DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Mainz (ID:4043728)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
4043728
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  177940-2009

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz, Kaiser-Friedrich-Straße 5, z. Hd. von Dipl.-Ing. Architekt Robert Plail, D-55116 Mainz. Tel. +49 613116-4218. E-Mail: robert.plail@fm.rlp.de. Fax +49 613116-4115. Internet-Adresse(n): www.fm.rlp.de Weitere Auskünfte erteilen: a:dk architekten datz kullmann, Schillerplatz 16, z. Hd. von Christof Kullmann, Christian Datz, D-55116 Mainz. Tel. +49 6131275835-0. E-Mail: azm@a-dk.de. Fax +49 6131275835-11. URL: www.a-dk.de/azm. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: a:dk architekten datz kullmann, Schillerplatz 16, z. Hd. von Christof Kullmann, Christian Datz, D-55116 Mainz. Tel. +49 6131275835-0. E-Mail: azm@a-dk.de. Fax +49 6131275835-11. URL: www.a-dk.de/azm. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: a:dk architekten datz kullmann, Schillerplatz 16, z. Hd. von Christof Kullmann, Christian Datz, D-55116 Mainz. Tel. +49 6131275835-0. E-Mail: azm@a-dk.de. Fax +49 6131275835-11. URL: www.a-dk.de/azm.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen. Wirtschaft und Finanzen. Sonstiges: öffentliche Bauten, Baukultur. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Arch?ologisches Zentrum Mainz.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
In der rheinland-pf?lzische Landeshauptstadt Mainz soll ein neues archäologisches Zentrum entstehen. In diesem werden das R?misch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) mit seinem bedeutenden Forschungsinstitut und den Ausstellungsbereichen, die Abteilungen für Vorgeschichte und Römerzeit des Landesmuseums Mainz sowie Ausstellungsräume der Landesarch?ologie Rheinland Pfalz zusammengefasst. Insgesamt umfasst das Raumprogramm des geplanten Arch?ologischen Zentrums Nutzflächen von knapp 12 000 qm.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71221000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Ja. Zur Teilnahme am Bewerbungsverfahren berechtigt sind natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatlandes am Tage der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/Landschaftsarchitekt berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt/Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG gewährleistet ist. Die Teilnahmeberechtigung ist von den Bewerbern eigenverantwortlich zu prüfen. Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristische Personen, zu deren satzungsgem??en Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften solcher juristischen Personen. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter sowie der/die Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als Teilnehmende gestellt werden. Die Bildung von Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitekten wird empfohlen. In den Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Offen.
IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
? St?dtebauliche Einbindung/Qualität, ? Erfüllung Raumprogramm und funktionale Anforderungen, ? Gestalterische und räumliche Qualitäten, ? Wirtschaftlichkeit, ? Geb?udetechnisches Konzept, ? Flexibilität.
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
1.9.2009 - 16:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
22.9.2009.
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch.
IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme wurde auf Basis der HOAI und RPW ermittelt. Für Preise und Anerkennungen stehen insgesamt 105 000,- EUR netto zur Verfügung. Als Preisgelder wurden 42 500,- EUR für den 1. Preis, 27 000,- EUR für den 2. Preis und 14 500,- für den 3. Preis festgelegt. Darüber hinaus stehen für Anerkennungen insgesamt 21 000,- EUR zur Verfügung.
IV.5.3) Folgeauftr?ge:
Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
Nein.
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
1. Prof. Fritz Auer (Architekt, München). 2. Prof. Dr. Werner Durth (Architekt, Darmstadt). 3. Prof. Horst Ermel (Architekt, Kaiserslautern). 4. Prof. Gerhard Freising (Architekt, Trier). 5. Renate Kreckel (Architektin, Leiterin Abteilung Bauwesen im Ministerium der Finanzen RLP, Mainz). 6. Dr. Falko Daim (Generaldirektor RGZM, Mainz). 7. Michael Ebling (Staatssekretär, Ministerium für Bildung, 8. Thomas Metz (Direktor der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Mainz). 9. Norbert Sch?ler (Bürgermeister und Baudezernent, Mainz). ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Termine für die Bewerbung zum Auswahlverfahren: Der Bewerberbogen kann bis spätestens 31.8.2009 um 16:00 Uhr bei der im I.1 (Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen) angegebenen Stelle abgerufen werden. Die Bewerbungsunterlagen zum Auswahlverfahren müssen spätestens am 1.9.2009 um 16:00 Uhr bei der im I.1 (Angebote/Teilnahmeanträge) angegebenen Stelle vorliegen. Termine für das Wettbewerbsverfahren: Ausgabe der Unterlagen: 4.8.2009. Ausgabe der Unterlagen 2. Phase: 2.11.2009. Abgabe 1. Phase: 22.9.2009. Abgabe 2. Phase: 15.12.2009. Preisgericht 1. Phase: 28./29.10.2009. Preisgericht 2. Phase: voraussichtlich 2.2010. Bedingungen für den Auftrag: Weitere Beauftragung: Der Auslober/Auftraggeber beabsichtigt im Anschluss an den Wettbewerb und die nachfolgenden Verhandlungen mit den Preistr?gern eine Beauftragung der Objektplanung der Leistungsphasen 1-8 (?33 HOAI). Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Im Falle einer Beauftragung ist eine Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen für Sach- und Vermögensschäden von 1 000 000 EUR und für Personensch?den von 3.000.000 ? nachzuweisen. Vergütung: Die Vergütung der zu beauftragenden Planungsleistung erfolgt gemäß Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI). Arbeitsgemeinschaften: Der bevollmächtigte Vertreter, der die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, ist bereits im Bewerbungsverfahren zu benennen. Die Arbeitsgemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch. Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstraße 9, D-55116 Mainz, E-Mail vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de, Telefon +49 613116-2234, Fax +49 613116-2113, Internet-Adresse www.mwvlw.rlp.de.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
25.6.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen