DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Braunschweig (ID:11827610)

Übersicht
DTAD-ID:
11827610
Region:
38122 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
1. Kurzbeschreibung Auftrag: Der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) beteiligt sich an dem (Förder-) Vorhaben „Masterplan 100 % Klimaschutz“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz,...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.04.2016
Frist Vergabeunterlagen:
13.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
16.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Zweckverband Großraum Braunschweig
Frankfurter Straße 2
38122 Braunschweig
Patrick Nestler
Telefon: +49 5312426263
Fax: +49 5312426242
E-Mail: Patrick.Nestler@zgb.de
http://www.zgb.de/

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Zweckverband Großraum Braunschweig
Frankfurter Straße 2
38122 Braunschweig
Erste Verbandsrätin Frau Manuela Hahn
Telefon: +49 5312426211
Fax: +49 5312426242
E-Mail: Manuela.Hahn@zgb.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Masterplan 100 % Klimaschutz für den Großraum Braunschweig.
1. Kurzbeschreibung Auftrag:
Der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) beteiligt sich an dem (Förder-) Vorhaben „Masterplan 100 % Klimaschutz“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) an (Förderkennzeichen: 03KP0015). Hierbei handelt es sich um eine Exzellenzinitiative im kommunalen Klimaschutz, welche für verschiedene Siedlungsstrukturen modellhaft aufzeigen will, wie der Weg hin zu 100 % Klimaschutz exemplarisch aussehen kann. Masterplan-Regionen verpflichten sich dabei, ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 % gegenüber 1990 zu senken und ihren Verbrauch an Endenergie in diesem Zeitraum zu halbieren. Weiterführende Informationen zum Vorhaben sind der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutz in Masterplan-Kommunen im Rahmen der Nationalen Klima-schutzinitiative zu entnehmen. Die Richtlinie finden Sie unter folgendem Link: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen/masterplan.
Im ersten Projektjahr (Juli 2016 bis Juni 2017) ist es vorgesehen, mit intensiver Beteiligung der Kommunen im Verbandsgebiet und der weiteren relevanten Akteure, einen Masterplan „100 % Klimaschutz“ zu erstellen. Dieser soll die konzeptionelle Basis schaffen, um die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 % und den Endenergieverbrauch um 50 % gegenüber 1990 zu senken. Damit bietet er auch die Arbeitsgrundlage für die sich anschließende Umsetzungsphase, die von Juli 2017 bis Juni 2020 ebenfalls über die oben genannte Richtlinie gefördert wird.
Aufgabe ist es, den Masterplan „100 % Klimaschutz“ für den Großraum Braunschweig zu erstellen und hierbei die Anforderungen des Merkblatts zur Förderung von Masterplan-Kommunen und der oben genannten Richtlinie zu erfüllen. Darüber hinaus sind die Ergebnisse der zusätzlich geplanten Gutachten in den Masterplan einzubeziehen.
2. Ausschreibungsunterlagen:
Die vollständigen Vergabeunterlagen sind bei folgender Stelle erhältlich:
Zweckverband Großraum Braunschweig
Herrn Patrick Nestler
Frankfurter Straße 2
38122 Braunschweig
Die Vergabeunterlagen sind in schriftlicher Form (Brief, Mail: patrick.nestler@zgb.de, Fax: 0531 – 242 62 42) unter Angabe des Namens des Bieters (Firma) und Angabe des Betreffs „Anforderung Vergabeunterlagen – Masterplan 100 % Klimaschutz für den Großraum Braunschweig“ anzufordern. Der Versand der Vergabeunterlagen erfolgt per Mail. Hierfür ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich.

CPV-Codes: 71300000

Erfüllungsort:
Niedersachen – Großraum Braunschweig.
Nuts-Code: DE911
Nuts-Code: DE912
Nuts-Code: DE913
Nuts-Code: DE914
Nuts-Code: DE916
Nuts-Code: DE917
Nuts-Code: DE91A
Nuts-Code: DE91B

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
132032-2016

Aktenzeichen:
2.4.18

Termine & Fristen
Unterlagen:
13.05.2016 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
16.05.2016

Ausführungsfrist:
01.07.2016 - 30.06.2017

Bindefrist:
01.07.2016

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Keine.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
In Bezug auf den Nachweis der beruflichen Zuverlässigkeit ist vorzulegen:
(i) Eigenerklärung über die vollständige Entrichtung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung.
(ii) Erklärung zu § 5 Abs. 1 NTVergG.
Die in diesem Abschnitt genannten Nachweise und Erklärungen dürfen nicht vor dem 1.10.2012 datieren.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
In Bezug auf den Nachweis der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sind vorzulegen:
(i) Erklärung über den Gesamtumsatz des Anbieters und seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten drei Geschäftsjahren.
(ii) Liste der wesentlichen in den letzten drei Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Lieferungszeitpunktes sowie der öffentlichen oder privaten Empfänger der erbrachten Dienstleistungen.

Technische Leistungsfähigkeit
In Bezug auf den Nachweis der Fachkunde und technischen Leistungsfähigkeit sind vorzulegen:
(i) Nachweis über Erfahrung auf dem Gebiet des kommunalen Klimaschutzes und Erfahrung mit örtlichen und regionalen Partizipationsprozesse.
(ii) Nachweis über Kenntnisse im Bereich der Erstellung von regionalen Energiebilanzen und –szenarien.
(iii) Darstellung von Kenntnissen über den Großraum Braunschweig anhand umgesetzter Referenzprojekte aus den Themenbereichen Klimaschutz und Partizipationsprozesse.
(iv) Erklärung über die personelle Ausstattung des Anbieters für die angebotene Dienstleistung.
(v) Angabe der im Wesentlichen für die Erfüllung der angebotenen Dienstleistung eingeplanten Mitarbeiter inkl. Darstellung der Qualifikationen.
(vi) Benennung eines Projektleiters, der im Zuschlagsfall tatsächlich zur Leistungserbringung eingesetzt wird. Er vertritt im Auftragsfall den Auftragnehmer in der Abwicklung des Auftrages gegenüber dem Auftraggeber in allen Belangen und stellt die vertragsgemäße Leistungserbringung sicher.
(vii) Geeignete Personalreferenzen für den Projektleiter, wobei die Referenzprojekte nicht älter als 5 Jahre sein dürfen.
Verweist der Bieter zum Nachweis seiner fachlichen Leistungsfähigkeit auf einen Dritten (z. B. ein verbundenes Unternehmen), so hat der Bieter die fachliche Leistungsfähigkeit dieses anderen Unternehmens durch Vorlage der vorstehend genannten Nachweise und Erklärungen darzulegen. Darüber hinaus hat der Bieter durch Vorlage einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Dritten, die dieser nicht einseitig auflösen kann, nachzuweisen, dass er tatsächlich über die Erfahrungen, Kenntnisse, Leistungen oder Einrichtungen des Dritten verfügen kann.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen