DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Regensburg (ID:10911800)

Übersicht
DTAD-ID:
10911800
Region:
93047 Regensburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Bauaufsicht, Baustellenüberwachung, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Bauaufsicht , Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
VOF-Verfahren 15 E 045: Örtliche Bauüberwachung gem. Anlage 12, Besondere Leistungen der Lph 8 der HOAI 2013. Die örtliche Bauüberwachung bezieht sich auf die Bauabschnitte 3 und 4 der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.07.2015
Frist Vergabeunterlagen:
27.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
03.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Regensburg, Vergabeamt
D.-Martin-Luther-Str. 3
93047 Regensburg
Kontaktstelle: Vergabeamt

Telefon: +49 9415075629
Fax: +49 9415074629
E-Mail: vergabestelle@regensburg.de
www.regensburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
15 E 045 – örtliche Bauüberwachung gem. Anlage 12, Besondere Leistungen der Lph 8 der HOAI 2013.
VOF-Verfahren 15 E 045:
Örtliche Bauüberwachung gem. Anlage 12, Besondere Leistungen der Lph 8 der HOAI 2013.
Die örtliche Bauüberwachung bezieht sich auf die Bauabschnitte 3 und 4 der Natursteinsanierung der Steinernen Brücke.
Es werden Steinquader ausgetauscht, Aufbauquader und Vierungen gesetzt, Steinergänzungen, Schaleninjektion, Füllmauerinjektion und Schutzanträge ausgeführt.
Diese Arbeiten sind zu überwachen und abzunehmen. Maßnahmenpläne sind auf die Ausführbarkeit zu überprüfen. Bei eventuellen Änderungen, sind diese mit den denkmalpflegerischen Projektanten abzustimmen.
Aufmaß und Abrechnung werden vom Tiefbauamt durchgeführt.
Örtliche Bauüberwachung gem. Anlage 12, Besondere Leistungen der Lph 8 der HOAI 2013:
— Überwachen der Ausführung der Bauleistungen,
— Mitwirken beim Einweisen des Auftragnehmers in die Baumaßnahme (Bauanlaufbesprechung),
— Überwachen der Ausführung des Objektes auf Übereinstimmung mit den zur Ausführung freigegebenen Unterlagen, dem Bauvertrag und den Vorgaben des Auftraggebers,
— Prüfen und Bewerten der Berechtigung von Nachträgen,
— Durchführen oder Veranlassen von Kontrollprüfungen,
— Überwachen der Beseitigung der bei der Abnahme der Leistungen festgestellten Mängel,
— Mitwirken bei der Abnahme von Leistungen und Lieferungen.

CPV-Codes: 71300000, 71520000

Erfüllungsort:
Steinerne Brücke.
Nuts-Code: DE232

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
227703-2015

Aktenzeichen:
15 E 045 - örtliche Bauüberwachung gem. Anlage 12, Besondere Leistungen der Lph 8 der HOAI 2013

Vergabeunterlagen:
Zur 2. Stufe des Verfahrens gilt:
1. Honorarangebot:
Das Honorarangebot muss den Vorschriften der HOAI entsprechen. Das Angebot darf die Bestimmungen der HOAI nicht unterschreiten.
Unterliegt der Bewerber nicht den Vorgaben der HOAI und unterschreitet sein Angebot den Mindestsatz, so wird es bewertet wie ein Angebot, das den Mindestsatz einhält.
2. Das Vergabeamt wird zur Vorbereitung der Präsentation ergänzende Unterlagen, wie die Arbeitsergebnisse der Voruntersuchung und Grundlagenermittlung, mit der Einladung an die für die zweite Stufe ausgewählten Bewerber, rechtzeitig versenden.
3. Das Vergabeamt behält sich vor, zur Vorbereitung des Präsentationstermins bei den ausgewählten Bewerbern ergänzende Unterlagen, wie z. B. Terminpläne oder Dokumentationen, zu den Referenzobjekten anzufordern.
4. Der Termin für die Präsentation und Verhandlungsrunde mit den Bewerbern der engeren Wahl ist für den Zeitraum September 2015 geplant. Hierzu wird voraussichtlich mit einem Vorlauf von etwa 20 Tagen eingeladen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
27.07.2015

Angebotsfrist:
03.08.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.10.2015 - 29.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Der Bewerber muss eine Berufshaftpflichtversicherung nachweisen, deren Deckungssumme für Personenschäden mindestens 2 000 000 EUR und für sonstige Schäden mindestens 1 000 000 EUR beträgt.
Der Nachweis ist zu führen:
1. In der Bewerbungsphase durch Eigenerklärung oder Bescheinigung des Versicherers.
2. In der Verhandlungsphase bis zur Vergabe der Leistung durch Vorlage einer gültigen Versicherungsbestätigung.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
1. Inhaltliche Anforderungen:
1.1 Erklärung, dass der Dienstleistungserbringer freiberuflich tätig und von Gewerbebetrieben unabhängig ist (§ 4 Abs. 2 und 3 VOF).
1.2 Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 4 Abs. 6 Buchstaben a) bis g) sowie Absatz 9 Buchstaben a) bis e) VOF vorliegen.
1.3 Angaben über Umfang von beabsichtigen Unteraufträgen.
2. Formale Anforderungen:
2.1 Für die Bewerbung ist zwingend die Bewerbungsmappe der Stadt Regensburg zu verwenden und mit den geforderten Angaben, Erklärungen und Unterschriften zu versehen.
2.2 Diese Bewerbungsmappe ist beim Vergabeamt der Stadt Regensburg erhältlich und kann unter der E-Mail-Adresse vergabestelle@regensburg.de angefordert werden.
2.3 Die Bewerbungen sind im Original in einem verschlossenen und gekennzeichneten Umschlag beim Vergabeamt der Stadt Regensburg einzureichen.
Verspätet eingehende Unterlagen werden nicht berücksichtigt (Posteingang).
Der fristwahrende Briefkasten befindet sich beim Haupteingang D.-Martin-Luther-Str. 1.
2.4 Eine inhaltliche oder formale Änderung der Formulare kann einen Ausschluss aus dem Wettbewerb nach sich ziehen.
2.5 Es werden nur Bewerbungen mit vollständig ausgefüllten Formblättern und den geforderten Nachweisen in die Wertung einbezogen.
2.6 Zusätzliche Unterlagen (Prospekte, Mappen, sonstiges Bewerbungsmaterial), die nicht gefordert sind, werden nicht berücksichtigt.
2.7 Die Stadt Regensburg behält sich vor, fehlende Erklärungen und Nachweise nachzufordern. Ein Anspruch des Bewerbers auf Nachforderung der Erklärungen und Nachweise besteht nicht.
2.8 Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Erklärung zur Berufshaftpflichtversicherung (siehe Bewerbungsmappe der Stadt Regensburg).
2. Nachunternehmer sind nicht zugelassen.
3. Erklärung, aus der das jährliche Mittel der Beschäftigten (ständige Mitarbeiter) des Bewerbers, bzw. der für die Aufgabe relevanten Abteilung, in den letzten 3 Jahren ersichtlich ist.
4. Bei Bietergemeinschaften sind diese Angaben für jedes Mitglied gesondert zu machen.

Technische Leistungsfähigkeit
Fachliche Leistungsfähigkeit:
1. Anforderung an das Bearbeitungsteam:
Mindestanforderungen:
1.1 Das Bearbeitungsteam muss aus mindestens 2 Personen bestehen:
In diesem Team ist ein Projektleiter (Bauüberwacher) und ein Stellvertreter zu benennen, sofern nicht der Bewerber aus organisatorischen Gründen für diese Funktionen weitere Personen benennt.
1.2 Alle benannten Mitarbeiter des Teams müssen berechtigt sein, den Titel „Dipl. Restaurator für Natursteinarbeiten“ zu führen oder berechtigt sein nach den Vorschriften des Heimatlandes diesen Titel zu führen.
Dies ist durch eine Diplom-, Master- oder Bachelorurkunde oder vergleichbare Bescheinigung nachzuweisen.
1.3 Im Bearbeitungsteam muss ein Diplom-Restaurator für Natursteinarbeiten mit mindestens 5-jähriger Berufserfahrung in der Denkmalsanierung mitarbeiten.
Dies ist mit Referenzen nachzuweisen.
Weitergehende Qualifikationen zum Bearbeitungsteam, die gegebenenfalls zu Zusatzpunkten führen können, sind der Bewerbungsmappe zu entnehmen.
2. Referenzen:
Insgesamt sind mindestens drei Referenzen mit folgenden Mindestanforderungen mit der Bewerbungsmappe einzureichen.
2.1 Referenz zur Bauüberwachung von Natursteinarbeiten im denkmalpflegerischen Bereich, die eine Sanierung von Sandsteinen umfasst und eine Bausumme von mindestens 500 000 EUR aufweist.
2.2 Referenz zur Bauüberwachung für die Sanierung von Natursteinbauwerken mit statischen Anforderungen und einer Mindestbausumme von 500 000 EUR.
2.3 Referenz zur Bauüberwachung von Natursteinarbeiten mit einer Bausumme von mindestens 1 000 000 EUR.
Weitergehende Qualifikationen zu den Referenzen, die gegebenenfalls zu Zusatzpunkten führen können, sind der Bewerbungsmappe zu entnehmen.
Der Nachweis der erbrachten Leistungen kann durch gesplittete Referenzen erfolgen, soweit die zwingenden Grundvoraussetzungen gegeben sind.
Der Stichtag für die Anerkennung der Referenzen ist der 1.6.2010, d. h. die Übergabe des Bauvorhabens an den Bauherrn/die Inbetriebnahme durch den Bauherrn ist bei den eingereichten Referenzen nach diesem Termin erfolgt (die Bearbeitung durch den Planer kann somit vor diesem Zeitpunkt liegen).
Nachweis durch:
Die erbrachten Referenzen sind vom öffentlichen Auftraggeber mit dem der Bewerbungsmappe beiliegenden Formblatt zu bestätigen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
16.12.2015
Vergebener Auftrag
31.07.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen