DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Freising (ID:10875510)

Übersicht
DTAD-ID:
10875510
Region:
85354 Freising
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen in der Tragwerksplanung , Dienstleistungen von Ingenieurbüros , Planungsleistungen für Brücken , Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Die Stadt Freising beabsichtigt die Straßen und Plätze der Innenstadt und die Stadtzugänge neu zu gestalten sowie den bisher überdeckelten Kanal der Stadtmoosach zu öffnen. Im Rahmen der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.06.2015
Frist Vergabeunterlagen:
17.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Freising
Obere Hauptstraße 2
85354 Freising
Kontaktstelle: RAe Prof. Dr. Rauch & Partner, Regensburg
RA Prof. Dr. Rauch
Telefon: +49 9412973410
Fax: +49 9412973411
E-Mail: vergabe@prof-rauch-baurecht.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neugestaltung der Oberen und Unteren Hauptstraße mit Seitenstraßen und Stadtzugängen und Moosachöffnung – Leistungsbilder Ingenieurbauwerke + Tragwerksplanung.
Die Stadt Freising beabsichtigt die Straßen und Plätze der Innenstadt und die Stadtzugänge neu zu gestalten sowie den bisher überdeckelten Kanal der Stadtmoosach zu öffnen. Im Rahmen der Beauftragung der Freianlagenplanung und der Verkehrsanlagenplanung wurde 2013/2014 ein offener Realisierungswettbewerb durchgeführt, die Planungsleistungen betreffend die Leistungsbilder Freianlagen (§ 39 HOAI) und Verkehrsanlagen (§ 47 HOAI) wurden im Dezember 2014 beauftragt. Innerhalb des neu zu gestaltenden Bereichs der Innenstadt von Freising befinden sich auch mehrere Brückenbauwerke (Baujahre 1939, 1967, 1978) sowie der überdeckelte Kanal der Stadtmoosach. Die Brücken sind zu sanieren, gegebenenfalls umzubauen und zu erweitern, teilweise ist der Oberbau zu erneuern. Bei der Moosachöffnung werden der vorhandene Deckel abgebrochen, die Ufermauern erneuert und mit Deckel und Brücken in Teilbereichen wieder geschlossen. Die zu planenden und durchzuführenden Maßnahmen werden im Zuge der Freianlagen- und Verkehrsanlagenplanung festgelegt, die Planung befindet sich im Vorentwurfsstadium.
Die diesbezüglich erforderlichen Planungsleistungen der Leistungsphasen 1-4 des Leistungsbildes Ingenieurbauwerke und der Leistungsphasen 1 bzw. 2 und 3 des Leistungsbildes Tragwerksplanung wurden für die Moosachöffnung und für die Brücke Heiliggeistgasse über Stadtmoosach bereits beauftragt. Auch diese Planungsleistungen befinden sich im Stadium der Vorentwurfsplanung.
Mit dieser Ausschreibung sollen nunmehr die weiteren Leistungen, nämlich die Leistungsphasen 5-9 des Leistungsbildes Objektplanung Ingenieurbauwerke (§ 43 HOAI) sowie die Besondere Leistung der örtlichen Bauüberwachung und die Leistungsphasen 4-6 des Leistungsbildes Tragwerksplanung (§ 51 HOAI) für die Moosachöffnung und die Brücke Heiliggeistgasse über Stadtmoosach beauftragt werden.
Des Weiteren werden beauftragt die Leistungsphasen 1-9 und die Besondere Leistung der örtlichen Bauüberwachung des Leistungsbildes Objektplanung Ingenieurbauwerke (§ 43 HOAI) und die Leistungsphasen 2-6 des Leistungsbildes Tragwerksplanung (§ 51 HOAI) für die Brücken Bahnhofstraße Schleifermoosach und Bahnhofstraße über Herrenmoosach.
Die Beauftragung erfolgt stufenweise.
Die Umsetzung der Baumaßnahmen für die zu beauftragenden Ingenieurleistungen erfolgt voraussichtlich ab 1. Halbjahr 2016 bis 2018.
Die Projektkosten betragen ca. 3,8 Mio. EUR netto.

CPV-Codes: 71300000, 71320000, 71322300, 71327000

Erfüllungsort:
Freising.
Nuts-Code: DE21B

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
214727-2015

Vergabeunterlagen:
Bewerbungen sind nur und ausschließlich auf den zur Verfügung gestellten Bewerbungsunterlagen zulässig.
Teilnahmeanträge, für die nicht die zur Verfügung gestellten Bewerbungsunterlagen/-formulare verwendet
werden, werden ausgeschlossen. Die Bewerbungsunterlagen können nur bei der unter I.1) genannten
Kontaktstelle (RAe Prof. Dr. Rauch & Partner, Regensburg) und nur per E-Mail angefordert werden. Anfragen,
Nachfragen etc. sind schriftlich, per Fax oder per E-Mail, zu stellen. Informationen des Auftraggebers/der
Kontaktstelle zum Vergabeverfahren können auf dem Postwege, mittels Telefax, elektronisch sowie durch eine
Kombination dieser Kommunikationsmittel übermittelt werden; dabei wird dem elektronischen Weg (E-Mail)
der Vorzug gegeben. Die Bewerbung selbst muss zwingend in Papierform im verschlossenen Umschlag bei
der Kanzlei Prof. Dr. Rauch & Partner, Hoppestr. 7, Regensburg, eingereicht werden. Es ist die vorgegebene
Struktur einzuhalten und die Formulare sind entsprechend auszufüllen. Bei dem Formular „Bewerbungsbogen“
handelt es sich um das Hauptformular der Bewerbungsunterlagen (dieser gilt für den Bewerber bzw. die
ARGE insgesamt). Wenn und soweit die dort gemachten Angaben nicht vollständig oder falsch sind, geht
dies zu Lasten des Bewerbers, eine richtige/bessere Darstellung in anderen Formularen heilt dies nicht.
Sind in diesem Formular z. B. die Mindestkriterien nicht erfüllt/nicht angegeben, wird die Referenz nicht
gewertet. Der Auftraggeber behält sich vor, im Teilnahmeantrag fehlende und unvollständige Erklärungen und
Nachweise, die bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist (IV.3.4) nicht vorgelegt werden, bis zum Ablauf einer zu
bestimmenden Nachfrist nachzufordern; die Bewerber haben keinen Anspruch darauf, dass der Auftraggeber
von dieser Nachforderungsmöglichkeit Gebrauch macht. Eine unvollständige Einreichung führt, wenn die
Vergabestelle von der Nachforderungsmöglichkeit nicht Gebrauch macht, oder eine Nachforderung fruchtlos
geblieben ist, zum Ausschluss aus dem Verfahren. Unklare, widersprüchliche oder fehlende Angaben in den
Formularen gehen zu Lasten des Bewerbers. Broschüren und weitere Unterlagen zur Vorstellung des Büros
sind ausdrücklich nicht erwünscht und werden im Verfahren nicht berücksichtigt (auch nicht zurückgesandt).

Termine & Fristen
Unterlagen:
17.07.2015 - 14:00 Uhr

Angebotsfrist:
20.07.2015 - 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
15.09.2015 - 31.12.2022

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vorlage der Versicherungspolice oder einer Zusage der Versicherung ohne Vorbehalte, den geforderten
Versicherungsschutz im Auftragsfall zur Verfügung zu stellen. Zeitpunkt der Vorlage: mit demTeilnahmeantrag.
Nicht älter als 2 Monate.
Berufshaftpflichtversicherung des Auftragnehmers / der ARGE bei einem, in einem Mitgliedsstaat der
EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen
Versicherungsunternehmens oder Kreditversicherers, mit einer Deckungssumme von min. 1 500 000 EUR für
Personenschäden und von min. 1 500 000 EUR für sonstige Schäden. Sie/Er hat zu gewährleisten, dass zur
Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen
besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung pro
Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme beträgt.
Die Deckung muss über die gesamte Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben. Bei einer ARGEmuss
der Versicherungsschutz auf die ARGE ausgestellt sein. Alternativ kann eine gleichlautende Versicherungaller
ARGE-Mitglieder benannt werden, wenn gerade auch die Tätigkeit in einer ARGE mit Haftung für diegesamte
ARGE mitversichert ist; aus der Bescheinigung muss eindeutig hervorgehen, dass diese Tätigkeit in einer
ARGE mit Außenhaftung für die gesamte ARGE enthalten ist.
Bei Erteilung des Auftrags muss der gültige Versicherungsschein nachgereicht werden.
Der Auftragnehmer / die ARGE ist verpflichtet, dem Auftraggeber jährlich eine aktuelleVersicherungsbescheinigung vorzulegen.

Zahlung:
HOAI in der bei Auftragserteilung gültigen Fassung.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Bei juristischenPersonen Vorlage des Handeslregisterauszugs (nicht älter als 2 Monate vor dieser
Bekanntmachung). Bei Partnerschaften Vorlage des Auszugs aus dem Partnerschaftsregister nach PartG (nicht älter als 2 Monate vor dieser Bekanntmachung). Erklärung, dass Ausschlussgründe nach § 4 Abs. 6 und 9VOF nicht vorliegen. Erklärung gemäß § 4 Abs. 2 VOF.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärungen über den Gesamtumsatz brutto (Leistungsbilder Ingenieurbauwerke u. Tragwerksplanung) im Mittel der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
Bei Bewerbergemeinschaften ist die Eigenerklärung von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft einzeln anzugeben.
Nachweis auf Verlangen der Vergabestelle durch Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen.

Technische Leistungsfähigkeit
Nachweise gem. § 5 Abs. 5 VOF; entsprechende Formblätter werden mit den Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung gestellt.
Allgemeines:
Die tatsächlichen Leistungserbringer im Auftragsfall sind gem. § 4 Abs. 3 VOF namentlich zu benennen und mit beruflicher Qualifikation anzugeben. Der Nachweis der fachlichen Qualifikation ist durch Vorlage der Berufszulassung (Nachweis Kammereintragung oder Diplomurkunde (Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH, Master,Bachelor oder vergleichbare Berufszulassung), durch Angaben zur Berufserfahrung in Jahren sowie durch Referenzen zu führen. Zu den jeweiligen Referenzprojekten sind entsprechende
Referenzbescheinigungen der Auftraggeber vorzulegen. Beim Leistungsbild Ingenieurbauwerke soll aus diesen vor allem auch die Kosten- u. Termintreue hervorgehen.
Eigenerklärungen über:
A.) das jährliche Mittel der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren Beschäftigten (Anzahl Ingenieure: Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH, Master, Bachelor oder vergleichbare Berufszulassung).
B.) Referenzen (Die Angaben sind in den entsprechenden Formblättern – Bewerbungsbogen/Projektdatenblättern – zu machen):
1.) Referenzportfolio Bewerber (Büro) (Brücken- u. Uferbauwerke im innerstädtischen Bereich; Neubau, Sanierung, Umbau, Erweiterung, Abbruch, Erneuerung) der letzten 5 Jahre (Beginn der Leistungsphase 2 zwischen 1.1.2010 und 30.6.2015) mit Angaben zu:
a.) Art der Aufgabenstellung:
— Brückenbauwerke (Neubau, Sanierung, Umbau, Erweiterung, Erneuerung Oberbau),
— Errichtung von Uferbauwerken (Neubau, Sanierung, Umbau, Erweiterung, Abbruch, Erneuerung; Öffnen bzw. Abbruch eines überdeckelten Kanals, Überdeckeln eines Kanals, Erneuerung von Ufermauern ),
b.) erbrachten Leistungen in den Leistungsphasen der Leistungsbilder Ingenieurbauwerke und Tragwerksplanung (Angabe in Prozentpunkten),
c.) Auftraggeber,
d.) Größenordnung des Projekts:
— Projektkosten in EUR (hier: mind. 3,8 Mio. EUR Projektkosten, die Referenzen sollten daher jedenfalls eine Größenordnung von 3 Mio. EUR Projektkosten und mehr aufweisen),
— Anzahl Brückenbauwerke (hier: mind. 3 Brückenbauwerke, die Referenzen sollten daher jedenfalls eine Größenordnung von 1 Brückenbauwerk und mehr aufweisen),
e.) Bauen im lfd. Betrieb,
f.) Maßnahmen im Bestand,
g.) Maßnahmen im innerstädtischen Bereich
h.) Kosten (Kostentreue im Leistungsbild Ingenieurbauwerke),
i.) Termine (Termintreue im Leistungsbild Ingenieurbauwerke).
C.) Angaben zur Berufserfahrung des konkret zur Verfügung stehenden Personals bei Brücken- und Uferbauwerken:
1.) Angabe zur Berufserfahrung des Projektleiters,
2.) Angabe zur Berufserfahrung des für das konkrete Projekt vorgesehenen Verantwortlichen für die Bauoberleitung / örtliche Bauüberwachung („Bauleiter“).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
14.10.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen