DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten in Frankfurt am Main (ID:6150823)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
DTAD-ID:
6150823
Region:
60311 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.05.2011
Frist Vergabeunterlagen:
29.06.2011
Frist Angebotsabgabe:
05.07.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bewachung Museen Kulturamt [LDL005]. Bewachung und Aufsichtsleistungen der Museen.
Kategorien:
Sicherheitsdienste
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
Vergabe in Losen:
Ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  150966-2011

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Stadtkämmerei Zentraleinkauf Alte Mainzer Gasse 37 z. H. Karina Giese 60311 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 69212-3339 E-Mail: karina.giese@stadt-frankfurt.de Fax +49 69212-37885 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.vergabe.stadt-frankfurt.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Hauptamt 10.12.2, Zentraler Postbetrieb Limpurgergasse 8 60275 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Internet: http://www.vergabe.stadt-frankfurt.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Bewachung Museen Kulturamt [LDL005].
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 23 Hauptort der Dienstleistung Dienststellen der Stadt Frankfurt am Main verteilt über das gesamte Stadtgebiet. NUTS-Code DE712
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Bewachung und Aufsichtsleistungen der Museen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
79710000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Ja sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Los 1: Vergabezeitraum 1.1.2012 – 31.12.2013. Museum für Angewandte Kunst 53 000 Stunden. Historisches Museum 78 524 Stunden. Museum der Weltkulturen 16 000 Stunden. Institut für Stadtgeschichte 9 600 Stunden. ___________________ 157 124 Stunden. Los 2: Vergabezeitraum 1.1.2012 – 31.12.2013. Archäologisches Museum 7 000 Stunden. Museum für Moderne Kunst 78 400 Stunden. Deutsches Architekturmuseum 26 800 Stunden. Jüdisches Museum 44 400 Stunden. ____________________ 156 600 Stunden. ohne MwSt. 3 607 826,00 EUR
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.1.2012. Ende: 31.12.2013 ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-Nr.: 1 BEZEICHNUNG: Bewachung
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
79710000 LOS-Nr.: 2 BEZEICHNUNG: Bewachung
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
79710000 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Zahlungen erfolgen nach § 17 VOL/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Einschlägige Erfahrungen des Anbieters auf dem Gebiet der Museumssicherheit und museumsspezifische Aus- und Fortbildung des eingesetzten Personals werden vorausgesetzt. Die Bereitstellung von Aufsichtsaushilfen innerhalb von 2 Stunden nach Anforderung und die Anwesenheit eines Objektleiters im Objekt innerhalb von 2 Stunden nach Anforderung sind erforderlich; wir erwarten ausschließlich qualifiiziertes und geschultes Personal mit Erfahrung im Museumsaufsichtsdienst.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mitgliedsbescheinigung eines nationalen oder europäischen Fachverbandes, wie z.B. des Bundesverbandes Deutscher Wach- u. Sicherheitsunternehmen; Nachweis über die gesetzliche Unfallversicherung, wie z.B. durch die Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft oder vergleichbarer nationaler oder europäischer Einrichtungen; Nachweis über eine Betriebshaftpflichtversicherung: Gewerbeerlaubnis; Erklärung über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern und Sozialabgaben, Nachweis über die Zahl der in den letzen 3 Jahren durchschnittlich beschäftigten sozialversicherungspflichtigen Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen und unter Angaben des durchschnittlichen Lebensalters.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Jahresumsätze der letzten 3 Jahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweise über: Art und Umfang der in den letzten 3 Jahren ausgeführten Leistungen, die ihrem Umfang und Inhalt nach mit dem zu vergebenden Auftrag vergleichbar sind (siehe Referenzliste). Sofern keine Niederlassung in Frankfurt und angrenzenden Landkreise besteht, ist eine ausführliche Darstellung, wie die Personalersatzstellung und die persönliche Verfügbarkeit des Einsatzleiters vor Ort innerhalb von zwei Stunden sichergestellt werden soll, erforderlich.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
20-2011-00108
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
29.6.2011 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
5.7.2011 - 12:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 31.12.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 6.7.2011 - 09:00 Ort Entfällt. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Die Frist gemäß § 107, Abs. 3 Satz 1 GWB beträgt 14 Kalendertage.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4 Wilhelminenstr. 1-3 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 615112-5816
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Wir weisen auf § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15-Tagesfrist) hin.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
10.5.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen