DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen in Offenbach am Main (ID:3773137)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
DTAD-ID:
3773137
Region:
63069 Offenbach am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.04.2009
Frist Angebotsabgabe:
25.05.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der ausgeschriebene Auftrag soll die Grundlage für die sichere, qualitativ hochwertige und kostengünstige Versorgung des Auftraggebers mit W?schedienstleistungen schaffen. Dabei sollen insbesondere bisher nicht genutzte Kostensenkungspotenziale realisiert werden. Zuk?nftig soll neben der reinen Waschleistung eine einheitliche Miettextil-Vollversorgungsleistung sichergestellt werden. Dies beinhaltet, dass im Klinikum krankenhausgeeignete, einheitliche Miettextilien zum Einsatz kommen. Erg?nzend hierzu sind eigene Artikel des Auftraggebers nach Bedarf im Rahmen der Lohnw?sche zu reinigen. Die Versorgungsleistung umfasst die Abholung und Anlieferung bis in die Verbrauchseinheiten hinein. Der Auftrag umfasst folgende Teilbereiche. ? Textile Vollversorgung Stationsw?sche, ? Textile Vollversorgung Berufsbekleidung im Poolsystem und personenbezogen, ? Textile Vollversorgung Bereichskleidung, ? Textile Vollversorgung Decken und Kissen, ? Lohnw?sche. Im ?brigen wird auf das bei der Kontaktstelle anzufordernde Informationsmemorandum verwiesen.
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens, Dienstleistungen von Wäschereien, chemischen Reinigungen
CPV-Codes:
Abholdienst für Wäsche , Dienstleistungen im Bereich der Krankenhausbettwäsche , Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  115639-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Klinikum Offenbach GmbH, Starkenburgring 66, Kontakt Andree Consult, z. Hd. von Herrn Andreas Gerhard, D-63069 Offenbach. Tel. +49 2489098308. E-Mail: a.gerhard@andreeconsult.de. Fax +49 22489098731. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.klinikum-offenbach.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Klinikum Offenbach, Starkenburgring 66, z. Hd. von Herrn Wolfgang Fink, D-63069 Offenbach.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Gesundheit. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Textile Vollversorgung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 27. Hauptort der Dienstleistung: Offenbach am Main. NUTS-Code: DE713.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Der ausgeschriebene Auftrag soll die Grundlage für die sichere, qualitativ hochwertige und kostengünstige Versorgung des Auftraggebers mit W?schedienstleistungen schaffen. Dabei sollen insbesondere bisher nicht genutzte Kostensenkungspotenziale realisiert werden. Zuk?nftig soll neben der reinen Waschleistung eine einheitliche Miettextil-Vollversorgungsleistung sichergestellt werden. Dies beinhaltet, dass im Klinikum krankenhausgeeignete, einheitliche Miettextilien zum Einsatz kommen. Erg?nzend hierzu sind eigene Artikel des Auftraggebers nach Bedarf im Rahmen der Lohnw?sche zu reinigen. Die Versorgungsleistung umfasst die Abholung und Anlieferung bis in die Verbrauchseinheiten hinein. Der Auftrag umfasst folgende Teilbereiche. ? Textile Vollversorgung Stationsw?sche, ? Textile Vollversorgung Berufsbekleidung im Poolsystem und personenbezogen, ? Textile Vollversorgung Bereichskleidung, ? Textile Vollversorgung Decken und Kissen, ? Lohnw?sche. Im ?brigen wird auf das bei der Kontaktstelle anzufordernde Informationsmemorandum verwiesen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
98310000, 85112100, 98311000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Vertragsverlängerung um 12 Monate. Zahl der möglichen Verlängerungen: 1.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Abschluss einer Betriebshaftpflicht- und Betriebsunterbrechungsversicherung.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a)Nachweis der Eintragung in das Handelsregister bzw. Berufsregister des Sitzes. b)Erklärung zu Ausschlussgr?nden gemäß Formblatt 1 zum bei der Kontaktstelle anzufordernden Informationsmemorandum.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a)Erklärung über den Umsatz bezüglich W?schereidienstleistungen im Krankenhausbereich, bezogen auf die letzten 3 Gesch?ftsjahre (Formblatt 2 zum Informationsmemorandum). b)Unbedenklichkeitsbescheinigungen des zuständigen Finanzamtes, der zwei hinsichtlich ihrer Mitgliederanzahl gr??ten Krankenkassen (beim Bewerber) und der Berufsgenossenschaft (Erklärung, dass der Betrieb des Bewerbers seinen Zahlungsverpflichtungen bisher beanstandungslos nachgekommen ist).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a)Aktuelles Hygienezertifikat über die Einhaltung der Güte- und Pr?fbestimmungen für die sachgemäße W?schepflege gemäß RAL-RG 992/2 und RAL 992/3. b)Benennung einer anerkannten Hygiene-Institution, die jährlich die Einhaltung der Hygieneanforderungen (einschließlich Medizinproduktegesetz, Medizinproduktebetreiberverordnung und RKI-Richtlinie) kontrolliert (Formblatt 3 zum Informationsmemorandum). c)Erklärung über die Listung der Waschverfahren gemäß RKI (Formblatt 4 zum Informationsmemorandum). d)Nachweis der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001/9002. e)Nachweis über die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschrift Wäscherei (VBG 7y). f)Erklärung über ein derzeitiges Waschvolumen von mindestens 30t/ Tag über alle W?schesorten (bei Berufung auf Volumina von Nachunternehmern ist eine Erklärung der Nachunternehmer über die Waschvolumina für den Bewerber vorzulegen)(Formblatt 5 zum Informationsmemorandum). g) Detaillierter Referenznachweis über Erbringung vergleichbarer Leistungen im Krankenhausbereich nach Formblatt 6 des Informationsmemorandums. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mind. 2 Referenzen über die Erbringung vergleichbarer Leistungen im Krankenhausbereich, die zumindest zum Teil in den letzten fünf Jahren erbracht wurden und sich auf Krankenhäuser mit einer Fallzahl von mind. 20 000 gem. letztem ver?ffentlichtem Qualit?tsbericht nach ? 137 SGB V beziehen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Umsatz der vergangenen drei Jahre mit W?schedienstleistungen für Krankenhäuser in Deutschland oder anderen Ländern, in denen die Hygieneanforderungen den in Deutschland gültigen Anforderungen entsprechen: 25 %. Referenzen für W?schedienstleistungen der textilen Vollversorgung für Krankenhäuser in Deutschland oder anderen Ländern, in denen die Hygieneanforderungen den in Deutschland gültigen Anforderungen entsprechen: 75 %; bei der Bewertung der Referenzen werden die Gr??e der bedienten Krankenhäuser und die Bandbreite der erbrachten Leistungen berücksichtigt. Im ?brigen wird auf das bei der Kontaktstelle anzufordernde Informationsmemorandum verwiesen.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 25.5.2009 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 10.6.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Bedingungen der Teilnahme und nähere Informationen zur Auschreibung sind dem Informationsmemorandum zu entnehmen, das bei der unter Ziff. 1.1 genannten Kontaktstelle angefordert werden kann.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dezernat III 31.4, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Tel. +49 6151126036-6348. URL: http://www.rp-darmstadt.hessen.de. Fax +49 6151125816-6834.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
23.4.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen