DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Regensburg (ID:10702669)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
10702669
Region:
93053 Regensburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.05.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das Universitätsklinikum Regensburg ist ein kompaktes und städtebaulich geordnetes Krankenhaus am südlichen Stadtrand von Regensburg. Es wurde über 3 Bauabschnitte realisiert und besitzt heute eine Größe von rd. 830 Bettplätzen. Der erste Bauabschnitt, die Zahnmedizinische Klinik wurde 1983 in Betrieb genommen; das letzte Gebäude, die Kinder-Uni-Klinik-Ostbayern wurde 2011 fertiggestellt. Angesichts der Erbauungszeit einer Mehrzahl an Klinikgebäuden zwischen 1985 bis 1994 und des daraus resultierenden Gebäudealters, rücken zwischenzeitlich Sanierungsmaßnahmen immer mehr in den Fokus des Baugeschehens. Um die dringend erforderliche Generalsanierung des 2. Bauabschnittes nachhaltig und bei laufendem Betrieb erfolgreich durchführen zu können, wurden im Vorfeld bereits erste planerische Überlegungen in Form eines Masterplans getätigt. Als Ergebnis wurde ein Sanierungsfahrplan erstellt, zu welchem auch eine Vorabmaßnahme zur Errichtung eines neuen Betthauses(Ersatzneubau) zählt. Die Wettbewerbsaufgabe beinhaltet die Planung des Entlastungsgebäudes B5 im südlichen Bereich des Universitätsklinikums. Das Gebäude soll vorrangig der Unterbringung pflegerischer Bereiche dienen, im Detail: — Allgemeinpflegestation mit 36 Betten 806 m ; — IMC Pflegestation mit 24 Betten 649 m ; — KMT Pflegestation mit 28 Betten 957 m ; — Gesamtnutzfläche NF(1-6): 2.412 m . Darüber hinaus ist eine haustechnische Zentrale im Kellergeschoss des Gebäudes unterzubringen. Diese umfasst eine Größe von rd. 1 500 m (einschl. Kältezentrale). Ziel des Wettbewerbs ist es einen gestalterischen und funktionalen Entwurf zu erhalten, der vor allem eine hohe Nutzungsqualität aufweist und sich überzeugend in das städtebauliche Umfeld einfügt. Die Grundprinzipien des ursprünglichen städtebaulichen Konzepts (Magistraltypus) sind dabei zu beachten und dessen prägende Merkmale zu übernehmen bzw. gegebenenfalls zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Der Auslober erwartet ein schlüssiges Funktions- und Gebäudekonzept mit einem wirtschaftlichen Verhältnis der Flächenarten zueinander. Die veranschlagten Bauwerkskosten (KG 300 + 400) für den Ersatzneubau liegen bei ca. 23 400 000 EUR brutto. In diesem Budget sind Sonderkosten in Höhe von 5 800 000 Euro für besondere Aufwendungen wie z. B. erhöhter Gründungsaufwand, Berücksichtigung der Anforderungen an Barrierefreiheit etc. bereits berücksichtigt. Die Kosten sind als bindend zu betrachten; eine wirtschaftliche Bauweise wird vorausgesetzt. Hinsichtlich des Primärenergieverbrauches sind die Gesetzesvorgaben zu unterschreiten. Das Gebäudekonzept ist auf einen wirtschaftlichen Gebäudebetrieb auszurichten. Im Umgriff des geplanten Neubaus ist die Anbindung der Erschließung (Fußweg, Ver- und Entsorgung etc.; kein Freiflächenkonzept) aufzuzeigen. Beabsichtigt ist die Beauftragung (vorbehaltlich der Finanzierbarkeit und Realisierbarkeit der Wettbewerbsaufgabe) der Leistungsphasen 2 bis 5 des § 34 (3) HOAI sowie eventuelle stufenweise Weiterbeauftragung der Leistungsphasen 6 bis 8 des § 34 (3) HOAI. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung besteht nicht. Termine: — Ausgabe der Unterlagen voraussichtlich 25 KW 2015; — Einreichen schriftlicher Rückfragen bis voraussichtlich 27 KW 2015; — Protokoll Rückfragen und schriftliche Beantwortung voraussichtlich 28 KW 2015; — Abgabe der Planunterlagen bzw. Abgabe des Modells voraussichtlich 34 bzw. 36 KW 2015; — Preisgerichtssitzung (Preisrichtersitzung) voraussichtlich 40 KW 2015; — Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten voraussichtlich 41 KW 2015; — Baubeginn voraussichtlich 2018. Die Durchführung des Wettbewerbes unterliegt der Richtlinie für Planungswettbewerbe (RPW) 2013 i. V. mit Bekanntmachung der OBB vom 1.10.2013. Teilnahmeberechtigt sind mindestens 10, höchstens 20 Bewerber, die aus den eingegangenen Bewerbungen gemäß § 3 Abs. 3 RPW zur Teilnahme ausgewählt wurden. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach den bekanntgemachten Kriterien (s. III.1)) mittels Bewertungsmatrix. Die ausgewählten Teilnehmer dürfen keine anderen als die in der Bewerbung genannten Personen am Wettbewerb beteiligen (Mitver...
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden , Dienstleistungen von Architekturbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  153563-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Staatliches Bauamt Regensburg
Bajuwarenstraße 2d
93053 Regensburg
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabevof@stbar.bayern.de
Fax: +49 94169856299
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.stbar.bayern.de
Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.stbar.bayern.de/hochschulbau/aktuelles.php

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Information about European Union funds
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.1) Zusätzliche Angaben:
Mit den Bewerbungsunterlagen ist der „Teilnahmeantrag“ ausgefüllt einzureichen. Dieser Antrag, in dem die gewünschten Informationen und Nachweise dieser Bekanntmachung zusammengefasst sind sowie die Bewertungsmatrix können ausschließlich unter folgendem Link abgerufen werden: http://www.stbar.bayern.de/hochschulbau/aktuelles.php Die Anträge auf Teilnahme sind unterschrieben im verschlossenen Umschlag mit entsprechender Kennzeichnung beim Auftraggeber auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht eingereichte Teilnahmeanträge bzw. formlose Anträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt. Fehlen geforderte Erklärungen kann dies zur Nichtberücksichtigung der Bewerbung führen. Der Aufttaggeber macht von seinem Nachforderungsrecht grundsätzlich keinen Gebrauch. Geforderte Nachweise sind in Kopie, nicht deutschsprachige Nachweise in einer beglaubigten Übersetzung der Bewerbung beizulegen. Kleinere Bürorganisationen und Berufsanfänger werden besonders auf die Möglichkeit der Bildung von Bewerbergemeinschaften hingewiesen. Bewerbergemeinschaften müssen sich bereits als solche bewerben. Die nachträgliche Bildung einer Arbeitsgemeinschaft ist -falls im Einzelfall erforderlich- nur mit Zustimmung des Auftraggebers möglich. Der Auftraggeber wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem der Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs notwendigen weiteren Planungsleistungen gemäß den Vorgaben der VOF übertragen. Vertragsgrundlage werden im Auftragsfall das Vertragsmuster sowie die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) des Auftraggebers. Honorare und Vergütungen ermitteln sich nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Die Planungsaufgabe wird der Honorarzone V zugeordnet. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken Promenade 27 Promenade 27 Promenade 27 Ansbach Deutschland
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Staatliches Bauamt Bajuwarenstraße 2d Bajuwarenstraße 2d Bajuwarenstraße 2d Regensburg Deutschland Telefon: +49 9416985601 Fax: +49 94169856299 Email vergabevof@stbar.bayern.de
VI.4) Date of dispatch of this notice:
28.04.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen