DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Bad Reichenhall (ID:10702006)

Übersicht
DTAD-ID:
10702006
Region:
83435 Bad Reichenhall
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Das im Jahr 1978 erbaute LRA – Dienstgebäude soll saniert werden. Dabei ist eine energetische Sanierung, Brandschutzsanierung, Sanierung der Elektro- und Sanitäranlagen sowie evtl. der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
10.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
17.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Berchtesgadener Land, Z22
Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall
Kontaktstelle: Zentrale Gebäudewirtschaft
Klaus Willberger
Telefon: +49 8651773553
Fax: +49 86517739553
E-Mail: klaus.willberger@lra-bgl.de
http://www.lra-bgl.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fachplanung Technische Ausrüstung gemäß §§ 53/54/55 HOAI für die Sanierung des Landratsamtsdienstgebäudes Berchtesgadener Land in Bad Reichenhall – Heizung/Lüftung/Sanitär.
Das im Jahr 1978 erbaute LRA – Dienstgebäude soll saniert werden.
Dabei ist eine energetische Sanierung, Brandschutzsanierung, Sanierung der Elektro- und Sanitäranlagen sowie evtl. der Heizungsanlage angedacht.
Außerdem wird aufgrund des Platzmangels im Gebäude, derzeit ein externes, alternatives Raumkonzept erstellt, das bei entsprechender Wirtschaftlichkeit von den Planern umzusetzen ist.
Im Rahmen dieser VOF-Verfahren werden Planungsleistungen gemäß folgenden Paragraphen der HOAI vergeben:
— Fachplanung Technische Ausrüstung – Heizung/Lüftung/Sanitär
gemäß §§ 53/54/55 HOAI
Das Gebäude liegt auf dem Grundstück:
Salzburger Straße 64
83435 Bad Reichenhall
Im weiteren Planungsverlauf soll auch untersucht werden, welche Variante die wirtschaftlichste für den Landkreis Berchtesgadener Land darstellt.
Dabei sind vier Varianten zu untersuchen:
— Umsetzung des Raumkonzepts im Bestandsgebäude und Sanierung dessen
— Sanierung des Bestandsgebäudes und Erstellung eines Anbaus
— Errichten eines Ersatzbaus
— Aufstockung des im Jahr 2003 erstellten Neubaugebäudes
Es ist wahrscheinlich, dass die Innengestaltung mit einem Büro für Innenarchitektur abzustimmen und umzusetzen ist.
Bis auf den Lageplan werden alle Planungsunterlagen erst in der zweiten Stufe des Verhandlungsverfahrens bekannt gemacht.
Fachplanung Technische Ausrüstung gemäß §§ 53/54/55 HOAI.
Die einzelnen Leistungsphasen werden stufenweise beauftragt. Zunächst wird nur die Leistung, die zur Ermittlung der Kostenschätzung der verschiedene Maßnahmen notwendig ist, beauftragt.
Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung mit weiteren Leistungsphasen sowie Gesamtbeauftragung besteht nicht.
Die Weiterbeauftragung erfolgt vorbehaltlich notwendiger Beschlüsse durch die zuständigen Gremien.

CPV-Codes: 71300000

Erfüllungsort:
83435 Bad Reichenhall.
Nuts-Code: DE215

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
152900-2015

Termine & Fristen
Unterlagen:
10.06.2015

Angebotsfrist:
17.06.2015 - 11:20 Uhr

Ausführungsfrist:
16.09.2015 - 21.12.2018

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Deckungssumme der Berufshaftpflicht für Personenschäden: 1.000.000 EUR und 1.000.000 EUR für sonstige Schäden bei einem in der EG zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut. Die Zusage oder
zumindest die Deckungszusage im Auftragsfall ist der Bewerbung beizulegen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
A. Beschreibung des Unternehmens, insbesondere Unternehmenszweck und Haupttätigkeit
b. Eigenerklärungen, dass Ausschlussgründe gemäß § 4 Abs. 6 Satz 1 uns § 4 Abs. 9 VOF nicht vorliegen
c. Angaben, ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeitet gemäß § 4 Abs. 2 VOF
d. Angaben, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft ist, gemäß § 4 Abs. 2 VOF.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
A. ein Nachweis der entsprechenden Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von jeweils 1.000.000 EUR für Personen- und sonstige Schäden gemäß § 5 Abs. 4a VOF
b. eine Erklärung über den Gesamtumsatz aufgeteilt auf Gesamtumsatz und Umsatz der abgefragten Dienstleistung des Bewerbers in den letzten drei Geschäftsjahren gemäß § 5 Abs. 4c VOF.

Technische Leistungsfähigkeit
A. Nachweis der beruflichen Befähigung des Bewerbers und /oder der Führungskräfte des Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistungen verantwortlichen Person oder Personen gemäß § 5 Abs. 5a VOF.
b. Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen aus dem Bereich der Planungsleistungen für Objekt- und Fachplanung bei vergleichbaren Aufgaben.
Objektbezeichnung, der anrechenbaren Kosten KG 300 und 400 brutto, der Leistungszeit, dem erbrachten Leistungsbild und der Leistungsphasen, sowie der öffentlichen bzw. privaten Auftraggeber mit Ansprechpartnern oder entsprechenden Bescheinigungen, gemäß § 5 Abs. 5b VOF.
Es werden max. 2 Referenzen in Bezug auf die Vergleichbarkeit des Objekts gewertet. Alle Referenzen müssen fertig gestellt sein (außer LPH 9) sein. Die Vergleichbarkeit mit der ausgeschriebenen Leistung wird anhand folgender Kriterien geprüft:
— Art und Umfang des Objekts
— Beauftragtes Leistungsbild und Leistungsphasen
Es werden max. 2 Projekte in Bezug auf die Vergleichbarkeit zur Aufgabe gewertet, die vom Bewerber zu bestimmen sind.
Die technische Leitung der Referenzobjekte, gemäß § 5 Abs. 5c VOF, muss beim vorgesehenen Projektleiter gelegen haben.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
29.08.2015
Vergebener Auftrag
05.06.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen