DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Wolfsmühle (ID:6420581)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DTAD-ID:
6420581
Region:
67806 Wolfsmühle
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.08.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftraggeber:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Planungsleistungen Ingenieurbau nach HOAI § 40, § 42 (Los 01) und Planungsleistungen für die technische Ausrüstung nach HOAI § 51 Abs. 2 Pkt. 1 und 1 und § 53 (Los 02) für Infrastrukturmaßnahmen auf dem maßgebenden Gelände der Ökumenischen Hainich Klinikum gGmbH unter Berücksichtigung des denkmalpflegerischen Aspekte, ab Leistungsphase 2 (anteilig) bis 8 HOAI. Mit Los 1 werden Planungsleistungen des Ingenieurbaus nach HOAI § 40, § 42 für den Ersatz der Ver- und Entsorgungseinrichtungen der Infrastruktur des maßgebenden Klinikgeländes erforderlich. Die Ver- und Entsorgungseinrichtungen stammen teilweise noch aus der Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts. Durch bereits in den vergangenen Jahren durchgeführte Neubau- und Sanierungsmaßnahmen sind Abschnitte der Infrastruktur von unterschiedlicher Qualität. Ziel der Planung muss es sein das gesamte Ver- und Entsorgungsnetz auf ein einheitliches Niveau hinsichtlich Funktionalität und Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Bestandteil der Planung sind u. a. Kanal- und Schachtbauanlagen, Abwasseranlagen, Anlagen der Wasserversorgung, Wärmeversorgungsanlagen (Fernwärmeleitungen) und Erdkabelanlagen. Für viele, auf dem Gelände, befindliche Gebäude und die dazugehörigen Freiflächen ist der denkmalpflegerische Aspekt zu beachten. Bereits vorhandene Ergebnisse der Grundlagenermittlung und Teile der Vorplanung sind in der Planung zu berücksichtigen. Der Kostenrahmen ist zwingend einzuhalten. Der Realisierungszeitraum hängt vom Zeitpunkt der Bewilligung durch den Zuwendungsgeber ab. Die geschätzten Kosten (Kostengruppe 500, DIN 276) belaufen sich auf ca. 11 800 000 EUR. Mit Los 2 werden Planungsleistungen für die technische Ausrüstung nach HOAI § 51 Abs. 2 Pkt. 1 (Abwasser- und Wasseranlagen) und Pkt. 2 (Wärmeversorgungsanlagen) für den Ersatz der Ver- und Entsorgungseinrichtungen der Infrastruktur des maßgebenden Klinikgeländes erforderlich. Die Ver- und Entsorgungseinrichtungen stammen teilweise noch aus der Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts. Durch bereits in den vergangenen Jahren durchgeführte Neubau- und Sanierungsmaßnahmen sind Abschnitte der Infrastruktur von unterschiedlicher Qualität. Ziel der Planung muss es sein dieses Ver- und Entsorgungsnetz auf ein einheitliches Niveau hinsichtlich Funktionalität und Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Bereits vorhandene Ergebnisse der Grundlagenermittlung und Teile der Vorplanung sind in der Planung zu berücksichtigen. Der Kostenrahmen ist zwingend einzuhalten. Der Realisierungszeitraum hängt vom Zeitpunkt der Bewilligung durch den Zuwendungsgeber ab. Die geschätzten Kosten (Kostengruppen 410 und 420, DIN 276) belaufen sich auf ca. 1 500 000 EUR.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Infrastrukturen , Dienstleistungen von Ingenieurbüros , Haustechnik
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  257551-2011

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Ökumenisches Hainich Klinikum gGmbH, Fachkrankenhaus für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Pfafferode 102 z. H. Herrn Kleinsimon 99974 Mühlhausen DEUTSCHLAND Tel. +49 36130251116 E-Mail: info@gwp-erfurt.com Fax +49 36130251112
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Gesundheit Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Planungsleistungen Ingenieurbau nach HOAI § 40, § 42 (Los 01) und Planungsleistungen für die technische Ausrüstung nach HOAI § 51 Abs. 2 Pkt. 1 und 1 und § 53 (Los 02) für Infrastrukturmaßnahmen auf dem maßgebenden Gelände der Ökumenischen Hainich Klinikum gGmbH unter Berücksichtigung des denkmalpflegerischen Aspekte, ab Leistungsphase 2 (anteilig) bis 8 HOAI.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 12 Hauptort der Dienstleistung Ökumenisches Hainich Klinikum gGmbH, Mühlhausen. NUTS-Code DEG09
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Mit Los 1 werden Planungsleistungen des Ingenieurbaus nach HOAI § 40, § 42 für den Ersatz der Ver- und Entsorgungseinrichtungen der Infrastruktur des maßgebenden Klinikgeländes erforderlich. Die Ver- und Entsorgungseinrichtungen stammen teilweise noch aus der Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts. Durch bereits in den vergangenen Jahren durchgeführte Neubau- und Sanierungsmaßnahmen sind Abschnitte der Infrastruktur von unterschiedlicher Qualität. Ziel der Planung muss es sein das gesamte Ver- und Entsorgungsnetz auf ein einheitliches Niveau hinsichtlich Funktionalität und Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Bestandteil der Planung sind u. a. Kanal- und Schachtbauanlagen, Abwasseranlagen, Anlagen der Wasserversorgung, Wärmeversorgungsanlagen (Fernwärmeleitungen) und Erdkabelanlagen. Für viele, auf dem Gelände, befindliche Gebäude und die dazugehörigen Freiflächen ist der denkmalpflegerische Aspekt zu beachten. Bereits vorhandene Ergebnisse der Grundlagenermittlung und Teile der Vorplanung sind in der Planung zu berücksichtigen. Der Kostenrahmen ist zwingend einzuhalten. Der Realisierungszeitraum hängt vom Zeitpunkt der Bewilligung durch den Zuwendungsgeber ab. Die geschätzten Kosten (Kostengruppe 500, DIN 276) belaufen sich auf ca. 11 800 000 EUR. Mit Los 2 werden Planungsleistungen für die technische Ausrüstung nach HOAI § 51 Abs. 2 Pkt. 1 (Abwasser- und Wasseranlagen) und Pkt. 2 (Wärmeversorgungsanlagen) für den Ersatz der Ver- und Entsorgungseinrichtungen der Infrastruktur des maßgebenden Klinikgeländes erforderlich. Die Ver- und Entsorgungseinrichtungen stammen teilweise noch aus der Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts. Durch bereits in den vergangenen Jahren durchgeführte Neubau- und Sanierungsmaßnahmen sind Abschnitte der Infrastruktur von unterschiedlicher Qualität. Ziel der Planung muss es sein dieses Ver- und Entsorgungsnetz auf ein einheitliches Niveau hinsichtlich Funktionalität und Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Bereits vorhandene Ergebnisse der Grundlagenermittlung und Teile der Vorplanung sind in der Planung zu berücksichtigen. Der Kostenrahmen ist zwingend einzuhalten. Der Realisierungszeitraum hängt vom Zeitpunkt der Bewilligung durch den Zuwendungsgeber ab. Die geschätzten Kosten (Kostengruppen 410 und 420, DIN 276) belaufen sich auf ca. 1 500 000 EUR.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71300000, 71311300, 71315000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Ja
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags
Wert 763 936,16 EUR ohne MwSt. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Projekteinschätzung/Projektanalyse. Gewichtung 20 2. Fachliche Leistung hinsichtlich Projekterfolg und Qualität der Planungsleistung und Betreuung vor Ort. Gewichtung 40 3. Aus dem Gespräch gewonnenen Eindrücke hinsichtlich der Projektleitung. Gewichtung 30 4. Honorar. Gewichtung 5 5. Gesamteindruck der Präsentation. Gewichtung 5
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
23.120.50
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 248-377997 vom 13.10.2010 Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 071-116369 vom 12.4.2011 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE AUFTRAGS-NR.: 23.120.50/734 LOS-Nr.: 1 - BEZEICHNUNG Planungsleistungen Ingenieurbau nach HOAI § 40, § 42 für Infrastrukturmaßnahmen auf dem maßgebenden Gelände der Ökumenischen Hainich Klinikum gGmbH unter Berücksichtigung des denkmalpflegerischen Aspekte, ab Leistungsphase 2 (anteilig) bis 8 HOAI.
V.1) Tag der Auftragsvergabe
12.7.2011
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
5
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde igr AG Luitpoldstraße 60 a 67806 Rockenhausen DEUTSCHLAND E-Mail: info@igr.de Tel. +49 63619190 Fax +49 6361919100
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert 524 956,72 EUR ohne MwSt.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
Nein AUFTRAGS-NR.: 23.120.50/736 LOS-Nr.: 2 - BEZEICHNUNG Planungsleistungen für die technische Ausrüstung nach HOAI § 51 Abs. 2 Pkt. 1 und 1 und § 53 für Infrastrukturmaßnahmen auf dem maßgebenden Gelände der Ökumenischen Hainich Klinikum gGmbH unter Berücksichtigung des denkmalpflegerischen Aspekte, ab Leistungsphase 2 (anteilig) bis 8 HOAI.
V.1) Tag der Auftragsvergabe
12.7.2011
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
7
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Ingenieurbüro Seidel & Co. GmbH Feldstraße 63/64 99974 Mühlhausen DEUTSCHLAND E-Mail: info@seidel-co.de Tel. +49 360188140 Fax +49 3601881430
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert Wert 238 979,44 EUR ohne MwSt.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaats Thüringen Weimarplatz 4 99423 Weimar DEUTSCHLAND E-Mail: nachpruefungsstelle@tlvwa.thueringen.de Tel. +49 36137737276 Fax +49 36137739354
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
11.8.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen