DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Roth (ID:10298256)

Übersicht
DTAD-ID:
10298256
Region:
91154 Roth
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Abriss und Herrichten des Baufeldes (Baufeldfreimachung) in Teilen der Otto-Lilienthal-Kaserne Roth ( ca. 14 ha ) für die Errichtung einer Offiziersschule der Luftwaffe. Die Gesamtmaßnahme...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
20.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
21.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Staatliches Bauamt Nürnberg
Zollhof 6
90443 Nürnberg
Kontaktstelle: Vergabestelle

Telefon: +49 91124294620
Fax: +49 91124294599
E-Mail: vof-oslw@stban.bayern.de
http://www.stban.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Abriss und Herrichten des Baufeldes (Baufeldfreimachung) in Teilen der Otto-Lilienthal-Kaserne Roth ( ca. 14 ha ) für die Errichtung einer Offiziersschule der Luftwaffe.
Die Gesamtmaßnahme umfasst den Abbruch einer Vielzahl von bestehenden Gebäuden, Verkehrsanlagen und Medienversorgungsleitungen zur Freimachung des künftigen Baufeldes für die Offiziersschule der Luftwaffe in einem Teilbereich der Otto-Lilienthal-Kaserne Roth (ca. 14 ha).
Die Baufeldfreimachung beinhaltet dabei die Bereiche: Hochbau, Verkehrsanlagen, Ingenieurbauwerke, Freianlagen, Betriebstechnik.
Gegenstand dieses Auftrags sind die dafür erforderlichen Ingenieurleistungen Abbruch:
Bestandserfassung der abzubrechenden Gebäude einschl. Infrastruktur
Einarbeiten der Ergebnisse der separat in Auftrag gegebenen Gutachten, wie Schadstoffentsorgung, Altlasten, Entmunitionierung und naturschutzrechtliche Ersatzmaßnahmen.
Erstellen einer Bauunterlage Baufeldfreimachung, Erstellen einer Leistungsbeschreibung Abbruchleistungen, Objektüberwachung
Provisorien für die Wärmeversorgung, sowie für die Ver,-und Entsorgung bestimmter Bereiche sind mit vorzusehen.
Die geschätzten Kosten für den Abbruch betragen:
Hochbau: ca. 4 000 000 EUR brutto;
Ingenieurbauwerke ca. 1 600 000 EUR brutto;
Verkehrsanlagen ca. 5 000 000 EUR brutto;
Freianlagen ca. 100 000 EUR brutto;
Betriebstechnik ca. 1,65 Mio. EUR brutto;
Provisorien Ing.bauw./Verk.anl. ca. 0,18 Mio. EUR brutto;
Provisorien Betriebstechnik ca. 0,20 Mio. EUR brutto.
Termine:
Aufstellung der Vorplanung mit Kostenschätzung: ab März 2015;
Vorgesehener Beginn Baufeldfreimachung: ab September 2015;
gestaffelte Abnahme: ab Juni 2016 bis Oktober 2016.
Siehe II.1.5.

CPV-Codes: 71240000

Erfüllungsort:
Otto-Lilienthal-Kaserne;Otto-Lilienthalstraße, 91154 Roth.
Nuts-Code: DE25B

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
439372-2014

Aktenzeichen:
40102 E 0085

Vergabeunterlagen:
Der Teilnahmeantrag ist unterschrieben zusammen mit den weiteren Bewerbungsunterlagen im verschlossenen Umschlag mit entsprechender Kennzeichung beim Auftraggeber auf dem Postweg (Staatliches Bauamt Nürnberg, Vergabestelle, Zollhof 6, 90443 Nürnberg) oder direkt (Poststelle) einzureichen.
Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht eingereichte Teilnehmeranträge bzw. formlose Anträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.
Der Teilnahmeantrag, ergänzende Antragsformulare, das Vertragsmuster und die zusätzlichen allgemeinen Vertragsbedingungen (ZAVB), sowie ergänzende Informationen zum Abbruch können bei der Kontaktstelle nach Nr. I.1 angefordert werden oder unter (http://www.stban.bayern.de/hochbau/aktuelles.php)
heruntergeladen werden.
Vertragsgrundlage werden im Auftragsfall das Vertragsmuster und die zusätzlichen Allgemeinen Vertragsbedingungen (ZAVB) des Auftraggebers.
Die Anzahl der kompletten Bewerbungsunterlagen soll maximal 30 Seiten DIN A4 bzw. 15 Seiten DIN A3 nicht überschreiten.

Termine & Fristen
Unterlagen:
20.01.2015

Angebotsfrist:
21.01.2015 - 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 20 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Berufshaftpflichtversicherung über 2 000 000 EUR für Personenschäden sowie über 2 000 000 EUR für Sachschäden bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmen. Die Deckung für das Objekt muss über die
gesamte Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben.
Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert.
Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (also ohne Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind.

Zahlung:
Gemäß § 11 ZAVB.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Erklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 4 Abs.6 sowie Abs. 9 lit. a-d VOF.
Ist der inländische Bewerber eine juristische Person, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck die dem Projekt entsprechenden Fach-/Planungsleistungen gehören, ist dieser nur dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.3.2 nachgewiesen wird, dass der verantwortlche Projektbearbeiter die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
Auswärtige Bewerber mit der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Witschaftsraum erfüllen die fachliche Voraussetzung für ihre Bewerbung, wenn ihre Berechtigung zur Führung ihrer oben genannten Berufsbezeichnung nach der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen gewährleistet ist und im Auftragsfalle die Vorgaben des Art. 2 BauKaG erfüllt sind.
Nachweis der Bauvorlageberechtigung nach Art. 61 BayBO und der beruflichen Befähigung des Bewerbers und/oder der Führungskräfte des Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistungen verantwortlichen Personen durch Nachweis der Berechtigung zur Führung einer Berufsbezeichnung (Architekt,Innenarchitekt, Landschaftsarchitekt, beratender Ingenieur, Stadtplaner) gemäß dem Baukammergesetz (BauKaG) vom 9.5.2007.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bilanzen/Bilanzauszüge, falls deren Veröffentlichung nach dem Gesellschaftsrecht des Mitgliedsstaates, in dem der Bewerber ansässig ist, vorgeschrieben ist.
Erklärung des Bewerbers über den Gesamtumsatz des Unternehmens und seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren.
Angabe ob oder auf welche Art wirtschaftliche Verknüpfungen zu anderen Unternehmen bestehen, bzw. ob oder auf welche Art sie auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeiten.

Technische Leistungsfähigkeit
Auflistung der wesentlichen, vom Bewerber in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe der Objektbezeichnung, der Kosten der Maßnahme, des Leistungszeitraumes, sowie einer Bescheinigung des öffentlichen oder privaten Auftraggebers.
Diese Auflistung ist auf max. 3 Projekte auf je max. 1 Seite DIN A4, bzw. 1/2 Seite DIN A3 zu beschränken.
Erklärung des Bewerbers zu Ausstattung, Gerät, technischer Ausrüstung und Softwareausstattung über die der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft für die Erfüllung der Dienstleistung verfügt.
Erklärung des Bewerbers, welche Teile des Auftrages unter Umständen als Unteraufträge vergeben werden sollen.
Eine Verpflichtungserklärung der Unternehmen, derer sich der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft bei der Erfüllung des Auftrages bedienen will, ist auf Anforderung nachzureichen.
Nachweis über besondere Erfahrung im Umgang mit öffentlichen Arbeitgebern.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen