DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Lichtenfels (ID:3796195)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
3796195
Region:
35104 Lichtenfels
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.05.2009
Frist Vergabeunterlagen:
15.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
15.05.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der Auftraggeber beabsichtigt, die Leistungen der Objektplanung für Gebäude der Leistungsphasen 5-9 nach ? 15 HOAI zu vergeben. Der veranschlagte Gesamtausgabebedarf betr?gt 5,39 Mio. EURO brutto (Kostengruppen 300-700 DIN 276). Die Leistungen der LPH 1-4 zur Objektplanung hat der Auftraggeber bereits erbringen lassen. Die Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert und zu Vergabegespr?chen eingeladen werden, haben die Möglichkeit diese Arbeitsergebnisse einzusehen. Die Planungsleistungen sind auf der Grundlage der vorliegenden Arbeitsergebnisse zu erbringen. Projektbeschreibung: Gesamtsanierung des Schulgeb?udes im Hinblick auf funktionelle Umstrukturierung, Anpassung der Raumstrukturen an heutige Lernkonzepte und Optimierung der technischen Anlagen sowie energetische Sanierung der Gebäudehülle. Gesamtsanierung der Sporthalle im Hinblick auf die energetische Sanierung der Gebäudehülle und Erneuerung der Anlagentechnik sowie Umgestaltung und Anpassung an den heutigen Stand der Technik im Bereich der Funktionsr?ume.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  121425-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Eigenbetrieb Gebäudemanagement Landkreis Waldeck-Frankenberg, Südring 2, Kontakt Landkreis Waldeck- Frankenberg, z. Hd. von Herrn Dirk Wilke, D-34497 Korbach. Tel. +49 5631954-431. E-Mail: d.wilke@ebg-wf.de. Fax +49 5631954-384. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.landkreis-waldeck-frankenberg.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: CONSTRATA Ingenieur-Gesellschaft mbH, Oberntorwall 16-18, z. Hd. von Dipl-Ing. Wilhelm Brand, D-33602 Bielefeld. Tel. +49 52140075-0. E-Mail: brand@constrata.de. Fax +49 52140075-10. URL: www.constrata.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: CONSTRATA Ingenieur-Gesellschaft mbH, Oberntorwall 16-18, z. Hd. von Dipl-Ing. Wilhelm Brand, D-33602 Bielefeld. Tel. +49 52140075-0. E-Mail: brand@constrata.de. Fax +49 52140075-10. URL: www.constrata.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Bildung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Objektplanung Gesamtsanierung Mittelpunktschule Goddelsheim mit Sporthalle.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: 35104 Lichtenfels NUTS-Code: DE736.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Der Auftraggeber beabsichtigt, die Leistungen der Objektplanung für Gebäude der Leistungsphasen 5-9 nach ? 15 HOAI zu vergeben. Der veranschlagte Gesamtausgabebedarf betr?gt 5,39 Mio. EURO brutto (Kostengruppen 300-700 DIN 276). Die Leistungen der LPH 1-4 zur Objektplanung hat der Auftraggeber bereits erbringen lassen. Die Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert und zu Vergabegespr?chen eingeladen werden, haben die Möglichkeit diese Arbeitsergebnisse einzusehen. Die Planungsleistungen sind auf der Grundlage der vorliegenden Arbeitsergebnisse zu erbringen. Projektbeschreibung: Gesamtsanierung des Schulgeb?udes im Hinblick auf funktionelle Umstrukturierung, Anpassung der Raumstrukturen an heutige Lernkonzepte und Optimierung der technischen Anlagen sowie energetische Sanierung der Gebäudehülle. Gesamtsanierung der Sporthalle im Hinblick auf die energetische Sanierung der Gebäudehülle und Erneuerung der Anlagentechnik sowie Umgestaltung und Anpassung an den heutigen Stand der Technik im Bereich der Funktionsr?ume.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71221000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gegenstand des Auftrags sind Architektenleistungen für Gebäudeplanung entsprechend HOAI ? 15, LPH 5-9.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.7.2009. Ende: 30.11.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
HOAI 1996 in der 2., überarbeiteten Auflage 2002.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bietergemeinschaften müssen gesamtschuldnerisch haften und mit bevollmächtigtem Vertreter(n) auftreten. Der/die Vertreter ist/sind zu benennen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Der Bewerber hat bei der Kontaktstelle CONSTRATA Ingenieur-Gesellschaft mbH Bielefeld einen Bewerbungsbogen anzufordern, der per eMail übersandt wird. Dieser Bewerbungsbogen ist auszufüllen und der Bewerbung zwingend beizufügen. Bewerbungen ohne ausgefüllten Bewerbungsbogen werden ausgeschlossen, b) Erklärung gemäß ? 11 VOF, Ausschlussgr?nde, c) Erklärung gemäß ? 7 (2) VOF, Interessenkollision mit gewerblichen Unternehmen, d) Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung, e) ggf. Erklärung von Bietergemeinschaften zur Bildung der Bietergemeinschaft, f) ggf. Erklärung von Bietergemeinschaften zur gesamtschuldnerischen Haftung.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung, Deckungssummen Personensch?den und Sonstige Schäden jeweils mind. 1,5 Mio. EURO bei einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut, b) Erklärung zum Honorarumsatz der letzten 3 Gesch?ftsjahre, c) Erklärung zur Anzahl der Beschäftigten, d) Erklärung zur Vergabe von Unterauftr?gen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) ? 13 (2) a) VOF: persönliche Referenzliste vergleichbarer, in den letzten 5 Jahren erbrachter Leistungen des vorgesehenen Projektleiters, b) ? 13 (2) b) VOF: Referenzliste realisierter Bauvorhaben mit mindestens 2, höchstens 5 Referenzen aus dem Bereich öffentliche Einrichtungen (Neubau, Erweiterung) der letzten 5 Jahre, davon 1 Objekt aus dem Bereich Bildungsbau mit Leistungen der Objektplanung für Gebäude mind. LPH 5-9 ? 15 HOAI. Anzugeben ist die Projektbezeichnung, der Aufttraggeber mit Namen eines Ansprechpartners und Telefonnummer, Zeitpunkt der Fertigstellung, Baukosten (KGR 300-700 DIN 276). Mind. 2 Referenzschreiben zu den oben aufgeführten Referenzen, aus der die Zufriedenheit des Auftraggebers abzulesen ist, c) ? 13 (2) f) VOF: Beschreibung der Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität seiner Arbeit.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. III.3.1.1 - Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. III.3.1.2 - Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt zu f?hren. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt oder Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI. EU Nr. L 255 S. 22) entspricht. III.3.1.3 - Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgem??en Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. III.3.1.4 - Bietergemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Bietergemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Gemeinsamer Runderlass vom 18.3.2009 des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: a) Honorarumsatz in den letzen 3 Jahren - Wichtung 10 %, b) Anzahl der Mitarbeiter für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Jahren - Wichtung 10 %, c) persönliche Referenzliste vergleichbarer Leistungen des vorgesehenen Projektleiters - Wichtung 30 %, d) Referenzliste vergleichbarer Leistungen des Bewerbers insgesamt - Wichtung = 20 %, e) Ergebnisse der Überprüfung der angegebenen Referenzen - Wichtung = 10 %, f) Beschreibung der Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität seiner Arbeit - Wichtung = 10 %, g) Gesamteindruck der Bewerbung - Wichtung = 10 %.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 15.5.2009 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 15.5.2009 - 17:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
a) Mehrfachbewerbungen f?hren zum Ausschluss vom Verfahren. Als Mehrfachbewerbungen gelten auch mehrere Bewerbungen von Einzelpersonen innerhalb verschiedener Bewerbungen von Bietergemeinschaften; b) Weitere Unterlagen über die verlangten Erklärungen, Nachweise und Referenzen hinaus sind nicht erwünscht und werden bei der Wertung nicht berücksichtigt; c) Bewerbungen sind in Papierform -nicht spiralgeheftet- einzureichen. Bewerbungen per eMail werden nicht berücksichtigt; d) Eingereichte Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber und werden nicht zurückgegeben; e) Der Auftraggeber wird zur Bewertung ein gewichtetes Punktesystem anwenden. Für die einzelnen Kriterien werden 0 bis 5 Punkte vergeben. Die Gesamtpunktzahl errechnet sich aus den erreichten Punkten, multipliziert mit der festgesetzten Gewichtung.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, D-64278 Darmstadt. Tel. +49 651126036-6348. URL: www.rp-darmstadt.hessen.de/. Fax +49 651125816-6834.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.4.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen