DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Freiburg im Breisgau (ID:10767408)

DTAD-ID:
10767408
Region:
79104 Freiburg im Breisgau
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
78166 Donaueschingen, Neubau Standortschießanlage Pfaffental, Ingenieurleistungen nach Teil 3 Abschnitt 2, 3 und 4 und Teil 4 Abschnitt 1 HOAI.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
22.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMVg, dieses vertreten durch die Oberfinanzdirektion Karlsruhe – Bundesbau BW, diese vertreten durch das Staatliche Hochbauamt Freiburg
Kartäuserstraße 61b
79104 Freiburg
Elfriede Drotleff
Telefon: +49 7613195260
Fax: +49 7613195380
E-Mail: poststelle.hbafr@vbv.bwl.de
www.hba-freiburg.de

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen:
www.vergabe24.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Donaueschingen, Neubau Standortschießanlage Pfaffental, Ingenieurleistungen nach Teil 3 Abschnitt 2, 3 und 4 und Teil 4 Abschnitt 1 HOAI, LPH 5-8.
78166 Donaueschingen, Neubau Standortschießanlage Pfaffental, Ingenieurleistungen nach Teil 3 Abschnitt 2, 3 und 4 und Teil 4 Abschnitt 1 HOAI.
Neubau einer Standortschießanlage, bestehend aus zwei Schießstände Typ A mit Seitenwänden aus Stahlbeton, Lärmschutzüberbauung über den Standflächen, Stahlbetondecke über den Zielgeländeflächen und Zwangsbelüftung. Drei Schießstände Typ D mit Seitenwänden aus Stahlbeton, Lärmschutzüberbauung über den Standflächen und Zwangsbelüftung. Herstellen der Infrastruktur mit Straßen, Wege, Plätze einschließlich Geländegestaltung, Ver- und Entsorgungsleitungen für Trinkwasser, Abwasser und Elektroversorgung, Herstellung einer Zaunanlage mit Zugangstor.
Hierfür werden Ingenieurleistungen für Freianlagen, Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen und Tragwerksplanung ausgeschrieben. Die Planungsleistungen beinhalten die Leistungsphasen 5 bis 8 nach § 39, § 43, § 47 und § 51 HOAI und besondere Leistungen nach den Anlagen der HOAI 2013. Die geschätzten Gesamtbaukosten betragen 13,7 Mio Euro netto.

CPV-Codes: 71300000

Erfüllungsort:
78166 Donaueschingen, Standortschießanlage Pfaffental.
Nuts-Code: DE136

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
175712-2015

EU-Ted-Nr.:
2015/S 097-175712

Aktenzeichen:
15-03195

Vergabeunterlagen:
Die Bewerbungen sind mit den geforderten Nachweisen schriftlich in einem verschlossenen Umschlag bei der unter I.1. genannten Anschrift einzureichen. Der Umschlag ist wie folgt zu kennzeichnen: " Berwerbung Verhandlungsverfahren Donaueschingen Neubau Standortschießanlage Pfaffental, Vergabenummer 15-03195". Bewerbungen per Telefon, Fax und E-Mail sind nicht zulässig. Die Bewerbung erfolgt formlos ohne Bewerbungsformblatt.
Vom Auftraggeber werden keine Bewerbungsunterlagen zurückgesandt.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
22.06.2015

Ausführungsfrist:
01.08.2015 - 31.12.2019

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
2.1.1 Erklärung, ob und auf welche Art wirtschaftliche Verknüpfungen mit anderen Unternehmen bestehen.
2.1.2 Erklärung, ob und auf welche Art eine Zusammenarbeit mit anderen vorgesehen ist.
2.1.3 Angaben über die Namen und berufliche Qualifikation des Bewerbers und der Personen, welche die Leistung tatsächlich erbringen. (Nachweis gemäß § 19 Abs. 2 VOF, z.B. in Form von Studienabschlussnachweisen oder Kammermitgliedsbescheinigungen für den Bewerber und Projektleiter). Bei Bietergemeinschaften ist der Nachweis für jedes Mitglied zu erbringen.
2.1.4 Im Falle einer Bietergemeinschaft, Erklärung wer diese vertritt.
2.1.5 Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 4 Abs. 6 und Abs. 9 VOF vorliegen. (Vorbehalten wird die Nachforderung der Nachweise gemäß § 4 Abs. 7 VOF). Bei Bietergemeinschaften ist die Zuverlässigkeit für jedes Mitglied nachzuweisen.
2.1.6 Der Projektleiter und der Bauleiter müssen der deutschen Sprache mächtig sein.
Hinweis: Um Beantwortung in genannter Reihenfolge wird gebeten.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
2.2.1 Nachweis entsprechender Berufshaftpflichtversicherungsdeckung:
Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen:
Personenschäden mindestens 3 000 000 EUR; Sonstige Schäden mindestens 3 000 000 EUR.
2.2.2 Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten drei Geschäftsjahre mit Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Geforderte Mindeststandards: Der Bieter oder die Mitglieder einer Bietergemeinschaft müssen insgesamt einen Netto-Jahresumsatz von mindestens 1,0 Mio Euro nachweisen für Planungsleistungen entsprechend HOAI Teil 3 Abschnitt 3 und 4 und Teil 4 Abschnitt 1(Jahresmittel der letzten drei Jahre)
Bei Bietergemeinschaften ist der Nachweis von jedem Mitglied getrennt einzureichen.
Hinweis: Um Beantwortung in genannter Reihenfolge wird gebeten.

Technische Leistungsfähigkeit
2.3.1 Angabe von mindestens einem mit der Aufgabenbeschreibung (II. 2.1) vergleichbaren Referenzobjekt aus dem Bereich " Bau von militärisch genutzten Schießanlagen" mit einer Mindestbausumme von 4 000 000 EUR netto.
2.3.2 Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber der Dienstleistungen. Nachweis bei Leistungen für öffentliche Auftraggeber durch eine von der zuständigen Behörde ausgestellte oder beglaubigte Bescheinigung. Nachweis bei Leistungen für private Auftraggeber durch eine vom Auftraggeber ausgestellte Bescheinigung; ist eine derartige Bescheinigung nicht erhältlich, so ist eine einfache Erklärung des Bewerbers zulässig.
2.3.3 Angabe des Auftraganteils, für den möglicherweise Unteraufträge erteilt werden.
2.3.4 Erklärung über die durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten und der Führungskräfte in den letzten 3 Jahren.
Bei Bietergemeinschaften sind die Nachweise von jedem Bieter vorzulegen.
Hinweis: Um Beantwortung in genannter Reihenfolge wird gebeten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
02.10.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen