DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen in Wilhelmshaven (ID:11408841)

Übersicht
DTAD-ID:
11408841
Region:
26389 Wilhelmshaven
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Dienstleistungen von Wäschereien, chemischen Reinigungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Entwicklung, Umsetzung und Durchführung einer sicheren und wirtschaftlichen Wäscheversorgung für das Klinikum Wilhelmshaven.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.12.2015
Frist Vergabeunterlagen:
18.12.2015
Frist Angebotsabgabe:
08.01.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Klinikum Wilhelmshaven gGmbH
Friedrich-Paffrath-Straße 100
26389 Wilhelmshaven
Kontaktstelle: Abt. Materialwirtschaft

Fax: +49 4421891290
E-Mail: ausschreibung.waesche2016@klinikum-whv.de

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
KLW-Wäsche-2016.
Entwicklung, Umsetzung und Durchführung einer sicheren und wirtschaftlichen Wäscheversorgung für das Klinikum Wilhelmshaven.
Wäscheversorgung für ca. 460 Betten und ca. 1 120 Mitarbeiter.

CPV-Codes: 98310000

Erfüllungsort:
Wilhelmshaven.
Nuts-Code: DE945

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
428531-2015

Vergabeunterlagen:
Das Klinikum Wilhelmshaven vergibt die Wäschereinigung/-versorgung nach erfolgter Integration des St-Willehad Hospitals neu.
Die Stationswäsche wird aktuell überwiegend als Mietwäsche geführt, die Verteilung und Entsorgung übernehmen Mitarbeiter des Klinikums.
Die Berufskleidungsversorgung wird uneinheitlich gehandhabt. Ca. 50 % der Mitarbeiter erhalten „alte“ klinikumseigene, trägerbezogene Kleidung; ca. 30 % erhalten trägerbezogene Mietwäsche und ca. 20 % größenbezogene Mietwäsche mit jeweils unterschiedlicher Logistik und Kennzeichnung der Kleidung.
Darüber hinaus laufen derzeit Planungen für einen Neubau des Klinikums. Im Rahmen eines vorbereitenden Change-Managements sollen die Verfahrensweisen im Neubau bereits vor dessen Bezug im Ablauf Berücksichtigung finden.
Es ist beabsichtigt, das derzeitige System durch eine wirtschaftliche, ganzheitliche Lösung mit einheitlichen, auf die Zukunft ausgerichteten Abläufen und Strukturen in der Wäscheversorgung zu ersetzen. Gegenstand des Vergabeverfahrens ist daher die Entwicklung, Umsetzung und Durchführung einer wirtschaftlichen Lösung für die Wäscheversorgung des Klinikum Wilhelmshaven.
Der Leistungsbeginn ist für das 2. Quartal 2016 geplant. Die Grundlaufzeit des Dienstleistungsvertrages soll 5 Jahre betragen zzgl. einer Verlängerungsoption.
Vor diesem Hintergrund sucht das Klinikum Wilhelmshaven einen leistungsfähigen Vertragspartner für die Wäschereinigung/-versorgung.

Termine & Fristen
Unterlagen:
18.12.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
08.01.2016 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Bewerber haben Angaben zur allgemeinen Eignung zu machen. Der Auftraggeber stellt den Bewerbern hierzu Formulare in Form eines vorgefertigten Teilnahmeantrags zur Verfügung. Diese Formulare sind zwingend zu verwenden. Der vorgefertigte Teilnahmeantrag kann bei der unter Ziffer I.1) genannten Kontaktstelle angefordert werden.
Diese Regelung ist auch für die Nachweise gemäß Ziffer III.2.2) (wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit) sowie III.2.3) (technische Leistungsfähigkeit) zu beachten.
1. Schriftliche Unternehmensdarstellung/Firmenprofil/Ansprechpartner,
2. Aktueller Auszug (nicht älter als 6 Monate) der Eintragung des Unternehmens in das Berufs- oder Handelsregister (bei GmbH & Co. KG auch von der Komplementär-GmbH) nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist,
3. Eigenerklärung Bewerber-/Bietergemeinschaft,
4. Eigenerklärung zum Einsatz von Nachunternehmern,
5. Eigenerklärung zu § 6 Abs. 4 EG VOL/A,
6. Eigenerklärung gem. § 6 Abs. 6 EG VOL/A,
7. Verpflichtungserklärung zum NTVergG,
8. Eigenerklärung gemäß § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz (MiLOG).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Eigenerklärung zum Bestehens einer Betriebshaftpflichtversicherung oder Vorlage der Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, im Auftragsfall einen entsprechenden Versicherungsvertrag mit dem Auftragnehmer zu schließen mit folgenden Mindestdeckungssummen: Personen- und/oder Sachschäden: 5 000 000 EUR; Vermögensschäden: 250 000 EUR,
2. Erklärung zum Bestehen einer Wäscheschutzversicherung für das zum Waschen und Reinigen in Auftrag gegebene Kundeneigentum gegen die Risiken Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm, höhere Gewalt, Verlust, Transportmittelunfall mit einer Höchsthaftungssumme von mindestens 2 500 000 EUR je Betriebsstätte und mindestens 70 000 EUR je Transportmittel oder Vorlage der Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, im Auftragsfalle eine solche Versicherung mit dem Auftragnehmer zu schließen,
3. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren.

Technische Leistungsfähigkeit
1. Eigenerklärung über die derzeitige maximale Kapazität des Standortes der Leistungserbringung zur Aufbereitung von Wäsche aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes im 2-Schicht-Betrieb pro Tag in Tonnen: Mindestanforderung 30 to pro Tag,
2. Eigenerklärung über die durchschnittliche Leistungserbringung in dem benannten Standort mit der Aufbereitung von Wäsche aus Krankenhäusern pro Tag in Tonnen im zurückliegenden Geschäftsjahr, Mindestanforderung 6 to pro Tag,
3. Vorlage mindestens einer vom Auftraggeber ausgestellten Bescheinigung über erbrachte vergleichbare Leistungen im Bereich der Aufbereitung von Krankenhauswäsche. Die Leistung muss für ein allgemeines Krankenhaus mit mindestens 400 Betten für die Dauer von mindestens einem Jahr aus der benannten Betriebsstätte erbracht worden sein und darf nicht länger als ein Jahr (gerechnet vom Datum der Absendung der Bekanntmachung) zurückliegen,
4. Nachweis der Einhaltung der Richtlinie der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut (RK) – Anforderungen der Hygiene an die Wäsche aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes, die Wäscherei und den Waschvorgang und Bedingungen für die Vergabe von Wäschen an gewerbliche Wäschereien – RAL GZ 992/2 oder gleichwertig,
5. Nachweis eines zertifizierten Qualitätsmanagementsystems.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen