DTAD

Ergänzungsmeldung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Bremen (ID:11366125)

Übersicht
DTAD-ID:
11366125
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung
Ergänzungsmeldung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Deutschland-Bremen: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz
Katharinenstraße 12-14
28195 Bremen
Herrn Christoph Schulte im Rodde

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
CPV-Codes: 71221000

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
409597-2015

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
keine Angabe

Sonstiges
Anstatt:
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Zum Auswahlverfahren wird zugelassen, wer die Bewerbungsunterlagen per Post, Mail oder Fax bei der unter Anhang A I. – III. genannten Stelle angefordert hat und entsprechend den Teilnahmebedingungen rechtzeitig mit allen geforderten Nachweisen und Erklärungen eingereicht hat. Die Teilnahmeanträge sind gemäß § 8 Abs. 3 Satz 2 VOF 2009 als solche mit dem Hinweis „VOF Teilnahmeantrag“ sowie dem „Aktenzeichen“ zu kennzeichnen und im verschlossenen Umschlag an der Stelle einzureichen, die für die Einreichung von Teilnahmeanträgen unter Anhang A I.-III. benannt ist. Die vorgelegten Bewerbungsunterlagen werden verwahrt, nach Ablauf der Bewerbungsfrist geöffnet, perforiert und durchnummeriert. Die Seitenreihenfolge wird nicht verändert. Die Bewerber werden entsprechend der feststehenden Bewertungsmatrix (vgl. Bewertungsmatrix Eignungskriterien, wird mit den Bewerbungsunterlagen zur Verfügung gestellt). Die Gewichtung ergibt sich aus dieser Bekanntmachung und den Bewerbungsunterlagen. Entsprechend §5 (3) VOF 2009 werden fehlende geforderte Nachweise und Erklärungen zu III.2.1) bis III.2.3) vom Bewerber nachgefordert. Diese müssen mit einer Nachfrist von 6 Tagen, nach Absendung der Aufforderung zur Abgabe, bei der anfordernden Stelle vorliegen. In der Folge gilt, dass fehlende geforderte Nachweise und Erklärungen zu III.2.1) zum Ausschluss führen. Die Bewertung der unter Ziffer 13 genannten Bewerbungsunterlagen erfolgt durch ein unabhängiges Auswahlgremium. Die Nachweise/Erklärungen der Ziffern 10-12 werden entsprechend der Bewertungsmatrix bepunktet.
Die 12 Bewerber, die auf Basis der Wertungsmatrix die höchste Punktzahl erreicht haben, werden zum Verfahren zugelassen. Ergibt das Ergebnis eine höhere Zahl von Teilnehmern wegen Punktegleichstand im unteren Zulassungsbereich entscheidet das Los, welche von den punktgleichen Teilnehmern berücksichtigt wird.
Es ist beabsichtigt nach dem Abschluss des Wettbewerbs die Preisträger zur Verhandlung aufzufordern.
Kriterien und Gewichtung dieser Verhandlung sind:
1. Qualität des Projektkonzeptes 40 %;
2. Gesamteindruck des Projektteams 40 %;
3. Honorarangebot 20 %.
muss es heißen:
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Zum Auswahlverfahren wird zugelassen, wer die Bewerbungsunterlagen bei der unter Anhang A I.-III. genannten Stelle angefordert hat und entsprechend den Teilnahmebedingungen rechtzeitig mit allen geforderten Nachweisen und Erklärungen eingereicht hat. Die Teilnahmeanträge sind gemäß § 8 Abs. 3 Satz 2 VOF 2009 als solche mit dem Hinweis „VOF Teilnahmeantrag“ sowie dem „Aktenzeichen“ zu kennzeichnen und im verschlossenen Umschlag an der Stelle einzureichen, die für die Einreichung von Teilnahmeanträgen unter Anhang A I.-III. benannt ist. Die vorgelegten Bewerbungsunterlagen werden verwahrt, nach Ablauf der Bewerbungsfrist geöffnet, perforiert und durchnummeriert. Die Seitenreihenfolge wird nicht verändert. Die Bewerber werden entsprechend der feststehenden Bewertungsmatrix (vgl. Bewertungsmatrix Eignungskriterien, wird mit den Bewerbungsunterlagen zur Verfügung gestellt). Die Gewichtung ergibt sich aus dieser Bekanntmachung und den Bewerbungsunterlagen. Entsprechend § 5 (3) VOF 2009 werden fehlende geforderte Nachweise und Erklärungen zu III.2.1) bis III.2.3) vom Bewerber nachgefordert. Diese müssen mit einer Nachfrist von 6 Tagen, nach Absendung der Aufforderung zur Abgabe, bei der anfordernden Stelle vorliegen. In der Folge gilt, dass fehlende geforderte Nachweise und Erklärungen zu III.2.1) zum Ausschluss führen. Die Bewertung der unter Ziffer 13 genannten Bewerbungsunterlagen erfolgt durch ein unabhängiges Auswahlgremium. Die Nachweise/Erklärungen der Ziffern 10-12 werden entsprechend der Bewertungsmatrix bepunktet. Die 12 Bewerber, die auf Basis der Wertungsmatrix die höchste Punktzahl erreicht haben, werden zum Verfahren zugelassen. Ergibt das Ergebnis eine höhere Zahl von Teilnehmern wegen Punktegleichstand im unteren Zulassungsbereich entscheidet das Los, welche von den punktgleichen Teilnehmern berücksichtigt wird. Es ist beabsichtigt nach dem Abschluss des Wettbewerbs die Preisträger zur Verhandlung aufzufordern.
Kriterien und Gewichtung dieser Verhandlung sind:
1. Qualität des Projektkonzeptes 40 %;
2. Gesamteindruck des Projektteams 40 %;
3. Honorarangebot 20 %.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
22.10.2015
Wettbewerbsbekanntmachung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen