DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Bremen (ID:2924933)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DTAD-ID:
2924933
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.07.2008
Frist Vergabeunterlagen:
01.08.2008
Frist Angebotsabgabe:
15.08.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Technische Projektbegleitung ( Schnittstellen, technische Prüfung von Unterlagen, Gespr?chsleitung, gesamte Verfahrenstechnik), Montageplanung , Bauüberwachung, Bauabnahmen, Inbetriebnahmeleitung, Abnahme-/Leistungstest Gasturbine, Dokumentation (Einholung, Vollst?ndigkeitspr?fung,...), Garantieabwicklung/Restpunktebeseitigung, ggf. Werksabnahmen, etc., unter Berücksichtigung der im Kraftwerksbau anerkannten techn. Regeln, Normen und Richtlinien. Für den Bau einer Vorschaltgasturbine, die in mehreren Losen vergeben wird. Die Abwicklung einzelner Lose muss ggfs. in englischer Sprache erfolgen. Der Dienstleistungsumfang besteht aus mehreren Projektschritten: 1. Unterstützung bei der Erlangung der Genehmigung; 2. Koordination, Überwachung und verfahrenstechnische Prüfung des Detail-Engineerings; 3. örtliche Bau-, Montage und Inbetriebnahme?berwachung; 4. Koordination und Schnittstellenbearbeitung der Gewerke; 5. Probebetriebs?berwachung, Überprüfung der Garantiennachweise, Koordination und Prüfung der Dokumentationsunterlagen; 6. Qualitätssicherung; 7. Claimbearbeitung Der konkrete Leistungsumfang der Projektschritte wird in der Leistungsbeschreibung festgelegt. Jeder Projektschritt wird erst mit der Freigabe durch den Auftraggeber beauftragt.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  192265-2008

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
swb Erzeugung GmbH & Co. KG, Theodor-Heuss-Allee 20, Kontakt swb Erzeugung GmbH & Co. KG, z. Hd. von Herr Sudau, D-28215 Bremen. Tel. (49) 042 13 59-20 29. E-Mail: Bernd.Sudau@swb-gruppe.de. Fax (49) 042 13 59-23 59. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.swb-gruppe.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Strom. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Planer für die Einbindung einer Vorschaltgasturbine in einen bestehenden Kraftwerksblock ab losweiser Vergabe der Baumaßnahmen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Bremen. NUTS-Code: DE50.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Technische Projektbegleitung ( Schnittstellen, technische Prüfung von Unterlagen, Gespr?chsleitung, gesamte Verfahrenstechnik), Montageplanung , Bauüberwachung, Bauabnahmen, Inbetriebnahmeleitung, Abnahme-/Leistungstest Gasturbine, Dokumentation (Einholung, Vollst?ndigkeitspr?fung,...), Garantieabwicklung/Restpunktebeseitigung, ggf. Werksabnahmen, etc., unter Berücksichtigung der im Kraftwerksbau anerkannten techn. Regeln, Normen und Richtlinien. Für den Bau einer Vorschaltgasturbine, die in mehreren Losen vergeben wird. Die Abwicklung einzelner Lose muss ggfs. in englischer Sprache erfolgen. Der Dienstleistungsumfang besteht aus mehreren Projektschritten: 1. Unterstützung bei der Erlangung der Genehmigung; 2. Koordination, Überwachung und verfahrenstechnische Prüfung des Detail-Engineerings; 3. örtliche Bau-, Montage und Inbetriebnahme?berwachung; 4. Koordination und Schnittstellenbearbeitung der Gewerke; 5. Probebetriebs?berwachung, Überprüfung der Garantiennachweise, Koordination und Prüfung der Dokumentationsunterlagen; 6. Qualitätssicherung; 7. Claimbearbeitung Der konkrete Leistungsumfang der Projektschritte wird in der Leistungsbeschreibung festgelegt. Jeder Projektschritt wird erst mit der Freigabe durch den Auftraggeber beauftragt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74230000, 74231800, 74232100, 74233000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Siehe II.1.5).
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Siehe II.1.5) Der Auftraggeber behält sich vor, einzelne Projektschritte nicht zu vergeben. Die Inbetriebsetzung ist für 2010 geplant.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.11.2008. Ende: 30.6.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Versicherung gegen Schadenrisiken, Vorauszahlungs-, Vertragserf?llungs- und Gewährleistungsbürgschaft. Die Bürgschaften sind von einem in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditinstitut zu stellen. Es werden ausschließlich selbstschuldnerische Bürgschaften unter Verzicht auf die Einreden der Anfechtbarkeit, der Aufrechenbarkeit und Vorausklage anerkannt.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Werden in der Verhandlung festgelegt.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter, Bietergemeinschaften als Arbeitsgemeinschaften i. S. d. ? 705 BGB haben entsprechende Erklärungen vorzulegen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Auszug aus dem Handelsregister oder Berufsregister und Auszug aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter als 3 Monate) oder einer gleichwertigen Bescheinigung des ausländischen Staates mit amtlich anerkannter Übersetzung.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Folgende Unterlagen sind in geeigneter und nachvollziehbarer Form beizufügen oder dort, wo die Einhaltung der Bedingungen gefordert wird, zu bestätigen: ? Bilanz, Bilanzausz?ge und GuV des letzten Geschäftsjahres, ? Gesamtumsatz und Umsatz aus den Tätigkeiten, die Gegenstand der Ausschreibung sind der letzten 3 Gesch?ftsjahre -Rechtsform und Stammkapital.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Für folgende Punkte sind Nachweise in geeigneter und nachvollziehbarer Form beizufügen oder dort, wo die Einhaltung der Bedingungen gefordert wird, zu bestätigen: ? Erfahrungen zu vergleichbaren Projekten für die Einbindung von Vorschaltgasturbinen oder die Errichtung von GuD-Anlagen in bestehende Anlagen, ? Nachweis der personellen und technischen Ausstattung des Bewerbers zur Abwicklung des Dienstleistungsauftrags, ? Bestätigung, dass alle Planungsunterlagen, Dokumentationen, sämtlicher Schriftverkehr sowie Besprechungen in deutscher Sprache geführt werden, ? Fähigkeit zur Erstellung von Unterlagen und zur Gesprächsführung in englischer Sprache notwendig, ? Beschreibung der Qualit?tssicherungsma?nahmen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
VGT 14.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 1.8.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 15.8.2008 - 12:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Alle Unterlagen zum Teilnahmeantrag sind in zweifacher Ausführung vorzulegen. Sie müssen eindeutig zur jeweiligen Ziffer der Bekanntmachung Bezug nehmen. Allgemeine Aussagen (z.B. Verweise auf den Geschäftsbericht) werden nicht akzeptiert. Insbesondere sind die Nachweise der Ziffer III.2.1) - III.2.3) entsprechend der vorgegebenen fortlaufenden Nummerierung den Bewerbungsunterlagen beizufügen bzw. zu bestätigen. Unter Berücksichtigung der unter Ziffer III.2.1) - III.2.3) genannten Kriterien werden 3-5 Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert. Die Bauplanung und -Überwachung des Maschinenhauses erfolgt durch ein gesondert beauftragten Lieferanten. Auskünfte zum kaufmännischen Inhalt: Herr G?ttsch, Tel. (49) 042 13 59 31 20; Frau Cordes, Tel. (49) 042 13 59 25 02 Auskünfte zum technischen Inhalt: Herr Sudau, Tel. (49) 042 13 59 20 29.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer der freien Hansestadt Bremen, Geschäftsstelle Der Senator für Bau und Umwelt Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. Tel. (49) 042 13 61 67 04. Fax (49) 042 13 61 20 50.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer der freien Hansestadt Bremen, Geschäftsstelle Der Senator für Bau und Umwelt Ansgaritorstr. 2, D-28195 Bremen. Tel. (49) 042 13 61 67 04. Fax (49) 042 13 61 20 50.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
21.7.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen