DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Wiesbaden (ID:5541113)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DTAD-ID:
5541113
Region:
65185 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.10.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
BM-Nr. A.0428.064302 Bundeskriminalamt (BKA) Wiesbaden - Rückbau Kriminaltechnisches Institut Gebäude D, E, F, G und H, Ingenieurleistungen Fachdisziplin: Technische Ausrüstung, Anlagengruppe: Elektrotechnik (ELT). BM-Nr. A.0428.064302 Bundeskriminalamt (BKA) Wiesbaden - Rückbau Kriminaltechnisches Institut Gebäude D, E, F, G und H, Ingenieurleistungen Fachdisziplin: Technische Ausrüstung, Anlagengruppe: Elektrotechnik (ELT). Kurze Beschreibung: Ziel der geplanten Großen Baumaßnahme ist die Unterbringung von Beschäftigten des BKA. Hierfür sollen 5 vom BKA z. Zt. teilweise als Labor und Büro genutzten Gebäude auf der bundeseigenen Liegenschaft in Wiesbaden, Thaerstraße 11, 65193 Wiesbaden, DEUTSCHLAND, hergerichtet werden. Grundlage der Projektbearbeitung sind die Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes im Zuständigkeitsbereich der Finanzbauverwaltung (RBBau). Die Hauptfläche der Gebäude D, E, F, G und H betragen rund 9 300 m², dies entspricht ca 16 700 m² (BGF). Rahmenbedingungen - allgemein: — Herstellung und Umbau von Büroeinheiten, WCs, etc. in vorhandenen Gebäuden, — Rückbau von Laboreinrichtungen, — Einbau von Aufzugsanlagen, — Realisierung in Abschnitten (gebäudeweise). Baustelleneinrichtung auf einer separaten Fläche, — Umbau im Betrieb der Liegenschaft, Aufbau von Provisorien, — Denkmalpflege - Umgang mit geschützter Bausubstanz (Fassade), — Gegenstand des Auftrags sind Leistungen der Planung und Objektüberwachung während der Durchführung der Baumaßnahme. Fachleistung Elektro-, Medientechnik, IT: — Erneuerung der 20 kV-Infrastruktur ab MS-Schaltanlage, — Allgem. Elektroinstallation, — Datennetz mit aktiven Komponenten, — Sicherheitstechnik. Die Projektstufen sind im Einzelnen: Erstellen der EW-Bau-, Ausführungsplanung, Ausschreibung der Bauleistungen sowie die Projektüberwachung und Dokumentation (HOAI Teil IX, Lph. 2 (teilweise) bis 8). Aktueller Projektstand: Abschluss der Vorplanung Entscheidungsunterlage-Bau- (ES-Bau-); Baudurchführung geplant von ca. Januar 2008 bis ca. Mai 2011 parallel für alle 5 Gebäude. Es ist eine stufenweise Beauftragung vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Stufen besteht nicht. Der Auftragnehmer wird verpflichtet, während der gesamten Laufzeit eine tägliche Anwesenheit bei Bedarf zu gewährleisten. An die Baumaßnahme sind hohe Sicherheitsanforderungen gestellt. Die Mitarbeiter des Auftragnehmers (AN) müssen bereit sein, sich einer Sicherheitsprüfung durch den Nutzer zu unterziehen.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  306159-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Land Hessen vertreten durch: Hessisches Baumanagement (Regionalniederlassung West) Bahnhofstraße 15 - 17 z. H. Herrn Wolfgang Smakal 65185 Wiesbaden DEUTSCHLAND Tel. +49 611135-179 E-Mail: SmakalW@hbm.hessen.de Fax +49 611135-200 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.hbm.west.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
BM-Nr. A.0428.064302 Bundeskriminalamt (BKA) Wiesbaden - Rückbau Kriminaltechnisches Institut Gebäude D, E, F, G und H, Ingenieurleistungen Fachdisziplin: Technische Ausrüstung, Anlagengruppe: Elektrotechnik (ELT).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Hauptort der Dienstleistung Thaerstraße 11, 65193 Wiesbaden, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE714
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
BM-Nr. A.0428.064302 Bundeskriminalamt (BKA) Wiesbaden - Rückbau Kriminaltechnisches Institut Gebäude D, E, F, G und H, Ingenieurleistungen Fachdisziplin: Technische Ausrüstung, Anlagengruppe: Elektrotechnik (ELT). Kurze Beschreibung: Ziel der geplanten Großen Baumaßnahme ist die Unterbringung von Beschäftigten des BKA. Hierfür sollen 5 vom BKA z. Zt. teilweise als Labor und Büro genutzten Gebäude auf der bundeseigenen Liegenschaft in Wiesbaden, Thaerstraße 11, 65193 Wiesbaden, DEUTSCHLAND, hergerichtet werden. Grundlage der Projektbearbeitung sind die Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes im Zuständigkeitsbereich der Finanzbauverwaltung (RBBau). Die Hauptfläche der Gebäude D, E, F, G und H betragen rund 9 300 m², dies entspricht ca 16 700 m² (BGF). Rahmenbedingungen - allgemein: — Herstellung und Umbau von Büroeinheiten, WCs, etc. in vorhandenen Gebäuden, — Rückbau von Laboreinrichtungen, — Einbau von Aufzugsanlagen, — Realisierung in Abschnitten (gebäudeweise). Baustelleneinrichtung auf einer separaten Fläche, — Umbau im Betrieb der Liegenschaft, Aufbau von Provisorien, — Denkmalpflege - Umgang mit geschützter Bausubstanz (Fassade), — Gegenstand des Auftrags sind Leistungen der Planung und Objektüberwachung während der Durchführung der Baumaßnahme. Fachleistung Elektro-, Medientechnik, IT: — Erneuerung der 20 kV-Infrastruktur ab MS-Schaltanlage, — Allgem. Elektroinstallation, — Datennetz mit aktiven Komponenten, — Sicherheitstechnik. Die Projektstufen sind im Einzelnen: Erstellen der EW-Bau-, Ausführungsplanung, Ausschreibung der Bauleistungen sowie die Projektüberwachung und Dokumentation (HOAI Teil IX, Lph. 2 (teilweise) bis 8). Aktueller Projektstand: Abschluss der Vorplanung Entscheidungsunterlage-Bau- (ES-Bau-); Baudurchführung geplant von ca. Januar 2008 bis ca. Mai 2011 parallel für alle 5 Gebäude. Es ist eine stufenweise Beauftragung vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Stufen besteht nicht. Der Auftragnehmer wird verpflichtet, während der gesamten Laufzeit eine tägliche Anwesenheit bei Bedarf zu gewährleisten. An die Baumaßnahme sind hohe Sicherheitsanforderungen gestellt. Die Mitarbeiter des Auftragnehmers (AN) müssen bereit sein, sich einer Sicherheitsprüfung durch den Nutzer zu unterziehen.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71300000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
B 1106-414/171/30-SmaW
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2006/S 166-178442 vom 1.9.2006 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE AUFTRAGS-NR.: 1 BEZEICHNUNG
V.1) Tag der Auftragsvergabe
22.9.2010
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
25
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Steinigeweg Planungs GmbH & Co. KG Heinrich-Fulda-Weg 16 64289 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail: darmstadt@steinigeweg.de Tel. +49 61519764-0 Internet: www.steinigeweg.de Fax +49 61519764-50
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert 948 725,30 EUR einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 16 Endgültiger Gesamtauftragswert Wert 1 047 068,14 EUR einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 39/3582. Nachr. V-Nr/AKZ: B 1106-414/171/30-SmaW.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
12.10.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen