DTAD

Berichtigung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Bad Homburg (ID:2594506)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DTAD-ID:
2594506
Region:
61352 Bad Homburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Berichtigung
Berichtigung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Tragwerksplanungsleistung für: Erweiterungsbau des Gymnasiums Oberursel (Gymnasium für CA. 1.500 Schüler mit gymnasialer Eingangsklasse und gymnasialer Oberstufe) mit Mensa-, Veranstaltungs- und Ganztagesbereich, Medienzentrum. Fachunterrichtsräumen (Musik, Kunst, Arbeitslehre, Naturwissenschaften, etc.), Tiefgarage und Sporthalle (3-Feld-Halle mit Klapptribüne sowie Gymnastikraum) sowie dazugehörige Freianlagen (...). (...) Zusätzlich entstehen für eine gegebenenfalls in das Erdreich eingegrabene Sporthalle (3-Feld-Tribünen-Sporthalle 27x45m) ca. 1.115m² HNF (...). (...) Der Jahresprimrenergiebedarf von Sporthalle und Schule, einschließlich der Mensa soll die Anforderungen der aktuellen EnEV um mindestens 30 % kWh/a unterschreiten. Als oberer Grenzwert für die Schule inklusive Sporthalle sollte ein Wert Von 120 kWh/a nicht überschritten werden (...).
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen im Bereich Korrosionsschutz , Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  103402-2008

Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5, attn: Frau Schicklang/Frau Eidmann, D-61352 Bad Homburg. Tel. (49-6172) 999 18 75, oder -18 00. E-mail: ausschreibungen@hochtaunuskreis.de. Fax (49-6172) 999 98 24. (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 1.4.2008, 2008/S 63-085548) Betr.: CPV: 74230000, 74233700. Dienstleistungen von Ingenieurbüros.Anstatt: I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen: Weitere Auskünfte erteilen: thomasklaus.meyer@hochtaurnuskreis.de.

II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Tragwerksplanungsleistung für: Erweiterungsbau des Gymnasiums Oberursel (Gymnasium für CA. 1.500 Schüler mit gymnasialer Eingangsklasse und gymnasialer Oberstufe) mit Mensa-, Veranstaltungs- und Ganztagesbereich, Medienzentrum. Fachunterrichtsräumen (Musik, Kunst, Arbeitslehre, Naturwissenschaften, etc.), Tiefgarage und Sporthalle (3-Feld-Halle mit Klapptribüne sowie Gymnastikraum) sowie dazugehörige Freianlagen (...). (...) Zusätzlich entstehen für eine gegebenenfalls in das Erdreich eingegrabene Sporthalle (3-Feld-Tribünen-Sporthalle 27x45m) ca. 1.115m² HNF (...). (...) Der Jahresprimrenergiebedarf von Sporthalle und Schule, einschließlich der Mensa soll die Anforderungen der aktuellen EnEV um mindestens 30 % kWh/a unterschreiten. Als oberer Grenzwert für die Schule inklusive Sporthalle sollte ein Wert Von 120 kWh/a nicht überschritten werden (...).
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Der Auftragnehmer soll Tragwerksplanungsleistungen nach HOAT Teil VIII (§62 bis §67) für die Leistungsphasen 1bis 4, sowie 5 und 6 (§ 64 HOAI) auf Basis der Entwurfs- und Augführungsplane des Architekten erbringen (...).
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
(...) Deckungszusage einerBerufshaftplfchtversicherung Ober 2 Mio. € für Personenschäden und 1 Mio. € für sonstige Schäden (auch formlos) (...). (...) Die Bewerber müssen sich fortlaufend und eigeninitiativ über neue Informationen durch Besuch der Wehseite unterrichten. Erst nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Information der Bieter wieder (ausschließlich) in Schriftform. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen/Antrüge auf Teilnahme sind bei der in
Abschnitt I.l) genannten Adresse ausschließlich in Schriftform einzureichen (...).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angabe der Anzahl der in den drei letzten Jahren im Mittel beschäftigten Personen gem. § 1.? Abs, 2 Buchst, d) VOF und Angabe der für das Projekt vorgesehenen Mitarbeiter (§ 7 Abs, 3) einschließlich deren Leitung nach § 13 Abs. 2 Buchst, c) (...). (...) - Ein Referenzprojekt muss eine Größenordnung von mindestens 30,000 ebm BRI aufweisen (...).
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Teilnahmeberechtigt sind: Natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen und befähigt sind, Leistungen bei der Tragwerksplanung und Konstruktiver Hochbau entsprechend dem Leistungsbild der HOAT Teil VIII (§62 bis §67) zu erbringen (...).
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote: Nein.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
-.
VI.3) Sonstige Informationen:
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Begin und Ende der Auftragsausführung:
oder später in Abhängigkeit vom Verlaufs des Architektenwettbewerbes (...).
IV.3.4)Schtusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmennträge:
Es zahlt der Einigung beim Hochtaunuskreis! (...). Nach Dienstschluss kann der Einwurf der Bewerbungsunterlagen in den Fristenbriefkasten am Eingang des Gebendes 3 der unter 1.1) genannten Adresse erfolgen (...). (...) Hinweis: Die Fortschreibung der Bewerbungsunterlagen sowie die Beantwortung von Bieteranfragen erfolgt nusschließlich über das Internet unter der zuvor genannten Internetadresse. Die Bewerber müssen sieh fortlaufend und eigeninitiativ über neue Informationen durch Besuch der Webseite unterrichten. Erst nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Information der Bieter wieder (ausschließlich) in Schriftform.

VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Fachbereich Rechtsservice, Ludwig-Erhard-Anlage l-5, D-61352 Bad Homburg v. d. Höhe. E-Mail: PB10.30@hochtatiimskrcis.de. Tel. (49 61 72)999-13 00. URL: http://www.hochtaunuskreis.de. Fax (49 61 72)999-98 00. muss es heißen: I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen: Weitere Auskünfte erteilen: thomasklaus.meyer@hochtaunuskreis.de.

II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Tragwerksplanungsleistung für: Erweiterungsbau des Gymnasiums Oberursel (Gymnasium für Ca. 1.500 Schüler mit gymnasialer Eingangsklasse und gymnasialer Oberstufe) mit Mensa-, Veranstaltungs- und Ganztagesbereich, Medienzentrum. Fachunterrichtsräumen (Musik, Kunst, Arbeitslehre, Naturwissenschaften, etc.), Tiefgarage und Sporthalle (3-Feld-Halle mit Klapptribüne sowie Gymnastikraum) sowie dazugehörige Freianlagen (...). (...) Zusätzlich entstehen für eine gegebenenfalls in das Erdreich eingegrabene Sporthalle (3-Feld-Tribünen-Sporthalle 27x45m) ca. 1.215m² HNF (...). Der Jahresprimrenergiebedarf von Sporthalle und Schule, einschließlich der Mensa soll die Anforderungen der aktuellen EnEV um mindestens 30 % kWh/a unterschreiten. Als oberer Grenzwert für die Schule inklusive Sporthalle sollte ein Wert von 120 kWh/a nicht überschritten werden (...).

II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Der Auftragnehmer soll Tragwerksplanungsleistungen nach HOAI Teil VIII (§62 bis §67) für die Leistungsphasen 1 bis 4, sowie 5 und 6 (§ 64 HOAI) auf Basis der Entwurfs- und Ausführungsplane des Architekten erbringen.

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
(...) Deckungszusage einer Berufshaftpflichtversicherung über 2 Mio. € für Personenschäden und 1 Mio. € für sonstige Schäden (auch formlos) (...). (...) Die Bewerber müssen sich fortlaufend und eigeninitiativ über neue Informationen durch Besuch der Webseite unterrichten. Erst nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Information der Bieter wieder (ausschließlich) in Schriftform. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen/Anträge auf Teilnahme sind bei der in
Abschnitt I.l) genannten Adresse ausschließlich in Schriftform einzureichen (...).


III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angabe der Anzahl der in den drei letzten Jahren im Mittel beschäftigten Personen gem. § 13 Abs, 2 Buchst, d) VOF und Angabe der für das Projekt vorgesehenen Mitarbeiter (§ 7 Abs, 3) einschließlich deren Leitung nach § 13 Abs. 2 Buchst, c) (...). (...) - Ein Referenzprojekt muss eine Größenordnung von mindestens 30,000 cbm BRI aufweisen (...).

III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Teilnahmeberechtigt sind: Natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen und befähigt sind, Leistungen bei der Tragwerksplanung und Konstruktiver Hochbau entsprechend dem Leistungsbild der HOAI Teil VIII (§62 bis §67) zu erbringen (...).

IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote: ja.

IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
nein.

VI.3) Sonstige Informationen:
Es besteht kein Anspruch auf Rücksendung der eingereichten Unterlagen.

II.3) Vertragslaufzeit bzw. Begin und Ende der Auftragsausführung:
oder später in Abhängigkeit vom Verlaufs des Architektenwettbewerbes (...).

IV.3.4) Schtusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmennträge:
Es zählt der Einigung beim Hochtaunuskreis!(...). Nach Dienstschluss kann der Einwurf der Bewerbungsunterlagen in den Fristenbriefkasten am Eingang des Gebäudes 3 der unter I.1) genannten Adresse erfolgen (...). (...) Hinweis: Die Fortschreibung der Bewerbungsunterlagen sowie die Beantwortung von Bieteranfragen erfolgt ausschließlich über das Internet unter der zuvor genannten Internetadresse. Die Bewerber müssen sich fortlaufend und eigeninitiativ über neue Informationen durch Besuch der Webseite unterrichten. Erst nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Information der Bieter wieder (ausschließlich) in Schriftform.

VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Fachbereich Rechtsservice, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5, D-61352 Bad Homburg v. d. Höhe. E-Mail: FB10.30@hochtaunuskreis.de. Tel. (49-6172) 999-13 00. URL: http://www.hochtaunuskreis.de. Fax (49-6172) 999-98 00. Tag der Absendung dieser bekanntmachung: 15.4.2008.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen