DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in München (ID:13565784)

DTAD-ID:
13565784
Region:
80539 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ingenieurleistungen aus dem Bereich Heizungs-, Lüftungs-, Kälte- und Sanitärtechnik für technische Außenstellen der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft an den Max-Planck-Instituten...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-München: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Max-Planck Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. – Bauabteilung
Hofgartenstr. 8
München
80539
Deutschland
E-Mail: bieterfragen@gv.mpg.de
NUTS-Code: DE212
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.mpg.de

Auftragnehmer:
WPW LEIPZIG GmbH
Leipzig
Deutschland
NUTS-Code: DED5
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
WPW Jena GmbH
Jena
Deutschland
NUTS-Code: DEG03
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

IBA Jena GmbH
Jena
Deutschland
NUTS-Code: DEG03
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

DERU GmbH
Dresden
Deutschland
NUTS-Code: DED2
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Planungsgruppe M+M AG
Böblingen
Deutschland
NUTS-Code: DE112
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Ingenieurkontor Norbert Gerike
Magdeburg
Deutschland
NUTS-Code: DEE03
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Rentschler und Riedesser mbH
Berlin
Deutschland
NUTS-Code: DE30
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

pin planende Ingenieure GmbH
Berlin
Deutschland
NUTS-Code: DE30
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

B&S Baupartner GmbH
Berlin
Deutschland
NUTS-Code: DE30
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Weber & Partner, Ingeneurgesellschaft für techn. Gesamtplanung mbH NL Berlin
Berlin
Deutschland
NUTS-Code: DE30
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

INROS LACKNER SE
Hamburg
Deutschland
NUTS-Code: DE60
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Rücken & Partner Göttingen GmbH
Göttingen
Deutschland
NUTS-Code: DE91C
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Weber und Partner GmbH, NL Köln
Köln
Deutschland
NUTS-Code: DEA2
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Klett Ingenieur GmbH
Köln
Deutschland
NUTS-Code: DEA2
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

IGF Ingenieurgesellschaft Feldmeier mbH
Münster
Deutschland
NUTS-Code: DEA3
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Weber und Partner GmbH
Köln
Deutschland
NUTS-Code: DEA2
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

MEC Engineering & Consulting GmbH
Ober-Mörlen
Deutschland
NUTS-Code: DE712
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Planungsbüro S2 GmbH
Pirmasens
Deutschland
NUTS-Code: DEB37
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

IBV Defiebre Stefan
Fellbach
Deutschland
NUTS-Code: DE111
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Klett Ingenieur GmbH
Fellbach
Deutschland
NUTS-Code: DE111
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

SCHOLZEJAEGER GMBH
Stuttgart
Deutschland
NUTS-Code: DE11
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

REHATEC Planungsgesellschaft mbH
Riegel am Kaiserstuhl
Deutschland
NUTS-Code: DE131
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

IBLP Ingenieurgesellschaft mbH
München
Deutschland
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Weinmann Versorgungstechnik & Energieeffizienz GmbH NL München
München
Deutschland
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
GEC Energy Consulting GmbH
München
Deutschland
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

GEC Energy Consulting GmbH & Co.KG
München
Deutschland
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

INROS LACKNER SE
Rostock
Deutschland
NUTS-Code: DE803
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bauaußenstellen_HKLS.
Ingenieurleistungen aus dem Bereich Heizungs-, Lüftungs-, Kälte- und Sanitärtechnik für technische Außenstellen der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft an den Max-Planck-Instituten anverschiedenen Standorten in der Bundesrepublik Deutschland.
Nähere weiterführende und wichtige Informationen zu den zu vergebenden Planungsleistungen(Auftragsgegenstand) sind unter Ziffer II.2.4) der EU-Bekanntmachung beschrieben.

CPV-Codes:
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEG03
Hauptort der Ausführung
Jena.

NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung
Halle.

NUTS-Code: DED21
Hauptort der Ausführung
Dresden.

NUTS-Code: DEE03
Hauptort der Ausführung
Magdeburg.

NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung
Golm.

NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin.

NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen.

NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung
Hamburg Plön.

NUTS-Code: DEF0A
Hauptort der Ausführung
Hamburg Plön.

NUTS-Code: DE91C
Hauptort der Ausführung
Göttingen.

NUTS-Code: DEA2
Hauptort der Ausführung
Köln.

NUTS-Code: DEA22
Hauptort der Ausführung
Bonn Effelsberg.

NUTS-Code: DEA33
Hauptort der Ausführung
Münster.

NUTS-Code: DEA16
Hauptort der Ausführung
Mülheim Dortmund.

NUTS-Code: DEA52
Hauptort der Ausführung
Mülheim Dortmund.

NUTS-Code: DE724
Hauptort der Ausführung
Marburg Bad Nauheim.

NUTS-Code: DE71E
Hauptort der Ausführung
Marburg Bad Nauheim.

NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung
Frankfurt am Main.

NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung
Mainz.

NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung
Saarbrücken-Kaiserslautern.

NUTS-Code: DEB32
Hauptort der Ausführung
Saarbrücken-Kaiserslautern.

NUTS-Code: DE125
Hauptort der Ausführung
Heidelberg.

NUTS-Code: DE11
Hauptort der Ausführung
Stuttgart.

NUTS-Code: DE14
Hauptort der Ausführung
Tübingen.

NUTS-Code: DE131
Hauptort der Ausführung
Freiburg.

NUTS-Code: DE138
Hauptort der Ausführung
Radolfzell.

NUTS-Code: DE252
Hauptort der Ausführung
Erlangen.

NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung
Garching.

NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung
Martinsried.

NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
München.

NUTS-Code: DE21L
Hauptort der Ausführung
Seewiesen.

NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung
Rostock.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 1 Jena

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Jena umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
1. Max-Planck-Institut für Biogeochemie:
Baujahr 2000-2002, biologisch-medizinischer Laborbau in Stahlbeton-Skelettbauweise mit Vorhangfassaden, E + 2 – 4 Geschosse, 1 Bauteil, 3 Abteilungen, mit chemischen Laboren und Gewächshaus, zentrale Versorgung über Einzelschächte, Nutzfläche NF 1-6 ca. 6.265 m2, gepflegter Zustand.
2. Max-Planck-Institut für Chemische Ökologie:
Baujahr 1999-2001, biologisch-medizinischer Laborbau in Stahlbeton-Skelettbauweise mit Vorhangfassaden, E + 2 Geschosse, 5 Bauteile, 5 Abteilungen, mit biochemischen und molekularbiologischen Laboren, Gewächshaus und Insectorium, zentrale Versorgung mit Einzel- u. Sammelschächten, Nutzfläche NF 1-6 ca. 9.395 m2, gepflegter Zustand.
Zuzüglich externes Gewächshaus auf Pachtgrundstück, Baujahr 1999-2000, Stahl-Glas-Konstruktion, eingeschossig, 1 Bauteil, keine Labore, Eigenversorgung mit Energiezentrale, Nutzfläche NF 1-6 ca. 155 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Gewächshaus in Planung, Stahl-Glas-Konstruktion, BGF 800 m2.
Zuzüglich Wohngebäude mit Mitarbeiterwohnungen, Baujahr 1997-1998, E + 2 Geschosse, Nutzfläche ca. 867 m2, bedingt gepflegter Zustand.
3. Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte:
Baujahr 1995-1997, Sanierung Gründerzeitvilla und Bürobau in Stahlbeton-Skelettbauweise mit WDVS, E + 2 Geschosse, 2 Bauteile,3 Abteilungen, keine Labore (im Bestand keine Lüftung) und Bibliothek, Nutzfläche NF 1-6 ca. 3.280 m2, zurzeit Umbauplanung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEG03
Hauptort der Ausführung
Jena.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 2 Halle I

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Halle I umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
1. Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik, Halle:
Baujahr 1963 und 1996-1997, Institutsbau in Mauerwerks- und Stahlbeton-Skelettbauweise, 4 Geschosse, 4 Bauteile, 3 Abteilungen, mit physikalisch-chemischen Laboren, physikalischen Messräumen, Reinraum, Experimentierhalle und Werkstätten, zentrale Versorgung über Einzelschächten, Nutzfläche NF 1-6 ca. 8.290 m2, gepflegter Zustand mit teilweise notwendigen Umbauten im Bestand. Zuzüglich Büro-/Wohngebäude und Mitarbeiterwohnungen, Baujahr 1913, 1930 und 1997, UG + 4 und teilweise 5 Geschosse, Nutzfläche gesamt ca. 1.935 m2, gepflegter Zustand.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung
Halle.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 3 Halle II

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Halle II / Leipzig umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
1. Max-Planck-Institut für Ethnologische Forschung, Halle:
Baujahr ca. 1900-2000, Bürobau in Mauerwerks- und Stahlbeton-Bauweise mit Glasfassade, Altbau UG – 2.OG + DG, Neubau UG, EG – 2.OG, Erweiterungsbau EG – 3.OG, 3 Bauteile, 3 Abteilungen, keine Labore, Bibliothek mit RLT und Gästewohnungen, dezentrale Versorgung, Nutzfläche NF 1-6 ca. 2.120 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich angemieteter Räume, Nutzfläche ca. 230 m2.
2. Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie, Leipzig:
Baujahr 2003, biologisch-medizinischer Laborbau in Stahlbeton-Bauweise, 7 Geschosse, 2 Bauteile, 5 + 1 MPC-Abteilungen, biologisch-physikalische Labore, mit Lüftung, Klimatisierung, Hörsaal, Tierbereich und Reinräumen, technisch hoch ausgerüstet, Nutzfläche NF 1-6 ca. 7.890 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Tiergehege mit Primatenhaus ‚Pongoland‘ im Zoo Leipzig, Baujahr 2003, Stahlbeton-Bauweise, 1 Bauteil, mit Standardlaboren, belüftet und klimatisiert, Nutzfläche NF 1-6 ca. 2.745 m2, gepflegter Zustand.
3. Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig:
Baujahr 1905 (ehemaliges Reclam-Haus), saniert 2001, angemieteter Bürobau in Mauerwerksbau, 5 Geschosse, 1 Bauteil, 4 Abteilungen, teilklimatisiert, Besprechungs- und Konferenzfläche, Nutzfläche NF 1-6 ca. 2.915 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Gästehaus, Baujahr 1890, 5 Geschosse, Nutzfläche ca. 530 m2, gepflegter Zustand.
4. Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig:
Baujahr 1996 und 2008, Büro- und MRT-Gebäude in Stahlbeton-Bauweise, 5 Geschosse, 5 Bauteile, 4 Abteilungen, mit physikalischen Laboren (klimatisiert und belüftet), Hörsaal und MRTs, Nutzfläche NF 1-6 ca. 7.590 m2, gepflegter Zustand.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung
Halle.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 4 Dresden

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Dresden umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
1. Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe:
Baujahr 1997-2000, Institutsbau mit physikalischen Messräume in Stahlbeton-Skelettbauweise und nicht tragenden Außenwänden mit WDVS, E+2 Geschosse, 1 Bauteil, 4 Abteilungen, physikalische Labore, TEM- und Sputterlabor, Werkstatt, Experimentierhalle und Bibliothek, zentrale Versorgung über Einzelschächte, Nutzfläche NF 1-6 ca. 9.620 m2, gepflegter Zustand.
2. Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik:
Baujahr 1999-2001, biologisch-medizinischer Laborbau in Stahlbeton-Skelettbauweise mit Glas-Alu-Fassade, E+4 Geschosse, 3 Bauteile, 5 Abteilungen, mit molekularbiologischen Laboren, Tierhaus und Gästewohnhaus, zentrale Versorgung über Einzelschächte, Nutzfläche NF 1-6 ca. 10.740 m2, gepflegter Neubau.
3. Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme:
Baujahr 1995-97 und 2005-2006, Bürogebäude in Stahlbeton-Skelettbauweise mit Vorhangfassade, E+2 Geschosse, 5 Bauteile, 3 Abteilungen, keine Labore, teilklimatisiert, 4 Gästehäuser, Nutzfläche NF 1-6 ca. 6.210 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich angemietete Wohnungen, UG + 4 Geschosse, Nutzflache ca. 340 m2.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DED21
Hauptort der Ausführung
Dresden.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 5 Magdeburg

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Magdeburg umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme:
Baujahr 1998-2002, Institutsbau mit physikalischen Messräumen in Stahlbeton-Skelettbauweise mit diversen Fassadetypen, E+3 Geschosse, 10 Bauteile, 4 Abteilungen, mit diversen Labortypen, Experimentierhalle und Gästewohnhäuser, zentrale Versorgung über Einzelschächte, Nutzfläche NF 1-6 ca. 6.555 m2, gepflegter Zustand.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE03
Hauptort der Ausführung
Magdeburg.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 6
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 6 Golm

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Golm umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
1. Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut):
Baujahr 1999 und 2006, Bürobau mit Clusterrechner in Stahlbeton-Skelettbauweise mit Pfosten-Riegelfassade, teilunterkellert + 3 Geschosse, 3 Bauteile, 3 Abteilunge, keine Labore, zentrale Versorgung über Sammelschächte, Clusterrechner, Gästewohnhaus, Nutzfläche NF 1-6 ca. 3.180 m2, gepflegter Zustand.
2. Max-Planck-Institut für Kolloid-und Grenzflächenforschung:
Baujahr 1999 und 2015, Institutsbau mit physikalischen Messräumen in Stahlbeton-Skelettbauweise mit Pfosten-Riegelfassade, TG+UG+3 Geschosse, 3 Bauteile, 4 Abteilungen, mit chemisch-physikalischen Laboren und Zentralgebäude für Technik und Hörsaal, zentrale Versorgung über Einzel-und Sammelschächte, Nutzfläche NF 1-6 ca. 8.050 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Mitarbeiterwohnungen Mehrfamilienhaus (Golm) und in Doppelhaushälfte (Kleinmachnow), Baujahr 1997 und 1994, Nutzfläche 977 m2.
3. Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie:
Baujahr 1999, Institutsbau mit biologischen Laboren, Stahlbeton-Skelettbauweise mit Pfosten-Riegelfassade, TG+UG+3 Geschosse, 1 Bauteil, 3 Abteilungen, mit biologisch-molekularbiologischen Laboren und Foliengewächshaus, zentrale Versorgung über Einzel-und Sammelschächte, Nutzfläche 1-6 ca. 9.530 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Mitarbeiterwohnung in Golm, Baujahr 1997, 2 Bauteile, Nutzfläche ca. 1.350 m2.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung
Golm.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 7
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 7 Berlin I

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Berlin I umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
1. Fritz-Haber-Institut:
Baujahr 1912-2016, Institutsbau mit chemischen und physikalischen Messräumen bzw. Laboren in Ziegelmassiv-, Stahlbeton- und Skelett-Bauweise, UG + 2 bis 7 Geschosse, 17 Bauteile, 5 Abteilungen, physikalische und chemische Standardlabore, Reinräume, Laserräume und Rechenzentrum, dezentrale und zentrale Schachtsysteme, mit Präzisions- und Elektronenlaserlaboren, Nutzfläche NF 1-6 ca. 14.585 m2, teilweise Denkmalschutz und teilweise sanierungsbedürftig. Zuzüglich Gäste- und Direktorenhäuser und eine Bungalowanlage, Baujahr vor 1948 und 1969, teilweise gepflegt, teilweise im Jahr 1999 saniert.
2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung:
Baujahr 1974, Bibliotheks-und Bürobau in Betonbauweise, UG + 4 Geschosse, 4 Bauteile, 4 Abteilungen, zentrale Versorgung, mit MRT, Nutzfläche NF 1-6 ca. 7.180 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Villa aus den 30er Jahren in Ziegelmassiv-Bauweise, UG + 3 Geschosse, Nutzfläche NF 1-6 ca. 405 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Studienzentrum des MPI an zwei gemieteten Standorten in Dahlem und auf dem Charité-Gelände.
3. Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte:
Baujahr 1974, Bibliotheks-und Bürobau in Betonbauweise, UG + 4 Geschosse, 4 Bauteile, 4 Abteilungen, zentrale Versorgung, mit MRT, Nutzfläche NF 1-6 ca. 7.180 m2, gepflegter Zustand. Zuzüglich Villa in Ziegelmassiv-Bauweise, Baujahr 1928/29, UG + 3 Geschosse, zentrale Versorgung, Nutzfläche NF 1-6 ca. 585 m2, energetische sanierungsbedürftig.
4. Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft:
Baujahr 1928/29, Seminar- und Gästehaus in Ziegelmassiv-Bauweise, UG + 3 Geschosse, 2 Bauteile, keine Labore, dezentrale Versorgung, mit Hörsaal, Tagungsräumen und Gastronomiebereichen, Nutzfläche NF 1-6 ca. 4.630 m2, gepflegter Zustand (2015 generalsaniert). Zuzüglich Direktorenhaus, Baujahr 1933, Wohnhaus in Ziegelmassiv-Bauweise, 2 Geschosse, zentrale Versorgung, Nutzfläche 225 m2, gepflegter Zustand.
5. Archiv der Max-Planck-Gesellschaft:
Baujahr 1930/31, Bürobau in Ziegelmassiv-Bauweise, UG + 2 Geschosse,
2 Bauteile, 1 Abteilung, keine Labore, Lüftung, mit Magazinbereich, Nutzfläche NF 1-6 ca. 2.570 m2, Denkmalschutz und teilweise sanierungsbedürftig. Zuzüglich ehemaliger Versuchsturm in Ziegelbauweise, als Magazin genutzt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 8
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 8 Berlin II

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Berlin II umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik:
Baujahr ab 1967, biologisch-medizinischer Laborbau in Stahlbeton-Skelettbauweise, UG + 5 Geschosse, 7 Bauteile, 4 Abteilungen, biologische und molekularbiologische Labore, überwiegend zentrale Versorgung über Sammelschächte auf jedem Turm, mit Tierhaltung, S3-Bereich und Radionuklidlabor, Nutzfläche NF 1-6 ca. 12.650 m2, teilweise sanierungsbedürftig. Zuzüglich Wohnhaus mit 2 Bauteilen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 9
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 9 Berlin III

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Berlin III umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie:
Baujahr 1996-2001, biologisch-medizinischer Laborbau in Stahlbeton-Massivbauweise mit vorgehängter Betonstein-/Glasfassade, 6 Geschosse, 3 Bauteile, 4 Abteilungen, hochpathogene Reinräume, dezentrale Versorgung, mit Tierhaltung und S3-Bereich, Nutzfläche NF 1-6 ca. 8.725 m2, teilweise sanierungsbedürftig. Zuzüglich ein Gästehaus, 2005 saniert.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 10
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 10 Bremen

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden. Die Maßnahmen werden in der Regel bei laufendem Betrieb durchgeführt.
Der Standort Bremen umfasst folgende Einrichtungen der MPG:
Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie:
Baujahr 1993-1996 und 2007-2009, Institutsbau in Pfosten-Riegelkonstruktion und Stahlbetonkonstruktion mit Vorsatzelementen, teilunterkellert + 3 bzw. 4 Geschosse, 1 Bauteil, 4 Abteilungen, mit physikalischen Messräumen, biologisch-chemischen Laboren und Hörsaal, zentrale Versorgung, Nutzfläche NF 1-6 ca. 7.585 m2, gepflegter Zustand.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Name: Kriterien siehe Vergabeunterlagen / Gewichtung: 100
Preis - Gewichtung: 0

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
09.11.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1,00 EUR

Los-Nr: 11
Bezeichnung:
Bauaußenstelle HKLS-Los 11 Hamburg Plön

Kurze Beschreibung:
Der Gegenstand des Vergabeverfahrens umfasst die als so genannte ‚Technische Außenstelle' zu erbringenden Ingenieurleistungen aus dem Bereich der HKLS-Technik im Rahmen der laufenden Bauunterhaltung, Instandhaltung und Instandsetzung der technischen Gebäudeausrüstung und Anlagen nach Maßgabe des bereit gestellten Vertragsentwurfs. Die Vertragsleistungen orientieren sich dabei an §§ 53-56 HOAI.
Die Technische Außenstelle ist der ‚verlängerte Arm‘ der Bauabteilung der Generalverwaltung und unterstützt als solche die Max-Planck-Gesellschaft bei der Bauunterhaltung ihrer Gebäude. Die Bauunterhaltung erfolgt nach den Richtlinien der Max-Planck-Gesellschaft für die Bauunterhaltung. Im Einzelfall können auch Leistungen für sogenannte ‚Kleine Baumaßnahmen‘ übertragen werden....

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
461968-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 222-461968

Aktenzeichen:
01211_VgV_Bauaußenstellen_HKLS

Auftragswert:
ohne MwSt.: 1,00 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Grundlagenforschung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 066-124430

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80539
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 15.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen