DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Kassel (ID:3542138)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
3542138
Region:
34119 Kassel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.02.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  46858-2009

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Magistrat der Stadt Kassel, Obere K?nigsstra?e 8, D-Kassel. Weitere Auskünfte erteilen: Hegger Hegger Schleiff - HHS Planer + Architekten AG, Habichtswalder Straße 19, z. Hd. von Guido H?fert, D-34119 Kassel. Tel. +49 561930940. E-Mail: wb.smk@hhs-architekten.de. Fax +49 5619309421. URL: www.hhs-architekten.de. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: competitionline, Charlottenstr. 95, D-Berlin. URL: www.competitionline.de. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Hegger Hegger Schleiff - HHS Planer + Architekten AG, Habichtswalder Straße 19, D-34121 Kassel.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Realisierungswettbewerb Umbau und Erweiterung Stadtmuseum Kassel.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Ziel des Wettbewerbs ist die Erlangung von innovativen und wirtschaftlichen Entw?rfen für die Modernisierung und die Erweiterung des Stadtmuseums mit einer neuen Gesamtgröße von ca. 2 000 m? NF, die eine termingerechte Realisierung bis 6/2012 bei Einhaltung des vorgegebenen Kostenbudgets erwarten lassen. Für Modernisierung und Erweiterung des Stadtmuseums wird eine städtebaulich vertr?gliche Gesamtlösung gesucht, die sich selbstbewusst im Stadtraum präsentiert und die funktionalen Anforderungen unter Berücksichtigung des Vorhandenen und des zu Erg?nzenden erfüllt.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71221000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
Der Wettbewerb wird als EU-weiter, offener, zweiphasiger Wettbewerb gem. ? 3.3 RPW 2008 ausgelobt. Phase I Erarbeitung grundsätzlicher Lösungsansätze (M 1.200) Auswahl der Teilnehmer (ca. 15) für Phase II durch das Preisgericht Phase II Durcharbeitung des Wettbewerbsbeitrags (M 1.100) Modell.
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Ja. Architekten. Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA). Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt zu f?hren. Ist in dem Heimatstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG ? Berufsanerkennungsrichtlinie ? gewährleistet ist und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI. EU Nr. L 255 S.22) entspricht. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgem??en Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften f?hren zum Ausschluss der Beteiligten. Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererkl?rung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen zum Zeitpunkt der Auslobung sein. Die Teilnehmer dürfen während des gesamten Verfahrens keine anderen als die in der Verfassererkl?rung der Phase I genannten Personen am Wettbewerb beteiligen, weder als Mitverfasser, noch als freie Mitarbeiter. Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen und gibt mit der Wettbewerbsarbeit eine Verfassererkl?rung gemäß ? 5.3 RPW 2008, und den Nachweis der Berufszulassung ab. Ausschlusskriterien: ? 11 der VOF in der derzeit gültigen Fassung bleibt unbenommen. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Offen.
IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
St?dtebauliche Qualität Gestalterische Qualität Programmerf?llung Funktionserf?llung Barrierefreiheit Wirtschaftlichkeit.
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
16.6.2009 - 18:00.
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch.
IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: 1. Preis 14 000 EUR, 2. Preis 9 000 EUR, 3. Preis 6 000 EUR, 4. Preis 4 000 EUR, Anerkennung 7 000 EUR. Gesamtsumme der Preisgelder 40 000,00 Angaben netto. Es gilt ? 7.2 RPW 2008.
IV.5.3) Folgeauftr?ge:
Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
Ja.
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
1. Prof. Inken Baller. 2. Brigitte Holz. 3. Prof. Wolfgang Lorch. 4. Prof. Jochem Jourdan. 5. Prof. HG Merz. 6. Prof. Neuk?ter. 7. Prof. Volker Staab. 8. NN. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Nachpr?fbeh?rde: Vergabekammer des Landes Hessen Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt. Die Auslobungsunterlagen sind ausschließlich unter www.competitionline.de/3015521 erhältlich. Zeitplan: Tag der Auslobung: 26.3.2009, Kolloquium: 20.4.2009, Einreichung der Unterlagen Phase I: 16.6.2009; bis 18:00 Uhr im Büro der Verfahrensbetreuung Preisgerichtssitzung Phase I, Auswahl der Teilnehmer für Phase II: 16.7.2009, Einreichung der Unterlagen Phase II: 21.9.2009; bis 18:00 Uhr im Büro der Verfahrensbetreuung, Einreichung des Modells (Phase II): 28.9.2009; bis 18:00 Uhr im Büro der Verfahrensbetreuung Preisgerichtssitzung Phase II: 26.10.2009.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.2.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen