DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen von Hotels in Bremen (ID:14353323)


DTAD-ID:
14353323
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Hotels
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag über die Bereitstellung von Tagungsräumen und Übernachtungsmöglichkeiten
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.08.2018
Frist Angebotsabgabe:
24.09.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Senatorin für Finanzen – Ref. 44 Koodinierungsstelle für IT-Standards
Rudolf-Hilferding-Platz 1
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 421-361-76592
E-Mail: info.verdingung@immobilien.bremen.de
Fax: +49 421-496-76592
NUTS-Code: DE5
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.immobilien.bremen.de
Adresse des Beschafferprofils: www.vergabe.bremen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Rahmenvertrag Tagungshotel, V0529/2018
Rahmenvertrag über die Bereitstellung von Tagungsräumen und Übernachtungsmöglichkeiten

CPV-Codes:
55100000

Im Rahmen des gemeinsamen Betriebs der fachlichen IT-Standards der Innenverwaltung ist die Koordinierungsstelle für IT-Standards bei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen (KoSIT) beauftragt, regelmäßige 1-,2-und 3-tägige Sitzungen mit Experten durchzuführen. Diese Sitzungen müssen in einem Tagungshotel durchgeführt werden, in dem die Teilnehmenden übernachten und verpflegt werden. Ziel dieser Ausschreibung ist ein Rahmenvertrag mit einem Auftragnehmer über die entsprechende Leistung.
Mengengerüst: 1tägige Sitzungen bis zu 25 Teilnehmer ca. 3 jährlich, 2tägige Sitzungen bis zu 20 Teilnehmer ca. 43 jährlich, 3tätige Sitzungen bis zu 18 Teilnehmer ca. 4 jährlich
Anforderungen bzw. Lage des Tagungshotels: Die Teilnehmenden der Veranstaltungen reisen aus der gesamten Bundesrepublik überwiegend per Bahn an. Da die Anreise am Tag des Beginnes der Veranstaltung erfolgen soll, ist es erforderlich, dass das Tagungshotel in einem in Deutschland zentral gelegenen Ort liegt, der mindestens über einen Bahnhof mit ICE-Anbindung verfügt. Zudem muss das Tagungshotel innerhalb von maximal 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom jeweiligen Bahnhof erreichbar sein. Daher ist die Ausschreibung auf Tagungshotels beschränkt, die im Umkreis von maximal ca. 17 km der Hauptbahnhöfe Kassel oder Göttingen liegen.
Das Tagungshotel muss den gehobenen Ansprüchen gemäß der Deutschen Hotelklassifizierung im Wesentlichen entsprechen (Kriterienkatalog 2015-2020, abrufbar unter: http://www.hotelsterne.de/fileadmin/download/Deutsche_Hotelklassifizierung_2015-2020_03.pdf.
Insbesondere Möbelierung und Ausstattung sind durchgängig in Form und Farbe aufeinander abgestimmt. Der Gesamteindruck ist geprägt von gehobenen Komfort und Wohnlichkeit. Darüber hinaus sind mindestens folgende Kriterien erfüllt:
— Service:
1) Rezeption 14 Stunden geöffnet, 24 Stunden telefonisch von innen und außen erreichbar
2) tägliche Zimmerreinigung
3) täglicher Handtuchwechsel auf Wunsch
4) Kartenzahlung möglich
— Zimmerausstattung:
1) Bettsystem bestehend aus elastischem Federsystem und einer zeitgemäßen, gepflegten Matratze mit einer Gesamthöhe von mind. 18 cm
2) Einzelbetten von mind. 0,90 m x 1,90 m und Doppelbetten von mind. 1,80 x 1,90 m
3) 1 Sitzgelegenheit pro Bett, davon 1 Stuhl
4) Tisch, Schreibtisch oder Schreibplatte mit einer freien Arbeitsfläche von mind. 0,5 qm und angemessener Schreibtischbeleuchtung
5) zusätzliche, zugängliche, freie Netzsteckdose in Tischnähe
6) zugängliche, freie Netzsteckdose in Bettnähe
7) kostenloser Internetzugang auf dem Zimmer
8) Schreibgerät und Notizblock
9) Getränkeangebot auf dem Zimmer

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der AusführungSiehe Leistungsbeschreibung

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
366814-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 160-366814

Aktenzeichen:
V0529/2018

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.09.2018

Ausführungsfrist:
31.12.2020

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Formblatt 1: Firmenprofil/Unternehmensdarstellung
Formblatt 2: Eigenerklärung zur Eignung
(siehe Anlage 1 "Übersicht Eignungsnachweise)

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Formblatt 2: Eigenerklärung zur Eignung
Formblatt 4: Eigenerklärung „Tariftreue- und Mindestlohn“
(siehe Anlage 1 "Übersicht Eignungsnachweise)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
(siehe Anlage 1 "Übersicht Eignungsnachweise)

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Formblatt 2: Eigenerklärung zur Eignung
Formblatt 3: Eigenerklärung „Tagungshotel entspricht gehobenen Anspruch“
(siehe Anlage 1 "Übersicht Eignungsnachweise)

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-164883b6262-397f99a27a07e3a2
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts -Vergabemanagement-
Theodor-Heuss-Allee 14
Bremen
28215
Deutschland
Telefon: +49 421-361-76592
E-Mail: info.verdingung@immobilien.bremen.de
Fax: +49 421-496-76592
NUTS-Code: DE50
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.immobilien.bremen.de
Adresse des Beschafferprofils: www.vergabe.bremen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.vergabe.bremen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Immobilien Bremen, Vergabemanagement (Verdingung), Raum 0.04
Theodor-Heuss-Allee 14
Bremen
28215
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabemanagement (Verdingung)
E-Mail: info.verdingung@immobilien.bremen.de
NUTS-Code: DE50
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.immobilien.bremen.de
Adresse des Beschafferprofils: www.vergabe.bremen.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24.09.2018
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.10.2018

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.09.2018
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:
Frühestens im Sommer 2020, je nach Nutzung der Verlängerungsoptionen ggf. 2021 bzw 2022.

Zusätzliche Angaben

1) Rügen sind ausschließlich an den unter I.1) genannten Auftraggeber zu senden.
2) Im Vergabeverfahren werden nur Post, Fax und E-Mail als Kommunikationsmittel zugelassen.
Geben Sie dazu bitte immer die Vergabenummer gemäß II.1.1. an.
3) Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie – soweit sie nicht in Deutsch verfasst wurden – inklusive einer beglaubigten deutschsprachigen Übersetzung einzureichen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 421-361-10333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 421-496-10333

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
a) Ein Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach §97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht, kann ein Nachprüfungsverfahren gemäß der §§ 160 ff. GWB bei der unter IV.4.1. genannten Stelle einleiten.
b) Der Antrag ist unzulässig, soweit
— der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,
— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Vergabebekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
— Mehr als 15 Tage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
c) Die Ausführungen zur Unzulässigkeit (vorstehend unter lit. B) gelten nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Satz 2 GWB.
§ 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 421-361-10333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 421-496-10333
Internet-Adresse: www.bauumwelt.bremen.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 17.08.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
29.11.2018
Vergebener Auftrag
31.05.2019
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD