DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Bremen (ID:3077211)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DTAD-ID:
3077211
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.09.2008
Frist Vergabeunterlagen:
27.10.2008
Frist Angebotsabgabe:
29.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Planungsleistung für die Erstellung von Hochwasserschutz-Rahmenentw?rfen (Lph. 1 und 2 HOAI) für 10 au?endeichsliegende Gewerbeflächen in Bremen und Bremerhaven. Erstellung des Rahmenentwurfs in 2 Stufen (Grobkonzept als Entscheidungsgrundlage ca. 35 %, 2. Stufe ca. 65 %). Beauftragt wird zunächst nur die Erstellung des Grobkonzeptes für die 10 Gewerbeflächen. Optional wird nach Vorlage der Konzepte und Entscheidung der Gremien für jedes einzelne Gewerbegebiet entschieden, ob es sinnvoll ist, die Arbeiten fortzusetzen und die Rahmenentw?rfe fertig zu stellen oder nicht.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Beratung im Tief- und Hochbau , Dienstleistungen von Ingenieurbüros , Technische Beratung und Konstruktionsberatung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  249345-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bremer Investitions-Gesellschaft mbH, Langenstra?e 2- 4, z. Hd. von Herrn Bernd Haustein, D-28195 Bremen. Tel. 042 19 60 02 33. E-Mail: Bernd.Haustein@big-bremen.de. Fax 04 21 96 00 82 33. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.big-bremen.de. Weitere Auskünfte erteilen: Wolfgang Meyer, Am Weyhenhof 11, D-28844 Weyhe. Tel. (49) 017 05 72 22 21. E-Mail: wbw.meyer@t-online.de. Fax (49) 042 03 81 00 98. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
HWS-Rahmenentw?rfe für au?endeichsliegende Gewerbeflächen in Bremen und Bremerhaven.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Bremen. NUTS-Code: DE501.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Planungsleistung für die Erstellung von Hochwasserschutz-Rahmenentw?rfen (Lph. 1 und 2 HOAI) für 10 au?endeichsliegende Gewerbeflächen in Bremen und Bremerhaven. Erstellung des Rahmenentwurfs in 2 Stufen (Grobkonzept als Entscheidungsgrundlage ca. 35 %, 2. Stufe ca. 65 %). Beauftragt wird zunächst nur die Erstellung des Grobkonzeptes für die 10 Gewerbeflächen. Optional wird nach Vorlage der Konzepte und Entscheidung der Gremien für jedes einzelne Gewerbegebiet entschieden, ob es sinnvoll ist, die Arbeiten fortzusetzen und die Rahmenentw?rfe fertig zu stellen oder nicht.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000, 71310000, 71311000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 225 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Fertigstellung der Rahmenentw?rfe für einzelne Gewerbegebiete (ca. 65 % der Leistungsphasen 1 und 2).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 2.2.2009. Ende: 31.1.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Anschlagszahlungen werden mit 95 % der Leistung innerhalb von 4 Wochen geleistet. 5 % Sicherheitseinbehalt bis Schlussrechnung.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Für die Teilnahme am Pr?qualifikationsverfahren ist der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Fragebogen ("Datenbankanwendung Pr?qualifikation HWS.mde") zu verwenden, der unter www.big-bremen.de/Ausschreibungen unter der Nummer SVGE 09/2008 erhältlich ist. Die Nichtverwendung dieser Formulare f?hrt zum Ausschluss vom weiteren Verfahren!.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben gem. VOF ? 11. Offenlegung von geschäftlichen Verbindungen zu Bauunternehmen (im Sinne ? 16 Vergabeverordnung). Der Dienstleistungserbringer hat den Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit für das Büro zu erbringen. Des Weiteren sind die Erfahrungen bei Maßnahmen des K?stenschutzes und Wasserbaus anhand von Referenzen darzustellen. Angaben gem. VOF ? 7 Abs. 1 bis 4 und ? 11 Abs. a bis e.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben gem. VOF ? 12 Abs. 1 Nr. c. Bei Bietergemeinschaften sind diese für jedes Unternehmen vorzulegen. Angaben gem. VOF 12 Abs. 1 Nr. a und b; die entsprechenden Nachweise können nachgereicht werden.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben gem. VOF ? 12 Abs. 1 und 2 Nr. a-f,h. Verbindliche namentliche Nennung der verantwortlichen Mitarbeiter im Projektteam mit den entsprechenden Qualifikationsnachweisen. Allg. Nachweise des Projektleiters und Stellvertreters über vergleichbare Kenntnisse im Bereich K?stenschutzes und Wasserbaus.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Ingenieure aus dem Bereich Wasserbau und Küstenschutz.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Leistungsfähigkeit des Büros. Gewichtung: 12.5. 2. Pers. Qualifikation Projektleiter und Stellvertreter. Gewichtung: 25. 3. Organisation des Planungsablaufs. Gewichtung: 12.5. 4. Preis. Gewichtung: 50.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 27.10.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 29.10.2008 - 14:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 14.11.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind: siehe zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer - Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Ref.40, Ansgaritorstra?e 2, D-28195 Bremen. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Vergabeprüfstelle - Senator für Wirtschaft und Häfen, Zweite Schlachtpforte 3, D-28195 Bremen.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
22.9.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen