DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architekturbüros in Wiesbaden (ID:2632376)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros
DTAD-ID:
2632376
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
26.05.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Konzeption und Bau eines Miet-Messestandes für die Landesinitiative Hessen-Biotech zur Medica 2008 in Düsseldorf. Gegenstand des Auftrages ist der Bau des Miet-Messestandes der Landesinitiative Hessen-Biotech des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung als Firmengemeinschaftsstand auf der Medica 2008 in Düsseldorf Der Auftrag umfasst die Lieferung/Vorhaltung aller Materialien, An- und Abtransport (incl. 3 Paletten aus Wiesbaden nach Hannover und Retour), Aufbau, Verlegung der Installationsleitungen, der Wasserzufuhr und -Entsorgung, der Technik-Kabel in Zusammenarbeit mit den Technikern, Strombedarf, Lichttechnik, Grafische Gestaltung, Abbau, Ausstellungs- und Transportversicherung und aller Nebenleistungen. Der eingeschossige Stand muss Platz für 12 Mitausteller mit je 2 Plakaten A0 bieten. Er soll auf jeden Fall folgende Bereiche beinhalten: einen B?hnenbereich, eine K?che, einen Bistrobereich und ein Lager sowie optional einen Besprechungsraum. Am gesamten Stand sind verschiedene Panels zur Selbstdarstellung von Hessen-Biotech sowie der Mitaussteller in angemessener Gr??e vorzuhalten und zu gestalten. Die Neugestaltung dieser Panels erfolgt jährlich und ist im Preis inbegriffen.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  113244-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
HA Hessen Agentur GmbH, Abraham-Lincoln-Str. 38-42, z. Hd. von Dr. Detlef Terzenbach, D-65189 Wiesbaden. Tel. 061 17 74 86 13. E-Mail: detlef.terzenbach@hessen-agentur.de. Fax 061 17 74 86 20. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.hessen-biotech.de. Adresse des Beschafferprofils: www.hessen-agentur.de. Weitere Auskünfte erteilen: Hessisches Ministerium der Finanzen, Postfach: 3180, D-65021 Wiesbaden. Tel. (49) (0) 611-32-0. Fax (49) (0) 611-32-24 71. URL: http://www.hmdf.hessen.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Hessisches Ministerium der Finanzen, Postfach: 3180, D-65021 Wiesbaden. Tel. (49) (0) 611-32-0. Fax (49) (0) 611-32-24 71. URL: http://www.hmdf.hessen.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Hessisches Ministerium der Finanzen, Postfach: 3180, D-65021 Wiesbaden. Tel. (49) (0) 611-32-0. Fax (49) (0) 611-32-24 71. URL: http://www.hmdf.hessen.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Firmengemeinschaftsstand auf der Medica 2008 in Düsseldorf.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. NUTS-Code: DEA11.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Aufbau eines dynamischen Beschaffungssystems (DBS).
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Konzeption und Bau eines Miet-Messestandes für die Landesinitiative Hessen-Biotech zur Medica 2008 in Düsseldorf. Gegenstand des Auftrages ist der Bau des Miet-Messestandes der Landesinitiative Hessen-Biotech des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung als Firmengemeinschaftsstand auf der Medica 2008 in Düsseldorf Der Auftrag umfasst die Lieferung/Vorhaltung aller Materialien, An- und Abtransport (incl. 3 Paletten aus Wiesbaden nach Hannover und Retour), Aufbau, Verlegung der Installationsleitungen, der Wasserzufuhr und -Entsorgung, der Technik-Kabel in Zusammenarbeit mit den Technikern, Strombedarf, Lichttechnik, Grafische Gestaltung, Abbau, Ausstellungs- und Transportversicherung und aller Nebenleistungen. Der eingeschossige Stand muss Platz für 12 Mitausteller mit je 2 Plakaten A0 bieten. Er soll auf jeden Fall folgende Bereiche beinhalten: einen B?hnenbereich, eine K?che, einen Bistrobereich und ein Lager sowie optional einen Besprechungsraum. Am gesamten Stand sind verschiedene Panels zur Selbstdarstellung von Hessen-Biotech sowie der Mitaussteller in angemessener Gr??e vorzuhalten und zu gestalten. Die Neugestaltung dieser Panels erfolgt jährlich und ist im Preis inbegriffen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74220000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: Spanne von 32 000 bis 38 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Laufzeit betr?gt ein Jahr mit der Option für den Auftraggeber diese jährlich zu verlängern bis zu 5 Jahre. Gesch?tzter Jahreswert (bis zu 38 000 Euro) darf in diesen Folgejahren nicht überschritten werden. Zahl der möglichen Verlängerungen: Spanne: von 3 bis 4.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung für Sach-, Personen- und Vermögensschäden.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlung entsprechend den Vorgaben der VOL/B und den ergänzenden Angaben der Verdingungsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Angaben zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Anbieters, ? Übermittlung von Kopien folgender Unbedenklichkeitsbescheinigungen. a) des Finanzamtes; b) der Krankenkasse; c) der Berufsgenossenschaft. Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Angaben zum Einsatz von Nachunternehmen/Unterauftragnehmern, ? Referenzen über ausgeführte ähnliche Dienstleistungen der letzten 3 Gesch?ftsjahre sowie Benennung eines Ansprechpartners mit Telefonnummer, ? Angaben über die Sicherstellung einer Reaktionszeit von unter 3 Stunden bei Firmensitz außerhalb D?sseldorfs. Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Erfahrungen im Bau von Messest?nden auf Technologiemessen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: ? Vorgelegte Referenzprojekte. Bewertet wird dabei nach. a) Art der Messe; b) Funktionalität der Referenzprojekte; c) Qualitative Anmutung der Referenzprojekte; d) Künstlerische Umsetzung der Referenzprojekte.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
biotech-02.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
26.5.2008 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 2.6.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Vertragslaufzeit 12 Monate mit jährlicher Verl?ngerungsoption (bis zu insgesamt 5 Jahre). Nachr. HAD-Ref.: 2258/6. Nachr. V-Nr/AKZ: biotech-02.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax 061 51 - 12 58 16 (normale Dienstzeiten); 061 51 - 12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.4.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen