DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Sankt Martin (ID:4702304)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
4702304
Region:
67487 Sankt Martin
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das Grundstück für den Neubau der Realschule Plus liegt im Bereich des planreifen Bebauungsplanes "An der Steinmühle" der Ortsgemeinde Maikammer. Das Baufeld grenzt im Westen an eine Öffentliche Grünfläche an, auf der der Schulhof der neu zu errichtenden Schule vorgesehen werden soll. östlich grenzt das Baufeld an einen öffentlichen Vorplatz an, der für schulische Zwecke genutzt werden soll (Busvorfahrt und Parken). S?dlich grenzt das Baufeld an eine Sporthalle, die das Umfeld gestalterisch dominiert. Der neue Schulbau soll sich der Sporthalle gestalterisch unterordnen. Die 3-z?gige Realschule Plus Maikammer wird für die Jahrgänge 7. ? 10. Schuljahr, für insgesamt ca. 270 ? 300 Sch?ler gebaut. Das genehmigte Raumprogramm enthält nach derzeitigem Kenntnisstand insgesamt ca. 2 407 m? f?rderf?hige Nutzfläche, die sich wie folgt zusammensetzt: ? Allgemeine Unterrichtsräume 840 m? (14 Räume ? 60 m?), ? Mehrzweckraum (1 ? 100 m?) mit Materialraum (1 ? 12 m?), ? Naturwissenschaftliche Fachunterrichtr?ume 240 m? (3 ? 80 m?) mit Räumen für Vorbereitung und Sammlung (insgesamt 105 m?), ? Musikraum (1 ? 70 m?) mit Materialraum (1 ? 20 m?), ? Raum für Bildende Kunst (1 ? 80 m?) mit Materialraum (1 ? 35 m?), ? Werkraum (1 ? 80 m?) mit Materialraum (1 ? 35 m?), ? Raum für Textiles Gestalten (1 ? 60 m?) mit Materialraum (1 ? 35 m?), ? Lehrküche (1 ? 70 m?) mit Speiseraum (1 ? 35 m?) in der Nähe zum Ganztagsbereich (GTS), ? Computerlabore (2 ? 80 m?) mit Nebenraum (1 ? 12 m?), ? 1 Bibliothek ? 50 m?, ? 4 Verwaltungsr?ume gesamt 74 m?, ? Lehrerzimmer (1 ? 80 m?), ? Elternsprechzimmer (1 ? 12 m?), ? Arztzimmer (1? 20 m?), ? Zimmer für Schülervertretung (1 ? 20 m?), ? Lehrmittelraum (1 ? 20 m?), ? Hausmeisterraum (? 20 m?), ? Raum für Schulsozialarbeit (1 ? 12 m?), ? Speiseraum (1 ? 60 m?) und Zubereitung / Ausgabe / Nebenräume (1 ? 50 m?) in räumlicher Verbindung zu Lehrküche und Speiseraum, s.o. Zusätzlich sind als weitere Nutzflächen Sch?ler-WC?s, Lehrer-WC?s, 1 Abstellraum, 2 Putzmittelr?ume, 1 Pausenverkaufsraum sowie Technikfl?chen für 2 Technikr?ume für Heizungs?bergabe (Nahw?rmesystem) und Hausanschl?sse in den Neubau zu integrieren. Eine Schulerweiterungsfl?che gemäß Schulbaurichtlinie ist innerhalb der bebaubaren Fl?che mit der Neubauplanung nachzuweisen. Ferner ist eine überdachte Pausenhalle (300 Sch?ler ? 0,4 m? = 120 m?) zu integrieren. Im Rahmen der Auftragsbearbeitung erwartet der Auslober bezüglich der Gestaltung und Proportionierung des Schulbauk?rpers klare, kompakte, rationale und damit ausschließlich wirtschaftliche und kostengünstige Planungskonzepte. Dies enthält auch die Möglichkeit einer Konstruktion oder Teilkonstruktion in Holzbauweise. Der Kreis Südliche Weinstraße beabsichtigt für den Neubau der Realschule Plus den Gesamtkostenbetrag (KG 300- 700) auf ca. 7 000 000 EUR brutto zu budgetieren. Hinsichtlich des energieeffizienten Bauens sollen die Qualitäten der EnEV 2009 mit dezentralen L?ftungsanlagen für die Unterrichtsräume umgesetzt werden. Dachfl?chen sollen für das Aufbringen einer Photovoltaikanlage geeignet sein.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  30756-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, An der Kreuzm?hle 2, Kontakt Abteilung Bauen und Umwelt, z. Hd. von Herrn Dipl.-Ing. (FH) Peter Forger, 76829 Landau, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6341940220. E-Mail: peter.forger@suedliche-weinstrasse.de. Fax +49 6341940511. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.suedliche-weinstrasse.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Objektplanung für den Neubau der 3-zügigen Realschule Plus in Maikammer.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptausführungsort, Hauptlieferort, Hauptort der Dienstleistung: An der Steinmühle, 67487 Maikammer, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DEB3H.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Das Grundstück für den Neubau der Realschule Plus liegt im Bereich des planreifen Bebauungsplanes "An der Steinmühle" der Ortsgemeinde Maikammer. Das Baufeld grenzt im Westen an eine öffentliche Grünfläche an, auf der der Schulhof der neu zu errichtenden Schule vorgesehen werden soll. östlich grenzt das Baufeld an einen öffentlichen Vorplatz an, der für schulische Zwecke genutzt werden soll (Busvorfahrt und Parken). S?dlich grenzt das Baufeld an eine Sporthalle, die das Umfeld gestalterisch dominiert. Der neue Schulbau soll sich der Sporthalle gestalterisch unterordnen. Die 3-z?gige Realschule Plus Maikammer wird für die Jahrgänge 7. ? 10. Schuljahr, für insgesamt ca. 270 ? 300 Sch?ler gebaut. Das genehmigte Raumprogramm enthält nach derzeitigem Kenntnisstand insgesamt ca. 2 407 m? f?rderf?hige Nutzfläche, die sich wie folgt zusammensetzt: ? Allgemeine Unterrichtsräume 840 m? (14 Räume ? 60 m?), ? Mehrzweckraum (1 ? 100 m?) mit Materialraum (1 ? 12 m?), ? Naturwissenschaftliche Fachunterrichtr?ume 240 m? (3 ? 80 m?) mit Räumen für Vorbereitung und Sammlung (insgesamt 105 m?), ? Musikraum (1 ? 70 m?) mit Materialraum (1 ? 20 m?), ? Raum für Bildende Kunst (1 ? 80 m?) mit Materialraum (1 ? 35 m?), ? Werkraum (1 ? 80 m?) mit Materialraum (1 ? 35 m?), ? Raum für Textiles Gestalten (1 ? 60 m?) mit Materialraum (1 ? 35 m?), ? Lehrküche (1 ? 70 m?) mit Speiseraum (1 ? 35 m?) in der Nähe zum Ganztagsbereich (GTS), ? Computerlabore (2 ? 80 m?) mit Nebenraum (1 ? 12 m?), ? 1 Bibliothek ? 50 m?, ? 4 Verwaltungsr?ume gesamt 74 m?, ? Lehrerzimmer (1 ? 80 m?), ? Elternsprechzimmer (1 ? 12 m?), ? Arztzimmer (1? 20 m?), ? Zimmer für Schülervertretung (1 ? 20 m?), ? Lehrmittelraum (1 ? 20 m?), ? Hausmeisterraum (? 20 m?), ? Raum für Schulsozialarbeit (1 ? 12 m?), ? Speiseraum (1 ? 60 m?) und Zubereitung / Ausgabe / Nebenräume (1 ? 50 m?) in räumlicher Verbindung zu Lehrküche und Speiseraum, s.o. Zusätzlich sind als weitere Nutzflächen Sch?ler-WC?s, Lehrer-WC?s, 1 Abstellraum, 2 Putzmittelr?ume, 1 Pausenverkaufsraum sowie Technikfl?chen für 2 Technikr?ume für Heizungs?bergabe (Nahw?rmesystem) und Hausanschl?sse in den Neubau zu integrieren. Eine Schulerweiterungsfl?che gemäß Schulbaurichtlinie ist innerhalb der bebaubaren Fl?che mit der Neubauplanung nachzuweisen. Ferner ist eine überdachte Pausenhalle (300 Sch?ler ? 0,4 m? = 120 m?) zu integrieren. Im Rahmen der Auftragsbearbeitung erwartet der Auslober bezüglich der Gestaltung und Proportionierung des Schulbauk?rpers klare, kompakte, rationale und damit ausschließlich wirtschaftliche und kostengünstige Planungskonzepte. Dies enthält auch die Möglichkeit einer Konstruktion oder Teilkonstruktion in Holzbauweise. Der Kreis Südliche Weinstraße beabsichtigt für den Neubau der Realschule Plus den Gesamtkostenbetrag (KG 300- 700) auf ca. 7 000 000 EUR brutto zu budgetieren. Hinsichtlich des energieeffizienten Bauens sollen die Qualitäten der EnEV 2009 mit dezentralen L?ftungsanlagen für die Unterrichtsräume umgesetzt werden. Dachfl?chen sollen für das Aufbringen einer Photovoltaikanlage geeignet sein.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71221000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:
Wert: 380 000 EUR. ohne MwSt. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: 1. Personelle Besetzung für das konkrete Projekt im Auftragsfall mit Bennennung von Projektleiter, Bauleiter, deren Stellvertreter sowie weiterer Mitarbeiter des Projektteams und der Qualifikation aller. Gewichtung: 25 %. 2. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung der organisatorischen B?roabl?ufe in einem interdisziplinären Arbeitsteam mit Fachplanern in der Planungsphase zur Erarbeitung eines kostengünstigen Schulbaus anhand eines Vergleichprojektes. Gewichtung: 25 %. 3. Bezogen auf das konkrete Projekt: Darstellung des organisatorischen Baustellenablaufs und der Kosten? und Terminkontrollinstrumente anhand eines Vergleichsprojektes. Gewichtung: 30 %. 4. Honorar im Rahmen der HOAI bei 100 %igem Leistungsbild Objektplanung Gebäude. Angabe zu Honorarzonen und anrechenbaren Kosten siehe unter Ziffer VI.3) sonstige Informationen. Gewichtung: 10 %. 5. Nebenkosten gemäß nach HOAI als Pauschale mit Benennung der inkludierten Leistungen. Gewichtung: 10 %.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
"VOF-Verfahren Realschule Plus Maikammer".
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2009/S 113-163415 vom 16.6.2009. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) Tag der Auftragsvergabe:
12.1.2010.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
25.
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag vergeben wurde:
ARGE Uwe Knauth/Becker-Ritzmann Neustadt, Mandelring 35, Haardter Schloss, 67433 Neustadt, DEUTSCHLAND. E-Mail: mail@architekten-becker.de. Tel. +49 6321355101.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
Wert: 380 000 EUR. Ohne MwSt. Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 380 000 EUR. Ohne MwSt.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftstraße 9, 55116 Mainz, DEUTSCHLAND.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftstraße 9, 55116, DEUTSCHLAND.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
21.1.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen