DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Kassel (ID:13421814)


DTAD-ID:
13421814
Region:
34121 Kassel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ingenieurleistungen zur Planung und Realisierung der Erschließung des Baugebietes „Sinai II + III“ in der Stadt Bad Soden. Erschließungsfläche rd. 15,3 ha. Bruttokosten Entwässerung ca. 3 000 000...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
27.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
25.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Kassel: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Hessische Landgesellschaft mbH
Wilhelmshöher Allee 157-159
Kassel
34121
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Schröder
Telefon: +49 5613085195
E-Mail: reiner.schroeder@hlg.org
Fax: +49 5613085153
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.hlg.org
Adresse des Beschafferprofils: http://www.hlg.org

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ingenieurleistungen zur Planung und Realisierung der Erschließung des Gebietes „Sinai II + III“ in der Stadt Bad Soden.
Ingenieurleistungen zur Planung und Realisierung der Erschließung des Baugebietes „Sinai II + III“ in der Stadt Bad Soden.
Erschließungsfläche rd. 15,3 ha.
Bruttokosten Entwässerung ca. 3 000 000 EUR.
Bruttokosten Straßenbau ca. 2 600 000 EUR.
Bruttokosten Wasserversorgung ca. 665 000 EUR.
Der Beginn der Planungsleistungen ist ab Februar 2018 vorgesehen.

CPV-Codes:
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE71A
Hauptort der Ausführung
Stadt Bad Soden.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
379010-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 185-379010

Aktenzeichen:
EBI-17-0114

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 570.000,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
25.10.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Nachweis der Berufszulassung und Berufsausübungsberechtigung gemäß § 75 (2) VgV, Näheres siehe Teilnahmeantrag
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=3464-188
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Dieter Friedrich Ingenieurgesellschaft für Projektsteuerung mbH
Philipp-Reis-Str. 6
Taunusstein
65232
Deutschland
Telefon: +49 61289379618
E-Mail: nagelschmitt@df-p.de
Fax: +49 61289379629
NUTS-Code: DE71D
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.df-p.de
Adresse des Beschafferprofils: http://www.hlg.org
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.reiner.schroeder@hlg.org
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Hessische Landgesellschaft mbH
Wilhelmshöher Allee 157-159
Kassel
34121
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Schröder
Telefon: +49 5613085195
E-Mail: reiner.schroeder@hlg.org
Fax: +49 5613085153
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.hlg.org
Adresse des Beschafferprofils: http://www.hlg.org

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Treuhandgesellschaft

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bodenbevorratung, Durchführung von Erschließungsmaßnahmen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
— Objektplanung Ing.-Bauwerke gemäß HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 3.
— Objektplanung Verkehrsanlagen gemäß HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 4.
— Ingenieurvermessung gemäß HOAI 2013, Anlage 1, Punkt 1.4.
Es ist vorgesehen, für die Komplettleistungen aller Gewerke eine Vereinbarung zu schließen, diese jedoch gestuft nach HOAI-Phasen einschl. der zugehörigen Leistungen abzurufen, bzw. zu beauftragen.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 28.02.2018
Ende: 31.12.2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit: 15 %.
Fachliche Eignung: 75 %.
Sonstige Bewerbungskriterien: 10 %.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Stufenweise Beauftragung gemäß II.2.4.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Ingenieure gemäß §75 (2) und (3) VgV.

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Verpflichtung zur Einhaltung des HVTG.

Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25.10.2017
Ortszeit: 12:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 24.11.2017

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16.03.2018

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Über die geforderten Nachweise hinaus abgegebenen Unterlagen bleiben unberücksichtigt.
Maßgeblich sind die Angaben im Teilnahmeantrag.
Die Einreichung der Unterlagen als pdf-Datei werden bevorzugt.
Die Bewerbungsunterlagen sind parallel zur Vorlage bei der Hessischen Landgesellschaft mbH, in Kassel in digitaler Form bei der Dieter Friedrich Ing.-ges. mbH (vergabe@df-p) vorzulegen.
Bewerber, die nicht selbst ausreichend Erfahrung/Referenzen nachweisen können, können sich in Bewerbergemeinschaften mit anderen Büros bewerben.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151126603
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Fax: +49 6151125816
Internet-Adresse: www.poststelle@rpda.hessen.de

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151126603
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Fax: +49 6151125816
Internet-Adresse: www.poststelle@rpda.hessen.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.
Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151126603
E-Mail: vergabekammer@rpda.hessen.de
Fax: +49 6151125816
Internet-Adresse: www.poststelle@rpda.hessen.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 22.09.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
20.07.2018
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen