DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Salzgitter (ID:11010529)

Übersicht
DTAD-ID:
11010529
Region:
38226 Salzgitter
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Ingenieurleistungen außer Bau, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros , Gutachterische Tätigkeit , Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im Ingenieurwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Laut Optionenvergleich zur Schließung der Asse stellt die Rückholung der Abfälle aus der Schachtanlage Asse II nach heutigem Kenntnisstand die beste Stilllegungsoption dar. Um die Rückholung der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bundesamt für Strahlenschutz
Willy-Brandt-Str. 5
38226 Salzgitter
Frau Brunke
Telefon: +49 30183331266
Fax: +49 30183331265
E-Mail: angebote@bfs.de
www.bfs.de

Auftragnehmer:
Vertragsnummer: Z 4.2/8006-4
CDM Smith Consult GmbH
Am Umweltpark 3-5
DE-44793 Bochum

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Schachtanlage Asse II -Fachgutachterliche Begleitung der Maßnahmen zur Firstspalt- und Resthohlraumverfüllung und weiteren Maßnahmen der Notfallplanung.
Laut Optionenvergleich zur Schließung der Asse stellt die Rückholung der Abfälle aus der Schachtanlage Asse II nach heutigem Kenntnisstand die beste Stilllegungsoption dar.
Um die Rückholung der radioaktiven Abfälle durchführen zu können, ist es unerlässlich, die Gebrauchstauglichkeit des Grubengebäudes mittels Stabilisierungsmaßnahmen zu erhalten. Gleichzeitig sind Maßnahmen zu ergreifen, die im Notfall des technisch nicht beherrschbaren Lösungszutritts (sogenannter „AuslegungsÜberschreitender Lösungszutritt AÜL“) die radiologischen Auswirkungen auf die Biosphäre so gering wie möglich halten.
Nach den Vorgaben des AtG, der StrlSchV sowie der Allgemeinen Bundesbergverordnung (ABBergV) ist eine ausreichende Vorsorge nach dem Stand von Wissenschaft und Technik zu treffen, um die Gefahren für Mensch und Umwelt durch Notstandssituationen auf ein Minimum zu beschränken.
Das BfS hat dazu in Zusammenarbeit mit der Asse-GmbH eine Notfallplanung entwickelt.
Im Rahmen der zu erbringenden Leistungen ist eine fachgutachterliche Begleitung von ausgewählten Maßnahmen der Notfallplanung vorgesehen.
Eine wesentliche Aufgabe wird in der Umsetzung der Firstspaltverfüllung im westlichen Bereich der Südflanke bestehen. Hier soll aus gebirgsmechanischen Gründen eine weitgehende Verfüllung ohne Veränderung der Fließwege erfolgen. Der Auftragnehmer hat hierzu wesentliche Grundlagen für die Sicherheitskonzepte basierend auf den bisherigen Erfahrungen mit dem Fließ- und Abbindeverhalten von Sorelbeton und den potentiellen Fließwegen in der Südflanke zu erarbeiten.
Die Aufgabe des Auftragnehmers (AN) umfasst insgesamt folgende Arbeitspakete:
1. Umfassende und gesamtheitliche Begleitung der Planung und Umsetzung,
2. Erarbeitung bzw. Prüfung von QM-Konzepten und Prüfung ihrer Einhaltung,
3. Prüfung der technischen Planungen,
4. Mitarbeit bei der Erstellung und Prüfung von Genehmigungsunterlagen,
5. Entwicklung von Sicherheitskonzepten für die Firstspaltverfüllung unter Berücksichtigung der dynamischen Standortentwicklung,
6. Prüfung der laufenden Anpassungen der geotechnischen Bauwerke an die dynamische Standortentwicklung im Hinblick auf die Ziele der Konsequenzenminimierung,
7. Bauüberwachung vor Ort auf besondere Anforderung des BfS,
8. Teilnahme an Fachsitzungen,
9. Teilnahme an Befahrungen,
10. Teilnahme an Fachgesprächen mit Behörden und anderen Institutionen,
11. Mitwirkung bei der Erläuterung der Notfallplanung gegenüber Genehmigungsbehörden, Fachgremien, Politischen Gremien und der Öffentlichkeit.

CPV-Codes: 71300000, 71319000, 71350000

Erfüllungsort:
Sitz des Auftragnehmers.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
266716-2015

Aktenzeichen:
Z 4.2/8006-4/9A 13190000

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
keine Angabe

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 09.07.2015
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen