DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbürossowie planungsbezogene Leistungen in Sauerthal (ID:5267850)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbürossowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
5267850
Region:
65391 Sauerthal
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.07.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen , Haustechnik
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  201986-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Magistrat der Stadt Lorch Markt 5 z. H. Frau Birgit Kind 65391 Lorch am Rhein DEUTSCHLAND Tel. +49 67261815 E-Mail: birgit.kind@lorch-rhein.de Fax +49 67261844 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.lorch-rhein.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Generalplanerleistungen unter Federführung eines Architekturbüros für die denkmalpflegerische Instandsetzung, Modernisierung und den Umbau des historischen Hilchenhauses.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Hauptort der Dienstleistung Rheinstra?e 48, 65391 Lorch/Rhein. NUTS-Code DE71D
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadt Lorch beabsichtigt das seit letztem Jahr in ihrem Besitz befindliche denkmalgesch?tzte Hilchenhaus instand zu setzen, zu modernisieren und umzubauen. Das Hilchenhaus gilt als bedeutendster Renaissance-Bau im UNESCO-Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal und ist in das Investitionsprogramm für nationale UNESCOWelterbest?tten des Bundes aufgenommen worden. Der umbaute Raum betr?gt derzeit ca. 5 300 m?. Die Stadt Lorch hat für die Planung und bauliche Umsetzung einen Betrag von rund 4 200 000 EUR brutto budgetiert. Das Hilchenhaus ist aufgrund langen Leerstandes und starker Substanzsch?digung umfassend denkmalpflegerisch instand zu setzen, zu modernisieren und umzubauen und für eine neue, überwiegend öffentliche Nutzung herzurichten.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71240000, 71315000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. siehe VI.2
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
TP 2 HH
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 43-063851 vom 3.3.2010 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE AUFTRAGS-NR.: 1 BEZEICHNUNG
V.1) Tag der Auftragsvergabe
17.5.2010
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde smp Architekten Ingenieure Sachverständige Probeck?scher Hof 65375 Oestrich-Winkel DEUTSCHLAND E-Mail: contact@smp-architekten.de Tel. +49 672387580 Internet: www.smp-architekten.de Fax +49 672387436
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert EUR ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
Zuschlagskriterien gemäß IV.2.1: Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung des organisatorischen Planungs- und Bauablaufes anhand eines vergleichbaren Projektes unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten einschließlich der Darstellung der Kommunikation mit dem Bauherrn sowie der Koordination der an der Planung fachlich beteiligten Personen. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl sind vollständige Angaben zur vernetzten Bearbeitung der einzelnen Leistungsphasen zu machen. Maßnahmen zur Optimierung der Planungs- und Bauabl?ufe sowie von besonderen Bauabl?ufen (Verzug, Witterungsbedingungen etc.) sind darzustellen. Bei fehlenden oder unvollständigen Aussagen und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw. fehlender Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkteschritten abgestuft. Wichtung 40 %; 2. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung der Terminverfolgung inklusive der Darstellung der Methoden der Terminplanung anhand eines vergleichbaren Projektes. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl ist die Darstellung von Steuerungsinstrumenten anhand eines vergleichbaren Projektes erforderlich. Bei fehlenden oder unvollständigen Aussagen und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw. fehlender Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkteschritten abgestuft. Wichtung 15 %; 3. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung der Kostenverfolgung inklusive Darstellung der fortlaufenden Kostenkontrolle anhand eines Vergleichbaren Projektes. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der maximalen Punktzahl ist die Darstellung von Steuerungsinstrumenten anhand eines vergleichbaren Projektes erforderlich. Bei fehlenden oder unvollständigen Aussagen und bei fehlendem oder unvollst?ndigem Projektbezug bzw. fehlender Vergleichbarkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkteschritten abgestuft. Wichtung 25 %; 4. Ein beziffertes Honorarangebot ist nicht vorzulegen. Erwartet werden die Honorarkomponenten für ein Honorar gemäß ?? 6 Absatz 1, 33, 35, 49, 53 HOAI. Für die Leistungen Schallschutz, Wärmeschutz, Brandschutz und für die Besonderen Leistungen der Leistungsphasen 7 und 8 des ? 49 HOAI (volles Leistungsbild der Besonderen Leistungen) ist ein beziffertes Angebot vorzulegen. Stundens?tze für den jeweiligen B?roinhaber sowie technische Mitarbeiter sind als Nettobetr?ge isoliert zu beziffern. Die Nebenkosten sind als Pauschale anzugeben. Während der Durchführung der Baumaßnahme wird seitens der Stadt ein Baubüro zur Verfügung gestellt. Der fiktive Umbauzuschlag gemäß ? 35 HOAI ist kein Mindestsatz. Die Wirtschaftlichkeit ist bei Faktor 1,2 bis 1,5 grundsätzlich gegeben. Es können maximal 3 Punkte erreicht werden. Zur Erreichung der vollen Punktzahl ist ein wirtschaftliches Angebot auf der Basis des Mindestsatzes notwendig. Bei fehlender Wirtschaftlichkeit wird die maximale Punktzahl in 0,5 Punkteschritten abgestuft. Wichtung 20 %. Nachr. HAD-Ref. : 3277/2. Nachr. V-Nr/AKZ : TP 2 HH.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.7.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen