DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten in Bremen (ID:4009420)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
DTAD-ID:
4009420
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.06.2009
Frist Vergabeunterlagen:
06.07.2009
Frist Angebotsabgabe:
13.08.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bewachung von drei ?bergangswohneinrichtungen (Gemeinschaftsunterk?nften) für Asylbewerber, Flüchtlinge und Spätaussiedler im Stadtgebiet der Freien Hansestadt Bremen der Abend- und Nachtstunden (sowie Wochenenden).
Kategorien:
Sicherheitsdienste
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  173407-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, Bahnhofsplatz 29, z. Hd. von Frau Heins, D-28195 Bremen. Tel. +49 421361-2683. E-Mail: ursel.heins@soziales.bremen.de. Fax +49 4213612275. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.soziales.bremen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sozialwesen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Bewachung von ?bergangswohneinrichtungen (Gemeinschaftsunterk?nften) für Asylbewerber, Flüchtlinge und Spätaussiedler im Stadtgebiet der Freien Hansestadt Bremen während der Abend- und Nachtstunden (sowie Wochenenden).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 23. Hauptort der Dienstleistung: Je eine ?bergangswohneinrichtung in den folgenden Stadtteilen des Stadtgebiets der Freien Hansestadt Bremen: Obervieland, Hemelingen und Huchting. NUTS-Code: DE5.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Bewachung von drei ?bergangswohneinrichtungen (Gemeinschaftsunterk?nften) für Asylbewerber, Flüchtlinge und Spätaussiedler im Stadtgebiet der Freien Hansestadt Bremen der Abend- und Nachtstunden (sowie Wochenenden).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
79710000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Bewachung von 3 ?bergangswohneinrichtungen in den Abend- und Nachtstunden (sowie Wochenenden), (der genaue Stundenumfang ist dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen).
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: ? Vorzeitige Kündigung der Bewachung für einzelne ?bergangswohneinrichtungen (z.B. bei Aufgabe des Objekts) bzw, ? Beauftragung für die Bewachung zusätzlicher einzelner ?bergangswohneinrichtungen (z.B. bei neuen Objekten oder kurzfristigem Bedarf). Zahl der möglichen Verlängerungen: 1 voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgevertr?ge bei verl?ngerbaren Liefer- oder Dienstleistungsauftr?gen: in Monaten 12 (ab Auftragsvergabe).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.10.2009. Ende: 30.9.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die nachstehenden Nachweise sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen, das Fehlen dieser Nachweise/Angaben f?hrt zum Ausschluss des Angebots. Alle Nachweise und Erklärungen sind in deutscher Sprache einzureichen. Anbieter aus anderen Mitgliedsstaaten der EU haben Nachweise und Erklärungen vorzulegen, die denen der BRD gleichrangig sind. Soweit diese nicht in deutscher Sprache verfasst sind, ist zudem eine beglaubigte Übersetzung in die deutsche Sprache einzureichen. Alle Bescheinigungen dürfen nicht älter als 90 Tage alt sein. ? Nachweis der Erlaubnis für die Durchführung der gewerbsmäßigen Bewachung gem. ? 34 a Gewerbeordnung (Bewachungsgewerbe). Die Erlaubnis muss mindestens bis zum 1.10.2010 gültig sein, anderenfalls muss der Nachweis erbracht werden, dass eine Verlängerung beantragt wurde, ? Nachweis über Eintragung im Berufs-/Handelsregister, ? Nachweis hinsichtlich Mitgliedschaft im Bund deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen (BDWS).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Es gelten die gleichen Anforderungen/Auflagen für die Nachweise/Angaben wie unter 2.1 beschrieben. Das Fehlen dieser Nachweise f?hrt zum Ausschluss des Angebots. ? Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes hinsichtlich der Entrichtung der Steuern/Abgaben, ? Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse hinsichtlich der Entrichtung der Sozialabgaben, ? Unbedenklichkeitsbescheinigung der zuständigen Berufsgenossenschaft, ? Eigenerkl?rung des Bieters, dass er in den letzten 2 Jahren nicht gem. ? 6 Satz 1 oder 2 AEntG mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagess?tzen oder einer Geldbuße von mehr als 2 500,00 EUR belegt worden ist, ? Nachweis der Betriebshaftpflicht. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Die Betriebshaftpflicht deckt je Schadensereignis die folgenden Mindestsummen ab: ? Personen-/Sachschäden: 2 500 000 EUR, ? Schl?sselverluste: 50 000 EUR, ? für das Abhandenkommen bewachter Sachen: 15 000 EUR, ? für reine Vermögensschäden: 12 500 EUR.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Es gelten die gleichen Anforderungen/Auflagen für die Nachweise/Angaben wie unter 2.1 beschrieben. Das Fehlen dieser Nachweise f?hrt zum Ausschluss des Angebots. ? Nachweis eines Qualitätsmanagement-Systems, ? Referenzliste über vergleichbare Aufträge aus den letzten 3 Jahren mit folgenden Angaben: Ausführungsort, Anschrift, Auftraggeber, Auftragsumfang, Auftragsdauer, Ansprechpartner mit Telefonnummer, ? Eigenerkl?rung des Bewerbers hinsichtlich der Bereitstellung eines ausreichenden Bestands von Stammpersonal, welches unter objektspezifischen Anforderung ausgebildet wird und die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht, ? Aufstellung über die personelle Ausstattung des Betriebes. Die Struktur des Unternehmens ist zudem mittels eines Organigramms darzustellen, ? Eigenerkl?rung des Bewerbers, dass die für die technische Ausführung des Auftrages benötigte technische Ausrüstung vorhanden ist, wie das Sicherheitspersonal ausgestattet ist (z.B. Dienstkleidung, Geräte und technische Ausrüstung, insbesondere zur Kommunikation sowie Angaben über Ausstattung und Besetzung der Notrufzentrale). Möglicherweise geforderte Mindeststandards: ? Zertifizierung nach DIN 77200 und/oder DIN EN ISO 9001, ? Nachweis eines Wächter-Kontroll-Systems mit der Möglichkeit der elektronischen Datenübermittlung an den Auftraggeber (und den Betreuungstr?ger der ?bergangswohneinrichtung) bei Rechnungslegung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. ? 34 A Gewerbeordnung (Bewachungsgewerbe)und Verordnung über das Bewachungsgewerbe.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 50. 2. Qualität. Gewichtung: 50.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Sonstige frühere Bekanntmachungen Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2006/S 109-116810 vom 10.6.2006. Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2003/S 242-215521 vom 16.12.2003.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 6.7.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 13.8.2009. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 17.9.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
? Es gilt deutsches Recht, ? Um eine Vergleichbarkeit der verschiedenen Angebote zu erreichen, sind die Angebote auf der Basis von Stundens?tzen (ohne Mehrwertsteuer) angegeben. Diese Stundens?tze müssen bereits sämtlich Nebenkosten (z.B. Zentrale, Verwaltung, Einsatzleitung, Einarbeitung neuer Mitarbeiter, An-/Abfahrten, Ausstattung mit Dienstkleidung und Wächter-Kontroll-System etc.) enthalten: (A) Einfacher Stundensatz; (B) Zuschlag für Sonntagsarbeit (Stundensatz); (C) Zuschlag für Feiertagsarbeit (Stundensatz), (mit der Angabe, wie dieser am 24. und 31.12. berechnet wird) sowie; (D) Zuschlag für Nacharbeit (Stundensatz), (mit der Angabe, für welchen Zeitraum dieser berechnet wird). Bei einer Leistungserweiterung müssen die Zusatzstunden während der Laufzeit des Vertrages ebenfalls auf der Basis der genannten Stundens?tze geleistet werden können. ? Preisgleitklausel: Erh?hte Aufwendungen, die aufgrund von Änderungen eines allgemeinverbindlichen Tarifvertrages für das Wach- und Sicherheitsgewerbe im Lande Bremen oder ggf. durch die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns für das Wach- und Sicherheitsgewerbe entstehen, werden gem. ? 15 Nr. VOL/A vom Auftraggeber übernommen. Für die Bewertung der Angebote ist daher vom Bieter der veränderliche Teil der Stundens?tze anzugeben.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstra?e 2, D-28195 Bremen. E-Mail: Joachim.Bleckwehl@Bau.Bremen.de. Tel. +49 421361-6704. URL: www.bau.bremen.de. Fax +49 4214966704.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabeprüfstelle beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstra?e 2, D-28195 Bremen. E-Mail: Juergen.Kathmann@Bau.Bremen.de. Tel. +49 421361-89559. URL: www.bau.bremen.de. Fax +49 42149689559.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
22.6.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen