•  
  •  
DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Wirges (ID:8380144)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
8380144
Region:
56422 Wirges
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2013
Frist Vergabeunterlagen:
15.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
18.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Architektenleistungen zu Umbau und Modernisierung des Bürgerhauses in Wirges. Aufgefordert zum Teilnahmewettbewerb sind Architekten. Zur Beauftragung ist vorgesehen die Objektplanung für Gebäude gemäß Leistungsbild Anlage 11 zu § 33 HOAI, Leistungsphasen (LP) 5 bis 9. Die Erbringung von gegebenenfalls Leistungen aus LP 3 und 4 ist in den Verhandlungsgesprächen noch zu erörtern. Die Beauftragung erfolgt stufenweise, siehe Beschreibung unter Abschnitt II.2.1). Die Verwendung des Bewerbungsbogens als Formularvordruck wird empfohlen. Maßgeblich bleibt der Inhalt der EU-Bekanntmachung. Der Auftraggeber stellt auf der Homepage unter www.wirges.de unter der Rubrik www.wirges.de unter der Rubrik „Rathaus & Service > Ausschreibung > Ausschreibungen“ den Bewerbungsbogen zum Download bereit. Für das Bürgerhaus der Stadt Wirges stehen bauliche und technische Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen an. Das Bürgerhaus Wirges wurde in seiner jetzigen Erscheinungsform 1978/1979 errichtet. Im Laufe der Jahre wurden zwar regelmäßig notwendige Instandhaltungsarbeiten zur Erhaltung des Soll-Zustandes durchgeführt, jedoch keine aufwändigen baulichen oder technischen Modernisierungsmaßnahmen. Eine Sanierung des Daches wurde Anfang der 90er Jahre durchgeführt. Im Rahmen einer vorbereitenden Beauftragung wurde in 2012 festgestellt, welche Baumaßnahmen erforderlich sind, um das Gebäude unter energieeffizienten, bauaufsichtlichen und betriebsorganisatorischen Aspekten zukünftig nutzen zu können. Diese sind grob zu unterteilen in: 1.) Modernisierung des Gebäudes zur Reduzierung des Primärenergiebedarfs und der Betriebskosten entsprechend der geltenden EnEV durch bauliche und anlagentechnische Maßnahmen. Bei den baulichen Maßnahmen geht es hierbei um die Wärmedämmung der Hüllflächen (Dach, Wände inklusive Fenster- und Türanlagen). 2.) Umsetzung eines Brandschutzkonzeptes im Sinne des vorbeugenden Brandschutzes, wobei sowohl baulicher Brandschutz (Ertüchtigung bestehender Bauteile und Baumaterialien) als auch anlagentechnischer Brandschutz erforderlich sind sowie das Einrichten notwendiger Rettungswege und Notausgänge. 3.) Einbau von Wänden zur Abtrennung von Abstell-, Archiv-, Hausmeister- und Kopierräumen. 4.) Herstellung der Barrierefreiheit im Gebäudeinneren durch Einbau einer behindertengerechten WC-Anlage, eines Aufzugs zwischen Erd- und Untergeschoss, Rampen im Außenbereich zur Erschließung des Nebeneingangs im Untergeschoss. Die zu vergebenden Architektenleistungen sind auf Basis der vorliegenden Entwurfsplanung und des ermittelten Gesamtkostenrahmens in Höhe von rund 4,4 Mio. EUR brutto zu erbringen. Den Bewerbern werden die Arbeitsergebnisse der vorbereitenden Beauftragung auf der Homepage des Auftraggebers, Angabe des Pfades siehe unter Abschnitt II.1.5), als Information zur Verfügung gestellt. Die Bewerbung des Projektantenbüros an diesem Teilnahmewettbewerb ist ausgeschlossen. Die Gesamtmaßnahme soll in vier Bauabschnitten durchgeführt werden. Für den 1. Bauabschnitt sind bereits Fördermittel genehmigt mit der Maßgabe des Baubeginns bis zum 31.12.2013. Die anteiligen Kosten an den Gesamtkosten für den 1. Bauabschnitt dürfen maximal 850.000 EUR brutto betragen, da auf dieser Basis bereits Fördergelder bewilligt wurden. Bei der Erbringung der zu vergebenden Architektenleistungen ist außerdem zu beachten: Die Erstellung einer praktikablen Konzeption für die gesamte Baumaßnahme in Bezug auf die Bildung weiterer Bauabschnitte unter Beachtung des Gesamtkostenrahmens und unter Beachtung der Nutzung des Bürgerhauses; die Mitwirkung bei der bauabschnittsweisen Beantragung der Fördermittel; die fachliche und kostentechnische Abwägung darüber, ob eine Innen- oder eine Außendämmung der Fassade geplant werden soll. Der zeitliche Ablauf der Planungs- und Bauphase ist wie folgt vorgesehen: Beauftragung des Architekturbüros Ende September 2013 geplanter Baubeginn gemäß Zuwendungsbescheid für den 1. Bauabschnitt bis zum 31.12.2013, voraussichtliche Baufertigstellung der Gesamtmaßnahme bis Ende 2017; es wird also angestrebt, pro Jahr idealerweise einen Bauabschnitt zu realisieren, so dass alle Bauabschnitte zügig nacheinander ausgeführt werden.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
DE , EN

Vollständige Bekanntmachung
Für Vertragskunden
Vollständige Bekanntmachung,Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente
Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente,Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen
Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen,Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 450.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen