DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Dienstleistungen von Architekturbüros in München (ID:10999954)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros
DTAD-ID:
10999954
Region:
80339 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH ist Eigentümerin der im Stadtteil 16. Ramersdorf-Perlach gelegener Grundstücke zwischen der Echardinger Straße bzw. Krumbadstraße im Westen, der Bad-Schachener-Straße im Norden sowie der Hechtseestraße im Osten und Süden. Im Rahmen einer Modernisierung und Nachverdichtung strebt die GWG eine sukzessive Umstrukturierung ihrer Grundstücke an. Der derzeitige Baubestand aus den 1950-er Jahren soll in Schritten abgebrochen und durch zeitgemäße Wohngebäude ersetzt werden. Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines städtebaulichen und landschaftsplanerischen Gesamtkonzeptes für die Neubebauung eines Wohnquartiers rund um die Haldenseestraße in München. Hierfür soll ein Wettbewerb für den Neubau eines Wohnquartiers rund um die Haldenseestraße in München durchgeführt werden. Das gemäß RPW 2013 durchgeführte Wettbewerbsverfahren endet mit der Bildung einer gleichrangigen Preisgruppe. Für das ca. 63.500 m (inklusive der Fläche der Haldenseestraße) große Planungsgebiet soll ein qualitätvolles Wohnquartier mit eigener Identität entwickelt werden. Neben einer überwiegenden Wohnnutzung (Geschossfläche ca. 60.000 m ) ist für soziale Infrastruktureinrichtungen, Einzelhandelsbetriebe und weitere Nichtwohnnutzungen eine Geschossfläche von ca. 10.000 m vorzusehen. Ferner sollen gut und vielfältig nutzbare öffentliche Grün- und private Freiflächen konzipiert werden. Die Einbindung und Öffnung der Siedlung zur bestehenden Nachbarschaft bei gleichzeitiger Berücksichtigung der aus dem Schallschutz notwendigen Gebäudeabschirmung sind von besonderer Bedeutung. Ebenso der behutsame Übergang zum Bestand, der sowohl durch eine entsprechende Höhenentwicklung wie auch durch eine differenzierte Planung der Dachlandschaft hergestellt werden kann. Ein weiterer wesentlicher Aspekt bei der Planung ist der möglichst weitgehende Erhalt des wertvollen Baumbestandes. Dieser ist sowohl bei der Situierung der oberirdischen Baukörper als auch bei der Planung der Tiefgaragen und der notwendigen Flächen für die Feuerwehr zu berücksichtigen.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  262757-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Heimeranstr. 35
Zu Händen von: Klaus Görgmeier
80339 München
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabe@gwg-muenchen.de
Fax: +49 8955114315
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.gwg-muenchen.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Städtisches wohnungsbauunternehmen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Information about European Union funds
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.1) Zusätzliche Angaben:
A) Weitere Bearbeitung und Vergütung der weiteren Bearbeitung Nach Wettbewerb Die Ausloberin wird unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts und der Anregungen aus der geplanten Öffentlichkeitsveranstaltung die Preisträger aus der Preisgruppe mit der Überarbeitung ihrer Arbeiten beauftragen. Die Überarbeitung der Wettbewerbsbeiträge der Preisträger aus der Preisgruppe wird nach HOAI vergütet (als Entwurf mit 20 % gem. Merkblatt 51 Architektenkammer Baden Württemberg 05/2014; das Planungsgebiet ist in Honorarzone II Höchstsatz eingestuft). Nach Überarbeitung der Preisgruppe Im Anschluss an diese Überarbeitung wird die Ausloberin unter Würdigung der Empfehlungen der Jury den Preisträger mit Planungsleistungen zur Erarbeitung der städtebaulichen und landschaftsplanerischen Gestaltung (z.B. Masterplan/städtebaulicher Rahmenplan, Freiflächenrahmenplan, Gestaltungsleitfaden zum Zweck der Baurechtsschaffung) beauftragen. Ein darüber hinaus gehender Anspruch auf Beauftragung weiterer Planungsleistungen besteht nicht. Die Ausloberin und die Landeshauptstadt München beabsichtigen, die Überarbeitung der Wettbewerbsergebnisse bei der anstehenden Aufstellung eines Bebauungsplans für das Gebiet zu verwenden. Die Ausloberin und die Landeshauptstadt München können eine Wettbewerbsarbeit oder Teile davon für die Bauleitplanung nutzen und auch ändern, wenn sichergestellt ist, dass der Wettbewerbsteilnehmer eine der Leistung entsprechende Vergütung erhält. Im Falle einer Beauftragung mit weiterführenden Leistungen (städtebaulicher und landschaftsplanerischer Entwurf) werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen der Wettbewerbsteilnehmer bis zur Höhe des Bearbeitungshonorars und, des zuerkannten Preises und dem Honorar für die Überarbeitung nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird. b) Voraussichtliche Termine Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen: ca. 41.KW 2015 Abgabe der Wettbewerbspläne: ca. 48. KW 2015 Abgabe des Wettbewerbsmodells: ca. 48. KW 2015 Preisgerichtssitzung: 18.12.2015 Weitere Termine zur Überarbeitung der Entwürfe der Preisgruppe sind in der Auslobung enthalten. c) Haftung von Bewerbergemeinschaften Im Falle einer Bewerbergemeinschaft muss im Auftragsfall die Berufshaftpflichtversicherung auf eine mögliche Arbeitsgemeinschaft abgeschlossen werden.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern (§104 GWB). Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern Maximilianstr. 39. Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern Maximilianstr. 39. Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern Maximilianstr. 39. München Deutschland Telefon: +49 8921762411
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4) Date of dispatch of this notice:
20.07.2015
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen