DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen in Trier (ID:4232562)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
DTAD-ID:
4232562
Region:
54290 Trier
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.08.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  230657-2009

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Frankfurt am Main, Stadt Franfkurt am Main, Amt 67 - Grünflächenamt, M?rfelder Landstraße 6, Kontakt Grünflächenamt, z. Hd. von Herrn Jürgen Burkert, D-60598 Frankfurt am Main. Tel. +49 6921230207. E-Mail: juergen.burkert@stadt-frankfurt.de. Internet-Adresse(n): www.stadt-frankfurt.de Weitere Auskünfte erteilen: BGHplan Landschaftsarchitekten BDLA, Kaiserstra?e 15, z. Hd. von Herrn Christoph Heckel, D-54290 Trier. Tel. +49 6511454615. E-Mail: christoph.heckel@bghplan.com. Fax +49 6511454626. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: BGHplan Landschaftsarchitekten BDLA, Kaiserstra?e 15, z. Hd. von Herrn Christoph Heckel, D-54290 Trier. Tel. +49 6511454615. E-Mail: christoph.heckel@bghplan.com. Fax +49 6511454626. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: MEURER Architekten Stadtplaner Ingenieure Partnerschaftsgesellschaft, Burgstraße 5, D-60316 Frankfurt am Main. E-Mail: mail@hafenpark-ffm.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Wettbewerb "Hafenpark" - einstufiger, nichtoffener Wettbewerb für Landschaftsarchitekten auf Grundlage der "Richtlinien für Planungswettbewerbe RPW 2008".
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Die Stadt Frankfurt am Main beabsichtigt die Anlage eines neuen Stadtparks am nördlichen Mainufer zwischen Deutschherrn- und Honsellbr?cke/Mainbr?cke Ost. Die ca. 40 000 qm große Parkanlage wird Ankerpunkt der Erweiterung der Grün- und Flaniermeile entlang des Mainufers in östlicher Richtung sein. Damit wird eines der Frankfurter Markenzeichen, die (stadtplanerische) Zuwendung zum Main und die damit in den letzten Jahren verbundene und mit großem Erfolg betriebene Neugestaltung beider Mainufer als Mainuferpark weiter fortgesetzt. Der Hafenpark bietet somit Erholungsraum sowohl für die Bewohner des Ostends als auch für die Besucher des stark genutzten Mainufers. Durch die Neugestaltung der ehemaligen Umschlags- und Lagerfl?chen soll eine großzügige Übergangszone zum Wasser mit vielfältigen Nutzungsqualit?ten entstehen. Ein Schwerpunkt wird hierbei dem Thema Sport und Bewegung gewidmet sein. Eingelagerte Fuß- und Radwegeverbindungen, die über die neue Mainbr?cke Ost auch an den Landschaftsraum auf der Südseite des Main angebunden werden, sind wesentliche Elemente zur Vernetzung des Planungsraumes mit den umgebenden Teilen der Stadt. Der Hafenpark wird Bestandteil des Gr?ng?rtels und tr?gt als wesentliches Element zum L?ckenschluss in der noch fehlenden Verbindung zwischen Ostpark und s?dlichem Mainufer bei.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71222000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
Für die Teilnahme werden Landschaftsarchitekturb?ros gesucht, die über einschl?gige Erfahrungen bei der Gestaltung vergleichbarer städtischer Parkanlagen verfügen und ihre Eignung in Referenzprojekten nachweisen können. Wegen der Gr??e und Komplexität der Planungsaufgabe werden zur Teilnahme besonders qualifizierte Bewerber unter Berücksichtigung der formalen und inhaltlichen Kriterien für den Wettbewerb ausgewählt. Es werden aus allen Bewerbungen maximal 25 Teilnehmer bestimmt. Davon werden bis zu 4 Teilnehmer als ?kleinere B?roorganisation? sowie bis zu 4 Teilnehmer als ?Berufsanf?nger? ausgewählt. Zu der Kategorie "Berufsanfänger" gehören (junge) Landschaftsarchitekten, deren Diplom am Tage der Bekanntmachung des Wettbewerbs nicht weiter als 7 Jahre zurück liegt. Bei Arbeitsgemeinschaften müssen alle kooperierenden Büros diese Voraussetzung erfüllen. Bewerber belegen dies mit der Kopie ihrer Diplomurkunde. Zu der Kategorie "kleinere B?roorganisationen" zählen Büros, die nicht mehr als 4 qualifizierte Mitarbeiter beschäftigen. Darin eingeschlossen sind die B?roinhaber, die Partner oder Gesellschafter, die fest angestellten und die freiberuflichen Mitarbeiter. Bewerber belegen dies in Form einer Eigenerkl?rung. Eine Bewerbung zum Auswahlverfahren ist ausschließlich online mit dem vom Auslober ausgegebenen, formalisierten Bewerbungsunterlagen möglich. Die Bewerbungsunterlagen sind als download unter der Adresse www.hafenpark-ffm.de ab dem 17.8.2009 abrufbar. Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalisierten Bewerbungsunterlagen beim Wettbewerbsbetreuer abgefragt und bis zum 22.9.2009 (16:00) eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinaus gehen, werden nicht berücksichtigt. Zur Prüfung der fachlichen Eignung wird ein vom Auslober berufenes Auswahlgremium gebildet. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auslober. Ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht. Formale Kriterien. 1. Vollst?ndig ausgefülltes und korrekt abgesendetes Bewerbungs-Formular mit folgenden Angaben: 1. ID des bewerbenden Büros; etabliertes Büro, kleinere Büroorganisation, Berufsanfänger, Arbeitsgemeinschaft. 1.1 Name und Adresse 1.2 Rechtlicher Status 1.3 Personalien des Bewerbers 1.4 B?rostruktur; Angaben über die Personalstärke 1.5 Technische Ausstattung 1.6 Umsatz der letzten 4 Jahre 2. B?roprofil 2.1 Gründungsjahr/B?rogeschichte 2.2 Arbeitsschwerpunkte/Aufgabenbereiche 2.3 Ergänzungen 3. Referenzen 3.1 Ausgef?hrte Projekte (Referenzprojekte) Der Bewerber muss durch aussagekräftige Referenzen nachweisen, dass er ähnliche Objekte schon geplant und ausgeführt hat, d.h. besondere Erfahrungen in den Bereichen Gestaltung von öffentlichen Parks, multifunktionalen Freir?umen, Freianlagen mit Bezug zu Gewässern, sowie bei der Konzeption innovativer Spielplätze, etc. besitzt. Für mindestens 3 Projekte sind Unterlagen (auf insgesamt 3 Referenzbl?ttern DIN A 3 und digital) beizufügen, aus denen die freiraumplanerischen Qualitäten des Bewerbers ersichtlich sind. Die Projekte sind mit klar lesbarem Lageplan darzustellen, ggfs. ergänzt durch Detail-, Konzeptzeichnungen und Fotos. Falls ein Referenzobjekt in Arbeitsgemeinschaft mit einem Partnerb?ro bearbeitet wurde, ist das jeweilige Büro und der eigene Anteil an der Arbeit anzugeben. Es muss mindestens eines der dargestellten Referenzprojekte in seiner Größenordnung mit dem Wettbewerbsgebiet (ca. 4 ha) vergleichbar sein. Für Büros, die sich als Berufsanfänger oder kleinere Büroorganisation bewerben, und die noch kein ausgef?hrtes vergleichbares Projekt vorweisen können, wird auf Nachweis eines vergleichbaren Projektes gleicher Größenordnung verzichtet. Berufsanfänger können auf den Referenzbl?ttern an Stelle von ausgeführten Projekten auch geplante Projekte und Wettbewerbsbeitr?ge darstellen. 3.2 Wettbewerbserfolge 4. Sonstiges 4.1 Auszeichnungen und sonstige professionelle Preise 4.2 Veröffentlichungen4.3 Ergänzungen 5. Anlagen zur Bewerbung 5.1 Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung ?Landschaftsarchitekt/-in? oder vergleichbarer Befähigungsnachweis entsprechend Richtlinie 2005/36/EG 5.2 Bewerber, die sich als Berufsanfänger für das Verfahren bewerben, belegen dies mit der Kopie ihrer Diplomurkunde. Bei Arbeitsgemeinschaften müssen alle kooperierenden Büros diese Voraussetzung erfüllen und nachweisen. 5.3 Bewerber, die sich als kleinere Büroorganisation für das Verfahren bewerben, belegen dies in Form einer Eigenerkl?rung. 6. Erklärungen 6.1 Erklärung, dass Teilnahmehindernisse gemäß RPW 2008 Ziff. 4, Abs. 2 nicht vorliegen. 6.2 Erklärung, dass Teilnahmehindernisse gemäß ? 11 VOF nicht vorliegen. 6.3 Erklärung, dass keine Mehrfachbewerbungen vorliegen. 6.4 Erklärung der verbindlichen Teilnahme am Wettbewerb im Falle der Auswahl. Der Bewerber hat selbst zu ?berpr?fen, dass seine Bewerbung korrekt abgespeichert wurde. Der Bewerber hat außerdem zu ?berpr?fen, dass die Inhalte seiner Bewerbung vollständig und korrekt angezeigt werden. Inhaltliche Kriterien: ? Qualität der dargestellten Projekte/Referenzbl?tter, ? Referenzen, Wettbewerbserfolge, Auszeichnungen, Veröffentlichungen, ? Zahl/Qualifikation der Mitarbeiter, ? Umsatz der letzten 4 Jahre. Stichtag für den Eingang der Bewerbung ist der 22.9.2009 (16:00). Später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Das Auswahlgremium tagt voraussichtlich am 5.10.2009. Die ausgewählten Wettbewerbsteilnehmer werden unmittelbar im Anschluss benachrichtigt. Wer bis zum 12.10.2009 keine Mitteilung vom wettbewerbsbetreuenden Büro erhalten hat, ist nicht ausgewählt worden. Die ausgewählten Büros werden über die Internetseite www.hafenppark-ffm.de bekannt gegeben.
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Ja. Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen Wirtschaftsraumes EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen und der Schweiz. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt berechtigt sind. Teilnahmeberechtigt sind weiterhin juristische Personen, zu deren satzungsgem??em Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihrers Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt zu f?hren. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Anforderung als Landschaftsarchitekt wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI. EU Nr. L 255 S. 22) entspricht. Bei juristischen Peronen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgem??en Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an eine natürliche Person gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften f?hren zum Ausschluss der Beteiligten. Die Arbeitsgemeinschaft hat einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Bei teilnehmenden Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Als Teilnahmehindernis gelten die unter RPW 4.2 beschriebenen. Fachberater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: 30.
IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEW?HLTEN TEILNEHMER:
1. G?tte Landschaftsarchitekten GmbH, Frankfurt a. M. 2. Ipach + Dreisbusch, Landschaftsarchitekten, Neu-Isenburg. 3. Koepflipartner GmbH, Landschaftsarchitekten, Luzern (CH). 4. relais Landschaftsarchitekten, Berlin. 5. Henrik J?rgensen Landskab as / Erik Brandt Dam, Landschaftsarchitekten, Kopenhagen (DK).
IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
1. Leitidee und planerische Umsetzung; 2. Programmerf?llung und funktionale Anforderungen; 3. Stadtr?umliche und freiraumplanerische Qualität; 4. Wirtschaftlichkeit und Realisierbarkeit.
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
21.9.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
22.9.2009 - 16:00.
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
12.10.2009.
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch.
IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Insgesamt steht eine Wettbewerbssumme von 57 000 EUR (zuz?gl. gesetzlicher Mehrwertsteuer) zur Verfügung. Die Staffelung ist wie folgt vorgesehen: 1. Preis: 23 000 EUR; 2. Preis: 14 000 EUR; 3. Preis: 9 000 EUR; Ankäufe, ges.: 11 000 EUR. Dem Preisgericht bleibt bei mehrheitlichem Beschluss eine andere als in der Auslobung geregelte Verteilung der Preisgelder vorbehalten.
IV.5.3) Folgeauftr?ge:
Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
Nein.
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
1. Prof. Gerd Aufmkolk, Nürnberg. 2. Stephan Heldmann, Frankfurt am Main. 3. Prof. Dr. Grit Hottentr?ger, Geisenheim. 4. Prof. Regine Keller, München. 5. Prof. Brigitte Schmelzer, Esslingen. 6. Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Personal und Sport. 7. Dr. Manuela Rottmann, Dezernentin für Umwelt und Gesundheit. 8. Edwin Schwarz, Dezernent für Planen, Bauen, Wohnen und Grundbesitz. 9. Lutz Sikorski, Dezernent für Verkehr. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Bewerbung zur Teilnahme ist sowohl per Post mit Originalunterschrift als auch per Email einzureichen. Das Versandrisiko für den rechtzeitigen Eingang liegt beim Bewerber. Das vorgegebene Bewerbungsformular ist zusammen mit den beizuf?genden Referenzbl?ttern zu senden an: MEURER Architekten Stadtplaner Ingenieure PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT, Burgstraße 5, D-60316 Frankfurt am Main. Die komplette Bewerbung (Bewerbungsformular + Referenzbl?tter) ist zusätzlich als pdf-file zu übermitteln an: mail@hafenpark-ffm.de. Dabei gilt: Referenzbl?tter auf A 3 als pdf: Dateigröße max 5 MB, Datei nicht mit Schreib-/Druckschutz versehen. Bewerbungsformular und sonstige Anlagen auf A 4 als pdf: Dateigröße max 1 MB, Datei nicht mit Schreib- /Druckschutz versehen. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesandt. Termine: Ende der Bewerbungsfrist: 22.9.2009 (16:00); Benachrichtigung der ausgewählten Teilnehmer ab: 6.10.2009; Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen ab: 12.10.2009 - die Wettbewerbsunterlagen werden den zum Wettbewerb ausgewählten Teilnehmern ausschließlich als download unter www.hafenpark-ffm.de zur Verfügung gestellt; schriftliche Rückfragen bis: 26.10.2009; Pflichtkolloquium mit Teilnehmern: 29.10.2009; Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: 4.1.2010; Preisgerichtssitzung (voraussichtlich): 26./27.1.2010. Die Preisträger des Wettbewerbs werden gemäß ? 5 Abs. 2 c) VOF zur Teilnahme an Verhandlungen aufgefordert. Der Auslober wird unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts, einem oder mehreren Preistr?gern die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs notwendigen weiteren Planungsleistungen, mindestens die Leistungsphasen 2 ? 5 bei der bei Vertragsabschluss gültigen HOAI, ?bertragen, sofern kein wichtiger Grund einer Beauftragung entgegensteht.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen