5a) VOF)
3) Referenzliste der in den letzten fünf Jahren erbrachten vergleichbaren Dienstleistungen des Bewerbers insgesamt (§ 5 Abs. 5b) VOF)
— Umbau/Sanierung Sporthallen bei laufendem Betrieb
— Erweiterungsprojekte Sporthallen bei laufendem Betrieb
Mit Angabe folgender Punkte (§ 5 Abs. 5 b) VOF):
a) Auftraggeber und Nennung eines Ansprechpartners beim Auftraggeber mit aktueller Telefonnummer;
b) Projektumfang;
c) Gesamtkosten KGR 200-700 in EUR (brutto);
d) Planungs-/Bauzeit, selbsterbrachte Leistungsstufen nach HAV-KOM;
e) Projektbeschreibung in Wort und Bild (max. 1 Seite DIN A4);
f) Referenzschreiben: Die Referenzprojekte sollten mit dem unter Ziff. II.1.5) beschriebenem Auftrag mindestens vergleichbar sein.
4) Beschreibung der Projektorganisation mit Angaben über die technische Leitung (§5 Abs. 5c) VOF)
5) Erklärung über die Anzahl der Mitarbeiter für entsprechende Dienstleistungen in den letzten drei Jahren mit Angabe der Führungskräfte (§ 5 Abs. 5d) VOF)
6) Erklärung über Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung (§ 5 Abs. 5e) VOF).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen