DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architekturbüros in Prien am Chiemsee (ID:11035195)

Übersicht
DTAD-ID:
11035195
Region:
83209 Prien am Chiemsee
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros , Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Die Schön Klinik beabsichtigt die Anbindung und die Erweiterung des Bestandsgebäudes mit einem Neubau „Neubau Haus 2“ am Standort in Bad Aibling. Auftragsgegenstand ist die Neubauplanung ab dem...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.08.2015
Frist Vergabeunterlagen:
26.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Schön Klinik Bad Aibling GmbH und Co. KG
Seestraße 5a
83209 Prien am Chiemsee
Kontaktstelle: Abteilung Bau
Norbert Labermaier
Telefon: +49 80516950
Fax: +49 8051695101
E-Mail: nlabermaier@schoen-kliniken.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
NGINEERS GmbH
Wittenbergener Weg 28
22559 Hamburg
Kontaktstelle: Büro Hamburg
Dipl.-Ing. Martin Niederlag
E-Mail: vof-aib-nh2@ngineers.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
NGINEERS GmbH
Wittenbergener Weg 28
22559 Hamburg
Kontaktstelle: Büro Hamburg
Dipl.-Ing. Martin Niederlag
E-Mail: vof-aib-nh2@ngineers.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
NGINEERS GmbH
Wittenbergener Weg 28
22559 Hamburg
Kontaktstelle: Büro Hamburg
Dipl.-Ing. Martin Niederlag
E-Mail: vof-aib-nh2@ngineers.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Schön Klinik Bad Aibling Neubau Haus 2 – AIB NH2 Projektnummer 2.0035.
Die Schön Klinik beabsichtigt die Anbindung und die Erweiterung des Bestandsgebäudes mit einem Neubau „Neubau Haus 2“ am Standort in Bad Aibling. Auftragsgegenstand ist die Neubauplanung ab dem angedachten Verbindungsbauwerk, ohne das Verbindungsbauwerk und ohne Planungen im Bestand. Im Zusammenhang mit der Zusammenlegung der orthopädischen und neurologischen Funktionen werden im Wesentlichen 2 Cluster geplant. Die neurologische Akutmedizin und die orthopädischen Stationen. Mit der Baumaßnahme sollen die Arbeitsflüsse und Prozesse erheblich verbessert werden. In der Planung sind folgende Funktionen- und Funktionsstellen zu berücksichtigen:
— Pflege (IST, IMC, Strokebereich, Allgemeinpflegestation Neurologie, Allgemeinpflegestationen Orthopädie,
— Schockraum, Liegendkrankenvorfahrt,
— Funktionsdiagnostik,
— Radiologie,
— Operation,
— Anbindung Hauptgebäude Bestand und Parkplatz (nicht Auftragsgegenstand).
Die zur Verfügung stehenden Investitionskosten betragen maximal 44 900 000 EUR brutto.
Die Maßnahme dauert voraussichtlich bis zum Jahr 2018. Die Realisierung ist abhängig von Fördermitteln.
Architekten- und Ingenieurleistungen gemäß der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI 2013.
Los 1 „Architektur“: Objektplanung Leistungsphasen 4-5 gemäß § 34 HOAI,
Los 2 „Baumanagement“: Objektplanung Leistungsphasen 6-8 gemäß § 34 HOAI,
Los 3 „Statik“: Fachplanung Tragwerksplanung Leistungsphasen 4-6 gemäß § 51 HOAI,
Los 4 „Mechanik“: Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 1, 2, 3, 8 und 9 (nur Feuerlöschanlagen) Leistungsphasen 4-8 gemäß § 55 HOAI,
Los 5 „Elektro“: Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 4 und 5 Leistungsphasen 5-8 gemäß § 55 HOAI.
Die Beauftragung erfolgt stufenweise, zunächst für die Leistungsphasen der Genehmigungsplanung und der Ausführungsplanung. Es ist beabsichtigt weitere Leistungen zu beauftragen. Ein Anspruch des Auftragnehmers auf die Beauftragung weiterer Leistungen besteht nicht.

CPV-Codes: 71200000, 71300000

Erfüllungsort:
83043 Bad Aibling.
Nuts-Code: DE21K

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Los 1 „Architektur“: Objektplanung Leistungsphasen 4-5 gemäß § 34 HOAI

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Los 2 „Baumanagement“: Objektplanung Leistungsphasen 6-8 gemäß § 34 HOAI

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Los 3 „Statik“: Fachplanung Tragwerksplanung Leistungsphasen 4-6 gemäß § 51 HOAI

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Los 4 „Mechanik“: Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 1, 2, 3, 8 und 9 (nur Feuerlöschanlagen) Leistungsphasen 4-8 gemäß § 55 HOAI

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Los 5 „Elektro“: Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 4 und 5 Leistungsphasen 5-8 gemäß § 55 HOAI

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
275854-2015

Aktenzeichen:
AIB NH2 (2.0035)

Vergabeunterlagen:
Für den bezeichneten Auftragsgegenstand steht der fertig gestellte Entwurf als Planungsbasis zur Verfügung. Den Teilnehmern wird empfohlen, sich vor der Abgabe der Bewerbung einen Überblick über die Örtlichkeit und die bisherigen Planungsergebnisse zu verschaffen. Dazu ist ein Raum vor Ort eingerichtet. Um einen umfassenden Einblick zu ermöglichen, steht der gesamte Entwurf einschließlich der Fachbeiträge zur Einsicht zur Verfügung. Bedingungen für die Einsichtnahme:
1.) Voranmeldung über NGINEERS GmbH,
2.) Einsichtnahme in den Kalenderwochen 34, 35, 36, 37 und 38, jeweils Mittwoch zwischen 9:00 und 12:00 Uhr,
3.) Ort: Schön Klinik Harthausen, Dr. Wilhelm-Knarr-Weg, 83043 Bad Aibling, Teilnehmer melden sich gemäß Voranmeldung an der Rezeption und werden in den Datenraum begleitet. Für die Dauer von 90 Minuten können die Unterlagen eingesehen werden. Kopien u. Ä. sind nicht gestattet,
4.) Des Weiteren ist die Besichtigung der Örtlichkeiten um das Baufeld Neubau Haus 2 und der bestehenden Schön Klinik ergänzend zur Inaugenscheinnahme empfohlen.
Notwendige Unterlagen für die Bewerbung (Teilnahmeantrag) sind bei dem o. g. Berater des Auftraggebers per E-Mail anzufordern (Teilnahmeunterlagen). Im Betreff ist zwingend folgender Text zu verwenden:
„AIB, NH2, VOF, Teilnahmeunterlagen, Los 1“,
„AIB, NH2, VOF, Teilnahmeunterlagen, Los 2“,
„AIB, NH2, VOF, Teilnahmeunterlagen, Los 3“,
„AIB, NH2, VOF, Teilnahmeunterlagen, Los 4“ oder
„AIB, NH2, VOF, Teilnahmeunterlagen, Los 5“.
Die Anforderung der Teilnahmeunterlagen ist bei Interesse für mehrere Lose einzeln separat für jedes Los zu e-mailen.
Die Bewerbung ist einfach in Papierform in einem verschlossenen Umschlag bei dem genannten Berater des Auftraggebers einzureichen inkl. digitaler Version als ein Stück PDF-Dokument auf Datenträger.
Fragen und Antworten zum Verfahren werden ausschließlich per E-Mail beantwortet und sind ausschließlich per E-Mail an den o. g. Berater des Auftraggebers zu stellen. Fragen sind sofort nach Erhalt der Unterlagen zu stellen, spätestens jedoch bis 168 Stunden zeitlich vor der Abgabefrist. Die Beantwortung erfolgt letztmalig bis maximal 120 Stunden zeitlich vor der Abgabefrist.
Bietergemeinschaften müssen als gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft auftreten und sich als solche bewerben. Ein federführendes Mitglied ist als bevollmächtigter Vertreter zu benennen. Eine Doppelbewerbung ist nicht zulässig.

Termine & Fristen
Unterlagen:
26.08.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
02.09.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.10.2015 - 31.12.2018

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungshöhen mindestens für Personen- (2 000 000 EUR) und Sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden; 1 000 000 EUR).

Zahlung:
Keine.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen. Die nach Ziffer III.2.1) bis III.2.3) vorzulegenden Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag (Bewerbung) bis zum Ende der Teilnahmeantragsfrist in schriftlicher Form (per Post) unmittelbar dem Berater des Auftraggebers vorzulegen (Telefax genügt insoweit nicht), sofern sie nicht erst auf Anforderung vorzulegen benannt sind. Soweit unter Ziffer III.2.1) bis III.2.3) lediglich Angaben /Eigenerklärungen gefordert werden, behält sich die Auftraggeberin das Recht vor, zur Behebung von Zweifeln (auch nach dem Teilnahmewettbewerb) entsprechende Bescheinigungen oder Nachweise nachzufordern.
Kopien von Nachweisen werden anerkannt, sofern sie keinen Anlass zu Zweifeln an der Übereinstimmung mit dem Original geben. Eingereichte Nachweise müssen noch gültig und aktuell sein (bei Ablauf der Teilnahmeantragsfrist nicht älter als ein Jahr, soweit aus Inhalt und Zweck des Nachweises nichts anderes folgt, wie z. B. bei Prüfungszeugnissen).
Der geplante Einsatz von Nachunternehmen – zu welcher Leistungsart und für welchen Zeitraum auch immer– ist sowohl hinsichtlich des Umfangs als auch der Art nach im Teilnahmeantrag mitzuteilen. Will der Bewerber sich zur Erbringung eines wesentlichen Leistungselements (mehr als 15 %der jeweiligen Leistung) oder zum Nachweis der Eignung eines Nachunternehmens bedienen, sind die in Ziffer III.2.1) bis III.2.3) aufgeführten Unterlagen vollständig auch von diesem Nachunternehmen zu erfüllen und einzureichen. Nachunternehmer, auf die sich der Bewerber zum Nachweis seiner Eignung beruft, dürfen nach Ablauf der Frist zur Einreichung eines Teilnahmeantrags grundsätzlich nicht ausgetauscht werden. Nur in begründeten Einzelfällen und bei ausdrücklicher Zustimmung der Vergabestelle kann dies zulässig sein. Ein Anspruch auf Zustimmung zum Nachunternehmeraustausch besteht nicht. Sollten die geforderten Erklärungen oder Nachweise unvollständig oder unzureichend sein, droht der Ausschluss aus dem Verfahren; der Bewerber kann nicht darauf vertrauen, dass die Auftraggeberin Gelegenheit zur Ergänzung oder Vervollständigung gibt, das Recht hierzu behält sie sich jedoch vor. Kriterien, bei deren Nichterreichen ein Ausschluss vom weiteren Vergabeverfahren die Folge ist, sind als solche sowohl in der Bekanntmachung als auch in den Teilnahmeunterlagen benannt.
Rechtslage – geforderte Nachweise: Mit der Bewerbung zwingend abzugeben sind (jeweils Mindestkriterium).
(1) Erklärung nach § 2 Abs. 3 VOF für die abgefragten Dienstleistungen, dass diese Leistungen unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgen;
(2) Erklärung zur wirtschaftlichen Verknüpfung/Zusammenarbeit gemäß § 4 Abs. 2 VOF (– ob und auf welche Art der Bewerber) wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft ist; – ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeitet);
(3) Angaben gem. § 4 Abs. 3 VOF zu Namen und beruflicher Qualifikation der Personen des Dienstleistungserbringers, welche die Leistung tatsächlich erbringen;
(4) Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien gem. § 4 Abs. 6 a)-g) und Abs. 9 a)-e) VOF vorliegen;
(5) Erklärung, sich im Falle einer Beauftragung nach Maßgabe des Verpflichtungsgesetzes verpflichten zulassen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen. Mit der Bewerbung zwingend abzugeben und zu erbringen sind folgende Erklärungen/Nachweise.
(1) Nachweis gem. § 5 Abs. 4 a) VOF über das Bestehen einer entsprechenden Berufshaftpflichtversicherung;
(2) Erklärung gem. § 5 Abs. 4 c) VOF über den Gesamtumsatz des Bewerbers und dessen Umsatz mit entsprechenden Dienstleistungen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Bezogen auf die Berufshaftpflichtversicherung wird gefordert, dass diese die unter III.1.1) benannten Mindestdeckungshöhe aufweist (nötigenfalls Erklärung, diese im Auftragsfall gem. III.1.1) zu erhöhen) (Mindestkriterium);
Bezogen auf die Umsätze wird gefordert, dass der jährliche durchschnittliche Mindest-Honorarumsatz für die entsprechenden Dienstleistungen 250 000 EUR netto p. a. in den letzten 3 Geschäftsjahren betragen muss. Wird dieser Mindestumsatz nicht erreicht, wird der Bewerber ausgeschlossen (Mindestkriterium). Höherer Umsatz wird positiv bewertet (siehe Bewerbungsunterlagen).

Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen.
— Nachweise gem. § 5 Abs. 5 a)-f), h) VOF mit der Bewerbung zwingend abzugeben.
(1) Namen und berufliche Qualifikation der Personen, welche die Leistung tatsächlich gemäß § 4 Abs. 3 VOF und § 5 Abs. 5 a) VOF erbringen; es ist eine tabellarische Liste entsprechend § 4 Abs. 3 VOF und § 5 Abs. 5a) VOF erforderlich, in der für die Erbringung der Leistungen definitiv vorgesehenen Personen (Projektteam) benannt werden und deren Befähigung nachgewiesen wird durch Unterlagen (wie Referenzprojekte, Mitarbeit in Prozent) und Erklärung über den Umfang der aktuell zu bearbeitenden Projekte der Beteiligten des Projektteams, mit Angabe der Leistungsphasen, Ausführungszeiträume und Kosten.
(2) Bürobezogene Referenzen gemäß § 5 Abs. 5 b) VOF, aus der die Erfahrung mit Projekten vergleichbarer Größe und Art entsprechend zu Ziffer II.1.1) sowie II.1.5) hervorgeht.
Definition Vergleichbarkeit für die Kriterien (Los 1, Los 2, Los 4 und Los 5): Neubau Krankenhaus mit:
1.) Die Bauwerkskosten müssen größer 20 000 000 EUR brutto betragen (Kostengruppe 300 und 400),
2.) Nutzfläche Bau (-anteil) „Heilen und Pflegen“ gemäß DIN 277-2 muss größer 5 000 m² sein,
3.) Nutzfläche Bau (-anteil) „Räume für Operationen“ gemäß DIN 277-2 muss größer 400 m² sein und
4.) Der Abschluss der Leistungsphase 8 der Objektplanung muss zwischen dem 1.8.2009 und 31.7.2015 erfolgt sein.
Definition Vergleichbarkeit für die Kriterien (Los 3): Neubau Krankenhaus oder sonstiger öffentlich zugänglicher Sonderbau mit:
1.) Die Bauwerkskosten müssen größer 15 000 000 EUR brutto betragen (Kostengruppe 300 und 400),
2.) Nutzfläche Bau gemäß DIN 277-2 muss größer 5 000 m² sein,
3.) Der Abschluss der Leistungsphase 8 der Objektplanung muss zwischen dem 1.8.2009 und 31.7.2015 erfolgt sein.
(3) Erklärung gem. § 5 Abs. 5 d) VOF über das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren Beschäftigten (Geschäftsführer/Partner, Führungskräfte, angestellte Architekten/Ingenieure, Sonstige);
(4) Erklärung gem. § 5 Abs. 5 h) VOF darüber, welche Teile des Auftrags der Bewerber als Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt.
— Bedient sich der Bewerber zur Erbringung eines wesentlichen Leistungselements (mehr als 15 % der jeweiligen Leistung) oder zum Nachweis der Eignung eines Nachunternehmens, ist dies in den Teilnahmeunterlagen zu benennen. Im Auftragsfall ist von jedem dieser Nachunternehmer eine Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers einzureichen.
(6) Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität seiner Arbeit
(7) Geräte und technische Ausrüstung für die Dienstleistung.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Bezogen auf die Bürobezogenen Referenzen werden als Mindestkriterien gefordert:
(1) es sind mindestens 2 Referenzen je Bewerber zu benennen
Positiv bewertet werden die weiteren Referenzen (siehe Bewerbungsbogen).
— Bezogen auf die von dem Bewerber oder von der Bewerbergemeinschaft Beschäftigten wird als Mindestkriterium gefordert: Die Anzahl der Beschäftigten (Geschäftsführer/Partner, weitere Führungskräfte, angestellte Architekten / Ingenieure, Sonstige) im Mittel der letzten drei Jahre muss mindestens 5 betragen; positiv bewertet werden höheren Mitarbeiterzahlen (siehe Bewerbungsbogen).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
23.03.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen