DTAD

Ausschreibung - Digitale Übertragungsgeräte in Stuttgart (ID:10809939)

Auftragsdaten
Titel:
Digitale Übertragungsgeräte
DTAD-ID:
10809939
Region:
70567 Stuttgart
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
18.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Übertragungstechnik vorrangig für die NetCom BW GmbH und für weitere Beteiligungen der EnBW Baden-Württemberg AG. Los 1: Erweiterungen und Ersatzteile für die im Einsatz befindlichen CWDM und DWDM Systeme (FSP 3000 etc.) sowie Service für Bestand und Neugeschäft. Los 2: Lieferung von Erweiterungen bestehender SDH-Systemtechnik (SPO Serie und SFP) sowie Service für Bestand und Neugeschäft. Los 3: Lieferung von Erweiterungen bestehender QD2-Sammler und Signalisierungstechnik (SISA) sowie Service für Bestand und Neugeschäft. Los 4: Lieferung von Erweiterungen bestehender PDH-Systemtechnik (XMP1) sowie Service für Bestand und Neugeschäft.
Kategorien:
Rundfunk-, Fernsehgeräte, Ton-, Bildaufnahme-, -wiedergabegeräte, Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Digitale Übertragungsgeräte , Multiplexer
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  191752-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
EnBW Energie Baden-Württemberg AG und Ihre Beteiligungen
Schelmenwasenstr. 15
Zu Händen von: Peter Lanzinner
70567 Stuttgart
DEUTSCHLAND
E-Mail: p.lanzinner@enbw.com
Fax: +49 7216318454
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.enbw.com

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Telekommunikation
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Einrichtungen zur Übertragungstechnik.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: EnBW Versorgungsgebiet. NUTS-Code DE1
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Several operators Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 3
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von Übertragungstechnik vorrangig für die NetCom BW GmbH und für weitere Beteiligungen der EnBW Baden-Württemberg AG. Los 1: Erweiterungen und Ersatzteile für die im Einsatz befindlichen CWDM und DWDM Systeme (FSP 3000 etc.) sowie Service für Bestand und Neugeschäft. Los 2: Lieferung von Erweiterungen bestehender SDH-Systemtechnik (SPO Serie und SFP) sowie Service für Bestand und Neugeschäft. Los 3: Lieferung von Erweiterungen bestehender QD2-Sammler und Signalisierungstechnik (SISA) sowie Service für Bestand und Neugeschäft. Los 4: Lieferung von Erweiterungen bestehender PDH-Systemtechnik (XMP1) sowie Service für Bestand und Neugeschäft.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
32270000, 32552320 Beschreibung: Digitale Übertragungsgeräte. Multiplexer.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Vertragsverlängerung um 1 Jahr.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 1 Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.10.2015 Abschluss 30.09.2018
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Zur Beurteilung der persönlichen (III.2.1)), wirtschaftlichen (III.2.2)) und technischen Leistungsfähigkeit (III.2.3)) hat der Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag folgende Unterlagen einzureichen: Ausgefüllter und unterschriebener Fragebogen mit Nachweisen/Zertifikaten. Der Fragebogen umfasst nachfolgende Anforderungen: — Allgemeine Firmenangaben, — Personelle Informationen, — Produkte und Dienstleistungen, — Unternehmenskennzahlen, — Datenschutzgesetz, — Juristische Informationen/Versicherungen, — Qualitätsmanagement, — Umweltmanagement, — Arbeitsschutz und -sicherheit, — Corporate Social Responsibility, — Soziale und ethische Standards im Hinblick auf Lieferanten/Sublieferanten, — Verbindliche Erklärung des Bewerbers. Der Fragebogen muss bei den o. g Kontaktstellen (I.1)) schriftlich (per Fax oder per E-Mail) angefordert werden.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Punkt III.2.1) – Anforderung des Fragebogens.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Punkt III.2.1) – Anforderung des Fragebogens.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 112-170702 11.06.2010
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
18.06.2015 -
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg, Regierungspräsidium Karlsruhe Schlossplatz 1-3 76247 Karlsruhe Deutschland
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg, Regierungspräsidium Karlsruhe Schlossplatz 1-3 76247 Karlsruhe Deutschland
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen