DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architekturbüros in Augsburg (ID:10465595)

Übersicht
DTAD-ID:
10465595
Region:
86150 Augsburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Architektenleistungen zur Ertüchtigung der Augsburger Schulen. Die Stadt Augsburg hat ein Programm zur Ertüchtigung der Augsburger Schulen beschlossen. Deshalb sollen auf der Grundlage bereits...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
23.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
24.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Augsburg
Rathausplatz 1
86150 Augsburg
Kontaktstelle: Zentralstelle Vergabewesen

Fax: +49 8213243084
E-Mail: vergabe.baureferat@augsburg.de
http://www.augsburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Architektenleistungen zur Ertüchtigung der Augsburger Schulen.
Die Stadt Augsburg hat ein Programm zur Ertüchtigung der Augsburger Schulen beschlossen. Deshalb sollen auf der Grundlage bereits verfügbarer Untersuchungen sechs Schulen saniert werden.
Wesentliche Maßnahmen sind die Herstellung des notwendigen Brandschutzes, Schadstoffsanierungen, Fassadensanierungen, energetische Sanierungen, Modernisierung von sanitären Anlagen, Schulküchen und Fachräumen.
Im Weiteren sind Bodenbeläge, Anstriche, Türen und akustische Elemente zu erneuern bzw. herzustellen.
Für dieses Sanierungsprogramm sind Planungsleistungen für Architekten gemäß Teil 3 HOAI zu vergeben. Die Ausschreibung erfolgt gemäß VOF im Verhandlungsverfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb.
Zur Verringerung der Teilnehmerzahl wird das Verfahren zweistufig gemäß § 3 Abs. 2 VOF durchgeführt. Die Ausschreibung und Vergabe erfolgt in 6 Losen.
Die Bewerber können sich unter Angabe von Prioritäten zunächst für alle 6 Lose bewerben. In die engere Wahl aufgenommen und den Zuschlag erhalten kann der jeweilige Bewerber nur für 1 Los (benannte Priorität). Im Falle nicht ausreichender Bewerberzahlen kann ein Bewerber maximal für zwei Lose in die engere Wahl aufgenommen und anschließend beauftragt werden.
Die Wertung der eingegangen Bewerbungen erfolgt für jedes Los einzeln entsprechend den anzufordernden Bewerbungsunterlagen. Die Anforderungen und die Kriterien sowie deren Gewichtung sind auf die spezifische Aufgabenstellung der einzelnen Lose abgestimmt. Die Gewichtung ist den Kriterienlisten zu entnehmen, die den Bewerbern mit Anforderung der Bewerbungsunterlagen zugesandt wird.
Angabe der Sanierungsmaßnahmen nach Größe und Umfang
Los 1 – Hans-Adlhoch-Grund- und Mittelschule;
Baujahr 1916 (Gebäude steht unter Denkmalschutz), 7 684 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 5 800 000 EUR;
erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Dacheindeckung, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;
Vetragslaufzeit 2015-2018, der Förderantrag muss bis Ende August 2015 erstellt werden.
Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.
Los 2 – Johann-Strauß-Grundschule;
Baujahr 1974, 4 753 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 7 000 000 EUR;
erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Modernisierung Flachdach, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;
Vertragslaufzeit 2015 - 2018, der Förderantrag muss bis Ende August 2015 erstellt werden.
Leistungsphasen 1-9 nach HOAI (Machbarkeitsstudie zur wirtschaftlichen energetischen Sanierung liegt vor).
Los 3 – Schiller-Grund- und Mittelschule;
Baujahr 1964, 8 976 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 6 300 000 EUR;
Neubaumaßnahmen einer Ganztagesschule. Einfachturnhalle, Erweiterungsneubau, geschätztes Bauvolumen 5 200 000 EUR;
erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Modernisierung Flachdach, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;
Vertragslaufzeit 2015 - 2020, der Förderantrag muss bis Ende August 2015 erstellt werden.
Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.
Im Rahmen des Verhandlungsverfahrens ist vorgesehen Plangutachten, bzw. Planstudien von den Bewerbern anzufordern.
Los 4 – Luitpold-Grundschule;
Baujahr Hauptgebäude 1901, Turnhalle 30er Jahre (2007/2008 saniert o. Boden), Pavillion Anfang 90er Jahre, 3 748 m²;
geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 5 040 000 EUR;
erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Modernisierung Satteldach, Fenster, teils Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlage, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;
Vertragslaufzeit 2015-2018, der Förderantrag muss bis Ende August 2015 erstellt werden.
Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.
Los 5 – Rudolf-Diesel-Gymnasium;
Baujahr 1969-1976, 12 133 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 20 000 000 EUR;
erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Modernisierung Flachdach, Fenster, Fassade, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;
Vertragslaufzeit 2015-2020, der Förderantrag muss bis Ende August 2015 erstellt werden.
Leistungsphasen 1-9 nach HOAI (Machbarkeitstudie zur wirtschaftlichen energetischen Sanierung liegt vor).
Los 6 – Berufsschulkomplex Bebo-Wager.
Baujahr Berufsschule I 1965 (14 665 m2), BS II 1969 (9 199 m2), BS V 1988 (4 509 m2), BS VII 1988 (4 387 m2), geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 5 850 000 EUR;
erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz;
Vertragslaufzeit 2015-2017.
Leistungsphasen 3 (teilweise) – 9 nach HOAI.
Vetragslaufzeit 2015-2018, der Förderantrag (Leistungsphase 3) muss bis Ende August 2015 erstellt werden.
Beauftragt werden sollen Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.

CPV-Codes: 71200000

Erfüllungsort:
Augsburg.
Nuts-Code: DE271

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Ertüchtigung Hans-Adelhoch Grund-und Mittelschule

Kurze Beschreibung
Baujahr 1916 (Gebäude steht unter Denkmalschutz), 7 684 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 5 800 000 EUR;erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Dacheindeckung, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz; aus III.1.1);Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 3 000 000 EUR und für sonstige Schäden mit einer Deckungssumme von 500 000 EUR oder die Zusage eines Versicherers über den Abschluss einer Deckung bei Vertragsabschluss.Aus III.2.1);Die Einreichung der Bewerbung ist nur in schriftlicher Form zulässig. Es wird dringend empfohlen, das bei den genannten Stellen anzufordernde Bewerbungsformular zu verwenden.Folgende Erklärungen und Nachweise gemäß VOF sind in der aufgeführten Reihenfolge zu erbringen:— Nachweis der beruflichen Befähigung des Inhabers/Geschäftsführers;— Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen im Büro mit Angabe der von ihm bisher geleiteten Projekte (Angabe der Vita);— Welche der angegebenen Referenzprojekte hat der vorgesehene verantwortliche Mitarbeiter betreut?;— Anzahl der Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im Büro;— Aufgabenteilung und Weitervergabe von Auftragsteilen an Partner, Nachunternehmer oder freie Mitarbeiter;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Größe der Aufgabenstellung;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Art der Aufgabenstellung;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung in Planung und Ausführung von Schulgebäuden oder ähnlichen Einrichtungen?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der Sanierung und dem Umbau von Gebäuden aus der Denkmalschutzliste?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern?;— Über welche Erfahrungen in der Brandschutzplanung und der Umsetzung von Brandschutzauflagen in Bestandsgebäuden verfügen Sie?;— Haben Sie Erfahrungen mit elektronischen Vergabeplattformen?Aus III.2.2);Zur Angabe der notwendigen Nachweise ist die Verwendung der bei den angegebenen Stellen anzufordernden Bewerbungsformulare dringend empfohlen.Angaben, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Menge oder Umfang
Vetragslaufzeit 2015-2018, der Förderantrag (Leistungsphase 3) muss bis Ende August 2015 erstellt werden.Beauftragt werden sollen Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Johann-Strauß-Grundschule

Kurze Beschreibung
Baujahr 1974, 4 700 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 7 000 000 EUR;erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Dacheindeckung, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;aus III.1.1);Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 3 000 000 EUR und für sonstige Schäden mit einer Deckungssumme von 500 000 EUR oder die Zusage eines Versicherers über den Abschluss einer Deckung bei Vertragsabschluss.Aus III.2.1);Die Einreichung der Bewerbung ist nur in schriftlicher Form zulässig. Es wird dringend empfohlen, das bei den genannten Stellen anzufordernde Bewerbungsformular zu verwenden.Folgende Erklärungen und Nachweise gemäß VOF sind in der aufgeführten Reihenfolge zu erbringen:— Nachweis der beruflichen Befähigung des Inhabers/Geschäftsführers;— Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen im Büro mit Angabe der von ihm bisher geleiteten Projekte (Angabe der Vita);— Welche der angegebenen Referenzprojekte hat der vorgesehene verantwortliche Mitarbeiter betreut?;— Anzahl der Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im Büro;— Aufgabenteilung und Weitervergabe von Auftragsteilen an Partner, Nachunternehmer oder freie Mitarbeiter;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Größe der Aufgabenstellung;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Art der Aufgabenstellung;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung in Planung und Ausführung von Schulgebäuden oder ähnlichen Einrichtungen?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der Sanierung und dem Umbau von Gebäuden der Baujahre ca. 1965 bis ca. 1975?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der energetischen Sanierung?;— Über welche Erfahrungen in der Brandschutzplanung und der Umsetzung von Brandschutzauflagen in Bestandsgebäuden verfügen Sie?;— Haben Sie Erfahrungen mit elektronischen Vergabeplattformen?Aus III.2.2);Zur Angabe der notwendigen Nachweise ist die Verwendung der bei den angegebenen Stellen anzufordernden Bewerbungsformulare dringend empfohlen.Angaben, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Menge oder Umfang
Vetragslaufzeit 2015-2018, der Förderantrag (Leistungsphase 3) muss bis Ende August 2015 erstellt werden.Beauftragt werden sollen Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Schiller-Grund- und Mittelschule

Kurze Beschreibung
Baujahr 1964, 8 900 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 6 300 000 EUR für Sanierung, 5 200 000 EUR für Erweiterung;erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Dacheindeckung, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;Neubau einer Ganztagesschule, Neubau einer Einfachturnhalle, Erweiterungsneubau Schule;aus III.1.1);Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 3 000 000 EUR und für sonstige Schäden mit einer Deckungssumme von 1 000 000 EUR oder die Zusage eines Versicherers über den Abschluss einer Deckung bei Vertragsabschluss.Aus III.2.1);Die Einreichung der Bewerbung ist nur in schriftlicher Form zulässig. Es wird dringend empfohlen, das bei den genannten Stellen anzufordernde Bewerbungsformular zu verwenden.Folgende Erklärungen und Nachweise gemäß VOF sind in der aufgeführten Reihenfolge zu erbringen:— Nachweis der beruflichen Befähigung des Inhabers/Geschäftsführers;— Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen im Büro mit Angabe der von ihm bisher geleiteten Projekte (Angabe der Vita);— Welche der angegebenen Referenzprojekte hat der vorgesehene verantwortliche Mitarbeiter betreut?;— Anzahl der Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im Büro;— Aufgabenteilung und Weitervergabe von Auftragsteilen an Partner, Nachunternehmer oder freie Mitarbeiter;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Größe der Aufgabenstellung;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Art der Aufgabenstellung;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung in Planung und Ausführung von Schulgebäuden oder ähnlichen Einrichtungen?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der Sanierung und dem Umbau von Gebäuden der Baujahre ca. 1955 bis ca. 1975?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung beim Anbau oder bei Erweiterungen von Bestandsgebäuden. (Bewertung der Gestaltungsqualität);— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der energetischen Sanierung?;— Über welche Erfahrungen in der Brandschutzplanung und der Umsetzung von Brandschutzauflagen in Bestandsgebäuden verfügen Sie?;— Haben Sie Erfahrungen mit elektronischen Vergabeplattformen?III.2.2);Zur Angabe der notwendigen Nachweise ist die Verwendung der bei den angegebenen Stellen anzufordernden Bewerbungsformulare dringend empfohlen.Angaben, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre.Im Rahmen des Verhandlungsverfahrens ist vorgesehen Plangutachten, bzw. Planstudien von den Bewerbern anzufordern.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Menge oder Umfang
Vetragslaufzeit 2015-2020, der Förderantrag (Leistungsphase 3) muss bis Ende August 2015 erstellt werden.Beauftragt werden sollen Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Luitpold-Grundschule

Kurze Beschreibung
Baujahr 1901, 3 700 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 5 000 000 EUR;erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Dacheindeckung, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;aus III.1.1);Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 3 000 000 EUR und für sonstige Schäden mit einer Deckungssumme von 500 000 EUR oder die Zusage eines Versicherers über den Abschluss einer Deckung bei Vertragsabschluss.Aus III.2.1);Die Einreichung der Bewerbung ist nur in schriftlicher Form zulässig. Es wird dringend empfohlen, das bei den genannten Stellen anzufordernde Bewerbungsformular zu verwenden.Folgende Erklärungen und Nachweise gemäß VOF sind in der aufgeführten Reihenfolge zu erbringen:— Nachweis der beruflichen Befähigung des Inhabers/Geschäftsführers;— Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen im Büro mit Angabe der von ihm bisher geleiteten Projekte (Angabe der Vita);— Welche der angegebenen Referenzprojekte hat der vorgesehene verantwortliche Mitarbeiter betreut?;— Anzahl der Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im Büro;— Aufgabenteilung und Weitervergabe von Auftragsteilen an Partner, Nachunternehmer oder freie Mitarbeiter;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Größe der Aufgabenstellung;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Art der Aufgabenstellung;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung in Planung und Ausführung von Schulgebäuden oder ähnlichen Einrichtungen?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der Sanierung und dem Umbau von Altbausubstanzen?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern?;— Über welche Erfahrungen in der Brandschutzplanung und der Umsetzung von Brandschutzauflagen in Bestandsgebäuden verfügen Sie?;— Haben Sie Erfahrungen mit elektronischen Vergabeplattformen?Aus III.2.2);Zur Angabe der notwendigen Nachweise ist die Verwendung der bei den angegebenen Stellen anzufordernden Bewerbungsformulare dringend empfohlen.Angaben, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Menge oder Umfang
Vetragslaufzeit 2015-2018, der Förderantrag (Leistungsphase 3) muss bis Ende August 2015 erstellt werden.Beauftragt werden sollen Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Rudolf-Diesel-Gymnasium

Kurze Beschreibung
Baujahr 1969, 12 100 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 20 000 000 EUR;erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutz, Dacheindeckung, Fenster, Fassade, Barrierefreiheit, Modernisierung der technischen Anlagen, Austausch von Böden, Anstrichen, Schallschutz;aus III.1.1);Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 3 000 000 EUR und für sonstige Schäden mit einer Deckungssumme von 1 500 000 EUR oder die Zusage eines Versicherers über den Abschluss einer Deckung bei Vertragsabschluss.Aus III.2.1);Die Einreichung der Bewerbung ist nur in schriftlicher Form zulässig. Es wird dringend empfohlen, das bei den genannten Stellen anzufordernde Bewerbungsformular zu verwenden.Folgende Erklärungen und Nachweise gemäß VOF sind in der aufgeführten Reihenfolge zu erbringen:— Nachweis der beruflichen Befähigung des Inhabers/Geschäftsführers;— Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen im Büro mit Angabe der von ihm bisher geleiteten Projekte (Angabe der Vita);— Welche der angegebenen Referenzprojekte hat der vorgesehene verantwortliche Mitarbeiter betreut?;— Anzahl der Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im Büro;— Aufgabenteilung und Weitervergabe von Auftragsteilen an Partner, Nachunternehmer oder freie Mitarbeiter;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Größe der Aufgabenstellung;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Art der Aufgabenstellung;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung in Planung und Ausführung von Schulgebäuden oder ähnlichen Einrichtungen?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der Sanierung und dem Umbau von Gebäuden der Baujahre ca. 1960 bis ca. 1980?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung mit der energetischen Sanierung?;— Über welche Erfahrungen in der Brandschutzplanung und der Umsetzung von Brandschutzauflagen in Bestandsgebäuden verfügen Sie?;— Haben Sie Erfahrungen mit elektronischen Vergabeplattformen?Aus III.2.2);Zur Angabe der notwendigen Nachweise ist die Verwendung der bei den angegebenen Stellen anzufordernden Bewerbungsformulare dringend empfohlen.Angaben, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Menge oder Umfang
Vetragslaufzeit 2015-2020, der Förderantrag (Leistungsphase 3) muss bis Ende August 2015 erstellt werden.Beauftragt werden sollen Leistungsphasen 1-9 nach HOAI.

Los-Nr: 6
Bezeichnung: Bebo-Wager-Schule

Kurze Beschreibung
Baujahr 1965, 18 000 m2, geschätzte Gesamtkosten (KG 200-700, brutto) 5 800 000 EUR;erforderliche Sanierungsmaßnahmen: Brandschutzverbesserung;III.1.1);Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 3 000 000 EUR und für sonstige Schäden mit einer Deckungssumme von 500 000 EUR oder die Zusage eines Versicherers über den Abschluss einer Deckung bei Vertragsabschluss.III.2.1);Die Einreichung der Bewerbung ist nur in schriftlicher Form zulässig. Es wird dringend empfohlen, das bei den genannten Stellen anzufordernde Bewerbungsformular zu verwenden.Folgende Erklärungen und Nachweise gemäß VOF sind in der aufgeführten Reihenfolge zu erbringen:— Nachweis der beruflichen Befähigung des Inhabers/Geschäftsführers;— Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen im Büro mit Angabe der von ihm bisher geleiteten Projekte (Angabe der Vita);— Welche der angegebenen Referenzprojekte hat der vorgesehene verantwortliche Mitarbeiter betreut?;— Anzahl der Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im Büro;— Aufgabenteilung und Weitervergabe von Auftragsteilen an Partner, Nachunternehmer oder freie Mitarbeiter;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Größe der Aufgabenstellung;— Anzahl bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Art der Aufgabenstellung;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrung in Planung und Ausführung von Schulgebäuden oder ähnlichen Einrichtungen?;— Aus welchen Referenzprojekten haben Sie Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern?;— Über welche Erfahrungen in der Brandschutzplanung und der Umsetzung von Brandschutzauflagen in Bestandsgebäuden verfügen Sie?;— Haben Sie Erfahrungen mit elektronischen Vergabeplattformen?III.2.2)Zur Angabe der notwendigen Nachweise ist die Verwendung der bei den angegebenen Stellen anzufordernden Bewerbungsformulare dringend empfohlen.Angaben, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000

Menge oder Umfang
Vetragslaufzeit 2015-2017,beauftragt werden sollen Leistungsphasen 3 (teilweise) bis 9 nach HOAI.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
63373-2015

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.03.2015

Angebotsfrist:
24.03.2015 - 10:00 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Anhang B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Siehe Anhang B.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe Anhang B.

Technische Leistungsfähigkeit
Für das Auswahlverfahren wurde eine Kriterienliste gebildet. Anhand der dort formulierten Kriterien und der noch festzulegenden Gewichtung wird eine Wertung durchgeführt.
Zur Angabe der notwendigen Nachweise wird dringend empfohlen, die vorgegebenen Formulare zu verwenden. Diese können unter der in Abschnitt I aufgeführten Adresse angefordert werden.
Für die projektbezogenen Referenzen sind folgende Angaben aufzuführen:
— Angaben zur technischen Ausstattung des Planungsbüros (z. B. CAD, Office, Terminplanung, Datenaustauschformate, AVA, Planungsmanagement);
— Innerhalb welcher Zeit kann der für die Objektüberwachung vorgesehene Mitarbeiter den Erfüllungsort erreichen?;
— Innerhalb welcher Zeit kann der Projektverantwortliche den Erfüllungsort erreichen?

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
09.09.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen