DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Neuburg an der Donau (ID:11087721)

Übersicht
DTAD-ID:
11087721
Region:
86633 Neuburg an der Donau
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist Sachaufwandsträger für die Paul-Winter-Knabenrealschule in Neuburg, welche ihren Schulstandort derzeit inmitten der Kernstadt hat. Aufgrund stetig hoher...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
St.-Andreas-Straße 8
86633 Neuburg an der Donau

E-Mail: info@hsp-projekt.de

Auftragnehmer:
Ingenieurbüro Höß
Gewerbering 14
86565 Weilach

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
VOF-Verfahren „Neubau Paul-Winter-Realschule Neuburg“ – Leistungen der TGA-Planung (Anlagengr. 4, 5, 6 – ELT+FT) gem. § 53 HOAI – Leistungsphasen 1-9.
Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist Sachaufwandsträger für die Paul-Winter-Knabenrealschule in Neuburg, welche ihren Schulstandort derzeit inmitten der Kernstadt hat. Aufgrund stetig hoher Schülerzahlen und zusätzlicher Anforderungen, wie Ganztagesbeschulung ergibt sich an der Schule ein erheblicher Raumbedarf, der vor Ort auf Grund der beengten Verhältnisse des Schulgrundstücks nicht ohne weiteres darstellbar ist.
Aufgrund umfangreicher Untersuchungen, Machbarkeitsstudien wurde schließlich 2014 im Kreistag beschlossen, für die Paul-Winter-Schule ein gänzlich neues Schulgebäude auf einem bislang landwirtschaftlichen Grundstück am westlichen Stadtrand zu errichten.
Für den neuen Campus steht eine Teifläche von rd. 40 000 m2 aus einem weit größeren Grundstück zur Verfügung. Der genaue Zuschnitt der Fläche (Form, Lage) kann in Absprache mit dem derzeitigen Eigentümer noch variiert werden, um für den Vorentwurf der Anlage noch mehr Freiheitsgrade zuzulassen. Auf diesem Areal soll eine 4-zügige, sechsstufige Realschule mit zugehöriger Doppelturnhalle, Außensportflächen (Hartplatz, Laufbahn etc.) sowie alle notwendigen Außenanlagen (Pausenhof, Parkplätze, Bushalteflächen, Eingrünung usw.) erstellt werden.
Die schulische Nutzfläche gemäß vorläufigem Raumprogramm beträgt einschließlich Flächen für Ganztagesbetreuung (Mensa usw.) etwa 4 600 m2.
Aufgrund der exponierten Lage des Baugrundstücks weithin sichtbar am Rande der Stadt, ist auch im Hinblick auf den historischen Kontext (Lage in der Nähe einer ehemaligen Schanzanlage) auf einen ansprechenden und passenden Entwurf Wert zu legen.
Das Gebäude soll unter funktionalen Gesichtspunkten die Bedürfnisse der Schule hinsichtlich eines zeitgemäßen pädagogischen Konzeptes befriedigen. Insbesondere wird auch ein nachhaltiges energetisches Konzept, welches die Ziele der Energiewende umsetzt, angestrebt.
Um auf zukünftige Entwicklungen reagieren zu können, sollen die Gebäude so geplant und auf dem Grundstück angeordnet werden, dass jederzeit eine Erweiterungsmöglichkeit besteht, ohne wesentlich in den laufenden Schulbetrieb einzugreifen.
Die Durchführung des gesamten Planungsprozesses in der Interaktion mit Bauherrn und Nutzer (Schule) sowie die konsequente Umsetzung von Wünschen des Bauherrn hinsichtlich Planung und Ausführung ist dem Auftraggeber besonders wichtig.
Nähere Erwartungen an das Gebäude und weitere Randbedingungen werden den Bietern, die im VOF-Verfahren die zweite Stufe erreichen, noch für die dann an diese zu stellende Planungsaufgabe mitgeteilt.

CPV-Codes: 71240000

Erfüllungsort:
86633 Neuburg an der Donau.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
289483-2015

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 31.07.2015
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen