DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2010/S 6-006481 in Fulda (ID:4641854)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2010/S 6-006481
DTAD-ID:
4641854
Region:
36043 Fulda
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
15.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
18.01.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ingenieuleistungen gem. HOAI 2009 für einen Ersatzneubau eines Altenpflegeheims der 4.Generation mit folgenden Objektdaten: Aufgel?ste Baukörper mit 4 Geschossen in Massivbauweise, pro Geschoß jeweils 4 Wohngruppen (Gesamtpl?tze 149 Stck.), sowie einer Kurzzeitpflege, Tagespflege, Cafeteria und Verwaltungsfl?chen. BGF ca. 9 200 m?. Honorarzone II, Mindestsatz n. Kostenberechnung, Anrechenbare Kosten n. Kostenberechnung Gesamtauftragswert inkl. Mwst ca. 170 000 EUR bei einem Mehrwertsteuersatz von dz. 19 %. Leistungen der Tragwerksplanung gem. HOAI ? 49. Leistungen der Thermischen Bauphysik. Leistungen für Schallschutz und Raumakustik.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  6481-2010

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Werner Immobilien GmbH & Co. KG, In der Hofwiese 10 + 12, z. Hd. von Dipl.-Ing.(FH) Thomas Haipeter, 36148 Kalbach, DEUTSCHLAND. Tel. +49 665512209. E-Mail: t.haipeter@wernergruppe.com. Fax +49 665512106. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.wernergruppe.com. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Braun & Rieske Rechtsanwälte, RA Dr. Christian Braun, Messehaus am Markt 16, z. Hd. von RA Dr. Christian Braun, 04109 Leipzig, DEUTSCHLAND. Tel. +49 3412247980. E-Mail: braun@braun-rieske.de. Fax +49 34122479811.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Öffentlicher Auftraggeber nach ? 98 Nr. 5 GWB. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Errichtung eines Ersatzneubaus der Altenpflegeeinrichtung St. Lioba.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Buttlarstra?e 11, 36043 Fulda DEUTSCHLAND. NUTS-Code: DE732.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Ingenieuleistungen gem. HOAI 2009 für einen Ersatzneubau eines Altenpflegeheims der 4.Generation mit folgenden Objektdaten: Aufgel?ste Baukörper mit 4 Geschossen in Massivbauweise, pro Geschoß jeweils 4 Wohngruppen (Gesamtpl?tze 149 Stck.), sowie einer Kurzzeitpflege, Tagespflege, Cafeteria und Verwaltungsfl?chen. BGF ca. 9 200 m?. Honorarzone II, Mindestsatz n. Kostenberechnung, Anrechenbare Kosten n. Kostenberechnung Gesamtauftragswert inkl. Mwst ca. 170 000 EUR bei einem Mehrwertsteuersatz von dz. 19 %. Leistungen der Tragwerksplanung gem. HOAI ? 49. Leistungen der Thermischen Bauphysik. Leistungen für Schallschutz und Raumakustik.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Leistungen der Tragwerksplanung gem. HOAI ? 49. Leistungen der Thermischen Bauphysik. Leistungen für Schallschutz und Raumakustik.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.2.2010. Ende: 1.2.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Deckung der Berufshaftpflicht für Personensch?den 2 000 000 EUR, für Sachschäden 1 500 000 EUR. Die Versicherung muss im Rahmen der sonstigen Schäden auch reine Vermögensschäden abdecken. Mit dem Teilnahmeantrag / Angebot ist eine Bestätigung der Versicherungsgesellschaft über die Versicherbarkeit im Auftragsfall als Kopie einzureichen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Entsprechende Internetseite (n) der Regierung, auf der die Informationen abgerufen werden können: Steuerrecht: http://www.bundesfinanzministerium.de. Umweltrecht: http://www.umweltbundesamt.de. Arbeitsschutz und Arbeitsbedingungen: http://www.bmas.de.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis über die Eintragung in ein Berufsregister nach Maßgabe des Mitgliedslandes in dem der Ingenieur tätig ist. (Eintragung in die Liste bauvorlagenberechtigten Ingenieurinnen und Ingenieure). Nachweis über die Befähigung über die Erstellung des Schall- und W?rmeschutznachweises. Nachweis über die Befähigung zur Erbringung aller angefragten Leistungen. Erklärung des Nichtvorliegens von Ausschlu?gr?nden gem. ? 11 a-e VOF. Erklärung der Unabhängigkeit von Ausf?hrungs- und Lieferinteresssen gem. ? 4 Abs. 4 VOF. Angabe von rechtlichen und / oder wirtschaftlichen Verbindungen zu anderen Büros oder Unternehmen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis und Vorlage der Haftpflichtversicherung, Deckungssummen siehe Kaution und Sicherheiten unter III.1.1. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Nachweis dass ausschließlich mit eigenes Personal für die Auftragsabwicklung eingesetzt wird. Der Projektleiter ist namentlich zu benennen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: B?rogr??e min. 3 technische Mitarbeiter.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Darstellung der örtlichen Präsenz. Gewichtung: 25. 2. Referenz gleichwertiger Projekte 3 Stck in den letzten 5 Jaheren. Gewichtung: 25. 3. Fachliche Leistungsfähigkeit, mit Darstellung. Gewichtung: 25. 4. Nachweis das ausschließlich eigenes Personal eingesetzt wird. Gewichtung: 25.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
II 5 50q 0600-0007/2008/002.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: HAD 3193 / 1 vom 2.12.2009.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 15.1.2010 - 15:00. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 18.1.2010 - 14:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Abgabe der Angebotsunterlagen erfolgt dokumentenecht. Siehe
Abschnitt I.1) "Adressen und Kontaktstellen, an die Angebote/Teilnahmeanträge zu senden sind". Kostenfreier Download der Unterlagen auf: http://www.had.de/start.php?showpub=JP387YCDHS19K32V. Nachr. HAD-Ref. : 3193/3. Nachr. V-Nr/AKZ : II 5 50q 0600-0007/2008/002.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
6.1.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen