DTAD

Wettbewerbsergebnisse - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Darmstadt (ID:6211727)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
6211727
Region:
64283 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsergebnisse
Wettbewerbsergebnisse
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Planer:
Planer:
Planer:
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Besucherzentrum im Bereich des Niederwalddenkmals bei Rüdesheim am Rhein. Das Areal des zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal zählenden Niederwaldes mit dem Niederwalddenkmal und dem Osteinschen Park wird derzeit kaum seiner historischen und touristischen Bedeutung gerecht. Die jährlich rund 1,8 Mio. Besucher verschiedenster Nationalitäten besuchen den Ort aufgrund der Bekanntheit des Niederwalddenkmals und der landschaftlich bevorzugten Lage am Rhein. Eine Vermittlung der historischen Entwicklung und Bedeutung des Gesamtareals mit einem der frühesten landschaftlichen Parks des 18. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum finden sich ebenso wenig wie eine Besucherlenkung oder ein zeitgemäßer Service für den Besucher. Die gesamte touristische Infrastruktur weist einen funktional wie gestalterisch problematischen Zustand auf. Am Auftakt der Welterbestätte Oberes Mittelrheintal, die sich von Rüdesheim bis Koblenz erstreckt, soll das Areal zum südlichen Eingangstor entwickelt werden. Absicht ist in diesem Zusammenhang, ein neues Besucherzentrum zu errichten, das die erforderlichen Serviceeinrichtungen in einer dem Ort angemessenen Gestaltung bündelt. Das Besucherzentrum umfasst Informationsangebote, einen Shop und ein Café. Wegen der Bedeutung des Ortes sollte die optimale Lösung für dieses Vorhaben über den Wettbewerb gefunden werden. Es handelte sich um eine kleine, aber besondere Planungsaufgabe. Erwartet wurde ein zeitgemäß gestaltetes Gebäude, das als qualitätvolle 'Zutat' des 21. Jahrhunderts erkennbar ist und die wirtschaftliche, energetische, funktionale und ästhetische Situation erheblich verbessert. Bei der Planung war ein landschaftsplanerischer Masterplan zu beachten, der die Rückführung in den historischen Zustand von 1883 (Fertigstellung Niederwalddenkmal) vorsieht. Im Jahr 2014 feiert der Osteinsche Park seinen 250sten Geburtstag - und gibt Anlass, ihn aufzuwerten; hierbei spielt die rechtzeitige Fertigstellung des Besucherzentrums eine wichtige Rolle. Die bestehenden Gebäude sollen anschließend abgerissen werden. Der Wettbewerb war als nichtoffener einphasiger Realisierungswettbewerb für eine Gebäudeplanung im anonymen Verfahren mit vorangestelltem Bewerbungsverfahren gemäß RPW 2008 (Ziff. 3 Abs. 1 RPW) organisiert. Absicht war, bis zu 20 Architekturbüros in den Wettbewerb einzubeziehen, davon waren 3 'gesetzt'. 17 Teilnehmer wurden über ein vorangestelltes Bewerberverfahren ausgewählt. In den Wettbewerb einbezogen war darüber hinaus ein Ideenteil für den Rittersaal, der nurmehr als Mauerrest am Ende des Osteinschen Parks - als Aussichtspunkt - erkennbar ist.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  173101-2011

BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Land Hessen - vertreten durch Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen Schloss z. H. Direktor Karl Weber 61348 Bad Homburg vor der Höhe DEUTSCHLAND E-Mail: info@wb-besucherzentrum-niederwald.de Internet-Adresse(n) www.wb-besucherzentrum-niederwald.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Allgemeine öffentliche Verwaltung ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber/den Auftraggeber Besucherzentrum im Bereich des Niederwalddenkmals bei Rüdesheim am Rhein.
II.1.2) Kurze Beschreibung
Das Areal des zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal zählenden Niederwaldes mit dem Niederwalddenkmal und dem Osteinschen Park wird derzeit kaum seiner historischen und touristischen Bedeutung gerecht. Die jährlich rund 1,8 Mio. Besucher verschiedenster Nationalitäten besuchen den Ort aufgrund der Bekanntheit des Niederwalddenkmals und der landschaftlich bevorzugten Lage am Rhein. Eine Vermittlung der historischen Entwicklung und Bedeutung des Gesamtareals mit einem der frühesten landschaftlichen Parks des 18. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum finden sich ebenso wenig wie eine Besucherlenkung oder ein zeitgemäßer Service für den Besucher. Die gesamte touristische Infrastruktur weist einen funktional wie gestalterisch problematischen Zustand auf. Am Auftakt der Welterbestätte Oberes Mittelrheintal, die sich von Rüdesheim bis Koblenz erstreckt, soll das Areal zum südlichen Eingangstor entwickelt werden. Absicht ist in diesem Zusammenhang, ein neues Besucherzentrum zu errichten, das die erforderlichen Serviceeinrichtungen in einer dem Ort angemessenen Gestaltung bündelt. Das Besucherzentrum umfasst Informationsangebote, einen Shop und ein Café. Wegen der Bedeutung des Ortes sollte die optimale Lösung für dieses Vorhaben über den Wettbewerb gefunden werden. Es handelte sich um eine kleine, aber besondere Planungsaufgabe. Erwartet wurde ein zeitgemäß gestaltetes Gebäude, das als qualitätvolle 'Zutat' des 21. Jahrhunderts erkennbar ist und die wirtschaftliche, energetische, funktionale und ästhetische Situation erheblich verbessert. Bei der Planung war ein landschaftsplanerischer Masterplan zu beachten, der die Rückführung in den historischen Zustand von 1883 (Fertigstellung Niederwalddenkmal) vorsieht. Im Jahr 2014 feiert der Osteinsche Park seinen 250sten Geburtstag - und gibt Anlass, ihn aufzuwerten; hierbei spielt die rechtzeitige Fertigstellung des Besucherzentrums eine wichtige Rolle. Die bestehenden Gebäude sollen anschließend abgerissen werden. Der Wettbewerb war als nichtoffener einphasiger Realisierungswettbewerb für eine Gebäudeplanung im anonymen Verfahren mit vorangestelltem Bewerbungsverfahren gemäß RPW 2008 (Ziff. 3 Abs. 1 RPW) organisiert. Absicht war, bis zu 20 Architekturbüros in den Wettbewerb einzubeziehen, davon waren 3 'gesetzt'. 17 Teilnehmer wurden über ein vorangestelltes Bewerberverfahren ausgewählt. In den Wettbewerb einbezogen war darüber hinaus ein Ideenteil für den Rittersaal, der nurmehr als Mauerrest am Ende des Osteinschen Parks - als Aussichtspunkt - erkennbar ist.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71221000 ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2011/S 14-021679 vom 18.1.2011 ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS BEZEICHNUNG: 1. Preis
V.1) VERGABE UND PREISE
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Kuehn Malvezzi Architekten Heidestraße 50 10557 Berlin DEUTSCHLAND
V.2) WERT DER PREISE
Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 10 000,00 EUR BEZEICHNUNG: 2. Preis.
V.1) VERGABE UND PREISE
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
wulf & partner, freie Architekten BDA Charlottenstraße 29-31 70182 Stuttgart DEUTSCHLAND
V.2) WERT DER PREISE
Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 6 000,00 EUR BEZEICHNUNG: 3. Preis.
V.1) VERGABE UND PREISE
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Auer + Weber + Assoziierte Dipl.-Ing. Architekten BDA Haußmannstraße 103 70188 Stuttgart DEUTSCHLAND
V.2) WERT DER PREISE
Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 4 000,00 EUR BEZEICHNUNG: Anerkennung.
V.1) VERGABE UND PREISE
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
René van Zuuk De Fantasie 9 1324 HZ Almere NIEDERLANDE
V.2) WERT DER PREISE
Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 2 000,00 EUR BEZEICHNUNG: Anerkennung.
V.1) VERGABE UND PREISE
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
C18 Architekten BDA Hölderlinstraße 40 70193 Stuttgart DEUTSCHLAND
V.2) WERT DER PREISE
Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 2 000,00 EUR BEZEICHNUNG: Anerkennung Ideenteil.
V.1) VERGABE UND PREISE
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
h.s.d. architekten Slavertorwall 15 32657 Lemgo DEUTSCHLAND
V.2) WERT DER PREISE
Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 1 000,00 EUR ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Internet: http://www.rp-darmstadt.hessen.de Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen Bierstadter Straße 2 65189 Wiesbaden DEUTSCHLAND
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
31.5.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen