DTAD

Ausschreibung - Diffraktionsgeräte in Bremen (ID:6308324)

Auftragsdaten
Titel:
Diffraktionsgeräte
DTAD-ID:
6308324
Region:
28359 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.07.2011
Frist Angebotsabgabe:
31.08.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Planer:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung eines Röntgendiffraktometer für Einkristalle. Lieferung von einem Röntgendiffraktometer für Einkristalle. Lieferumfang. Hardware. — Komplettsystem mit Flächendetektor incl. Breitstellung vor Ort im betriebsfähigen Zustand aller Komponenten, — Volle Vierkreisgeometrie, — Reproduzierbare Messdaten (interne R-Werte), geringe ς(I)/I bei geringen Messzeiten mit routinemäßiger Erfassung von Vollkugeln, ggf. nachzuweisen bzw. nachgewiesen in Testmessungen, — Variabler Arbeitsabstand zur Optimierung der Auflösung, — Molybdänstrahlung, — Primär-Monochromator, mit fokussierenden Eigenschaften für hohe Primärintensitätsdichte, — Adaptiermöglichkeit für Tieftemperaturzusatz (bis flüssig Stickstoff) und Hochtemperaturzusatz bis mindestens 800°C, — optional anzubieten sind Heatstream Heizkopf (System Kirfel) oder äquivalentes Heizsystem sowie Tiefkühleinrichtung mit Dewar, — Videomikroskop für Kristalljustage. Software. — Steuersoftware, — Messstrategieoptimierung, — Programmierte Psi-Scans, — Datenreduktion für Flächendetektordaten, — Video-gestützte Kristallvermessung für die numerische Absorptionskorrektur incl. Korrektursoftware, — Integration von Heiz- und Kühleinrichtungen in die Steuersoftware (Kollisionsschutz, programmierte Steuerung), — Berechnung von reziproken Schnitten in beliebiger Lage und Orientierung (Precession-ähnlich), — Gezielte Suche von Reflexen in den Messdaten nach Indizes, — Übersichtsdarstellung der Reflexe im Reziproken Raum, möglichst mit Optionen zur Auswahl von Reflexen nach Gruppenkriterien wie Reflexklassen, — Auswertesoftware für Einkristall-Strukturanalyse, — Modulationsvektorsuche und -verfeinerung, (3+d)-dimensionale Indizierung und Integration, sowie Erzeugung entsprechender hkl-Dateien für die Strukturanalyse, — Erfassung und optional Rietveld-Auswertung von Debye-Pulverdaten, — Vor-Ort Einweisung in Gerät und Software. Die Garantie soll mindestens 12 Monate betragen. Es sind keine weiteren Verdingungsunterlagen abrufbar. Die Angebote sind zweifach im verschlossenen Umschlag, mit dem Hinweis "Bitte nicht öffnen", unter Bezug auf das Aktenzeichen, wie in IV.3.1) aufgeführt, an I.1) zu adressieren. Das Angebot muss rechtzeitig vor Ablauf der Angebotsfrist eingegangen sein. Es gilt nicht der Poststempel. Nicht ordnungsgemäß verschlossene oder nicht rechtzeitig oder nicht bei der vorgenannten Angebotsstelle eingegangene Angebote werden ausgeschlossen.
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Diffraktionsgeräte
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  212683-2011

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Universität Bremen Dezernat 3, Haushalt und Finanzen Gebäude VWG, Raum 1110, Bibliothekstr. 1 z. H. Thorsten Seliger 28359 Bremen DEUTSCHLAND Tel. +49 42121860581 E-Mail: seliger@uni-bremen.de Fax +49 4212189860581 Weitere Auskünfte erteilen: Projektverantwortliche / Technischer Ansprechpartnerin Universität Bremen Fachbereich 5 - Geowissenschaften, Klagenfurter Str. z. H. Herrn Dr. M. Wendschuh 28359 Bremen DEUTSCHLAND Tel. +49 42121865167 E-Mail: mwendsc@uni-bremen.de Fax +49 42121865189 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Bildung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Lieferung eines Röntgendiffraktometer für Einkristalle.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von einem Röntgendiffraktometer für Einkristalle. Lieferumfang. Hardware. — Komplettsystem mit Flächendetektor incl. Breitstellung vor Ort im betriebsfähigen Zustand aller Komponenten, — Volle Vierkreisgeometrie, — Reproduzierbare Messdaten (interne R-Werte), geringe ς(I)/I bei geringen Messzeiten mit routinemäßiger Erfassung von Vollkugeln, ggf. nachzuweisen bzw. nachgewiesen in Testmessungen, — Variabler Arbeitsabstand zur Optimierung der Auflösung, — Molybdänstrahlung, — Primär-Monochromator, mit fokussierenden Eigenschaften für hohe Primärintensitätsdichte, — Adaptiermöglichkeit für Tieftemperaturzusatz (bis flüssig Stickstoff) und Hochtemperaturzusatz bis mindestens 800°C, — optional anzubieten sind Heatstream Heizkopf (System Kirfel) oder äquivalentes Heizsystem sowie Tiefkühleinrichtung mit Dewar, — Videomikroskop für Kristalljustage. Software. — Steuersoftware, — Messstrategieoptimierung, — Programmierte Psi-Scans, — Datenreduktion für Flächendetektordaten, — Video-gestützte Kristallvermessung für die numerische Absorptionskorrektur incl. Korrektursoftware, — Integration von Heiz- und Kühleinrichtungen in die Steuersoftware (Kollisionsschutz, programmierte Steuerung), — Berechnung von reziproken Schnitten in beliebiger Lage und Orientierung (Precession-ähnlich), — Gezielte Suche von Reflexen in den Messdaten nach Indizes, — Übersichtsdarstellung der Reflexe im Reziproken Raum, möglichst mit Optionen zur Auswahl von Reflexen nach Gruppenkriterien wie Reflexklassen, — Auswertesoftware für Einkristall-Strukturanalyse, — Modulationsvektorsuche und -verfeinerung, (3+d)-dimensionale Indizierung und Integration, sowie Erzeugung entsprechender hkl-Dateien für die Strukturanalyse, — Erfassung und optional Rietveld-Auswertung von Debye-Pulverdaten, — Vor-Ort Einweisung in Gerät und Software. Die Garantie soll mindestens 12 Monate betragen. Es sind keine weiteren Verdingungsunterlagen abrufbar. Die Angebote sind zweifach im verschlossenen Umschlag, mit dem Hinweis "Bitte nicht öffnen", unter Bezug auf das Aktenzeichen, wie in IV.3.1) aufgeführt, an I.1) zu adressieren. Das Angebot muss rechtzeitig vor Ablauf der Angebotsfrist eingegangen sein. Es gilt nicht der Poststempel. Nicht ordnungsgemäß verschlossene oder nicht rechtzeitig oder nicht bei der vorgenannten Angebotsstelle eingegangene Angebote werden ausgeschlossen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38530000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
1 Stück.
II.2.2) Optionen
Nein ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) werden Bestandteil des Vertrages. Zahlungsziel 30 Tage nach erfolgreicher Abnahme und Eingang einer prüfbaren Rechung. Vorauszahlungen (Zahlungen vor Empfang einer entsprechenden Gegenleistung) nur gegen Vorlage einer Unbefristeten, selbstschuldnerischen Bankbürgschaft gleichen Wertes bis maximal 50 % des Gesamtwertes.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — aktuelle Erklärung zur erfolgten Zahlung von Steuern (Finanzamt), — aktueller Nachweis über die Entrichtung von Sozialabgaben (Krankenkasse).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Referenzliste vergleichbarer Messgeräte der letzten 2 Jahre. Der Auftraggeber wird nur Referenzen akzeptieren, die vor Ort auch prüfbar sind.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 60 2. Technischer Wert. Gewichtung 25 3. Service, Garantie. Gewichtung 15
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
INST 144/318-1 FUGG
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
31.8.2011 - 12:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. Englisch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 31.10.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 1.9.2011 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Ansgaritorstr. 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Tel. +49 4213616704 Fax +49 4214966704
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergabeverstöße unverzüglich bei der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. § 101a Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB) informiert.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa Ansgaritorstr. 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Tel. +49 4213616704 Fax +49 4214966704
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.7.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen