DTAD

Ausschreibung - Direktmarketing in Bonn (ID:4209824)

Auftragsdaten
Titel:
Direktmarketing
DTAD-ID:
4209824
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
15.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die DB Fernverkehr AG beabsichtigt die Vergabe von Kommunikations-Dienstleistungen im Bereich Direktmarketing/CRM. Die Vergabe erfolgt mit dem Ziel, einen Dienstleister mit der Gesamtabwicklung der BahnCard-Kommunikation (Online/Offline) inklusive aller Fulfillment-, Lettershop- und Produktionsdienstleistungen und deren Koordination, sowie den eMail-Versand und die Programmierungsleistungen zu beauftragen. Der Vergabeumfang ist wie folgt: Entwicklung, Ausarbeitung sowie Umsetzung von zielgruppengerechten und effektiven Direktmarketingkampagnen für die BahnCard-Kunden der DB Fernverkehr AG mit dem Schwerpunkt Deutschland. Diese sind auf Basis vorgegebener Marketing-/Kommunikationspl?ne, Budgetvorgaben sowie Einzelbriefings zu erarbeiten und umzusetzen. Im Rahmen der Direktmarketingma?nahmen sind dabei folgende Teilaufgaben für alle geplanten Kommunikationsmittel zu erbringen: 1) Beratung: Erarbeitung, Weiterentwicklung und Optimierung von Direktmarketingkonzepten und Kommunikationsma?nahmen sowie kompetente Beratung in allen Fragen zur Direktmarketingstrategie und - im Bereich CRM - hinsichtlich einer optimalen Kommunikationsstrategie über den gesamten Kundenlebenszyklus des BahnCard-Kunden (Neukunden, Entwicklungsphase, Churn Prevention, Winback). 2) Kreation (Text/Art): Erarbeitung von Direktmarketingkonzepten und Kreation der entsprechenden Kampagnen inkl. Verbalisierung und Visualisierung der einzelnen Kommunikationsma?nahmen (Offline-/E-Mailings, Newsletter, Web-Landingpages, Aktions-Websites, BahnCard-Broschüre/-Flyer). 3) Umsetzung und Produktion: Konkrete Umsetzung und Produktion der einzelnen Kommunikationsma?nahmen als Fulfillment-Lösung inklusive Portooptimierung, Konfektionierung, Versand/Lettershop, R?ckl?ufererfassung, Reporting, Bestandsüberwachung sowie Bereitstellung und Einsatz einer geeigneten Infrastruktur zur Versendung von E-Mail-basierten Kampagnen (E-Mail-Hosting) inkl. markt?blicher Repostings (Clickratenanalysen etc.). 4) Monitoring und Responsemessung: Aufbau eines kontinuierlichen internen Monitorings inklusive Durchführung von Kostenauswertungen z.B. im Hinblick auf cost per contact/cost per order sowie Dokumentation von Learnings, entsprechende Umsetzung bei zukünftigen Aktionen und kontinuierliche Formulierung von Optimierungs- und Verbesserungsans?tzen.
Kategorien:
Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Direktmarketing
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  223803-2009

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
DB Fernverkehr AG, Stephensonstra?e 1, Kontakt DB Fernverkehr AG, P.TFC (E), z. Hd. von Herrn Andreas Fertig, D-60326 Frankfurt. Tel. +49 692657295. E-Mail: Andreas.Fertig@dbbahn.com. Fax +49 692657157. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Kommunikationsdienstleistungen Bereich Direktmarketing/CRM.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 14. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 36.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die DB Fernverkehr AG beabsichtigt die Vergabe von Kommunikations-Dienstleistungen im Bereich Direktmarketing/CRM. Die Vergabe erfolgt mit dem Ziel, einen Dienstleister mit der Gesamtabwicklung der BahnCard-Kommunikation (Online/Offline) inklusive aller Fulfillment-, Lettershop- und Produktionsdienstleistungen und deren Koordination, sowie den eMail-Versand und die Programmierungsleistungen zu beauftragen. Der Vergabeumfang ist wie folgt: Entwicklung, Ausarbeitung sowie Umsetzung von zielgruppengerechten und effektiven Direktmarketingkampagnen für die BahnCard-Kunden der DB Fernverkehr AG mit dem Schwerpunkt Deutschland. Diese sind auf Basis vorgegebener Marketing-/Kommunikationspl?ne, Budgetvorgaben sowie Einzelbriefings zu erarbeiten und umzusetzen. Im Rahmen der Direktmarketingma?nahmen sind dabei folgende Teilaufgaben für alle geplanten Kommunikationsmittel zu erbringen: 1) Beratung: Erarbeitung, Weiterentwicklung und Optimierung von Direktmarketingkonzepten und Kommunikationsma?nahmen sowie kompetente Beratung in allen Fragen zur Direktmarketingstrategie und - im Bereich CRM - hinsichtlich einer optimalen Kommunikationsstrategie über den gesamten Kundenlebenszyklus des BahnCard-Kunden (Neukunden, Entwicklungsphase, Churn Prevention, Winback). 2) Kreation (Text/Art): Erarbeitung von Direktmarketingkonzepten und Kreation der entsprechenden Kampagnen inkl. Verbalisierung und Visualisierung der einzelnen Kommunikationsma?nahmen (Offline-/E-Mailings, Newsletter, Web-Landingpages, Aktions-Websites, BahnCard-Broschüre/-Flyer). 3) Umsetzung und Produktion: Konkrete Umsetzung und Produktion der einzelnen Kommunikationsma?nahmen als Fulfillment-Lösung inklusive Portooptimierung, Konfektionierung, Versand/Lettershop, R?ckl?ufererfassung, Reporting, Bestandsüberwachung sowie Bereitstellung und Einsatz einer geeigneten Infrastruktur zur Versendung von E-Mail-basierten Kampagnen (E-Mail-Hosting) inkl. markt?blicher Repostings (Clickratenanalysen etc.). 4) Monitoring und Responsemessung: Aufbau eines kontinuierlichen internen Monitorings inklusive Durchführung von Kostenauswertungen z.B. im Hinblick auf cost per contact/cost per order sowie Dokumentation von Learnings, entsprechende Umsetzung bei zukünftigen Aktionen und kontinuierliche Formulierung von Optimierungs- und Verbesserungsans?tzen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
79342100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Das Auftragsvolumen umfasst im wesentlichen folgende Tätigkeiten: Neukonzeption, Weiterführung und Adaption von jährlich: a) vsl. nach derzeitiger Sch?tzung 20 postalische Mailingkampagnen; b) vsl. nach derzeitiger Sch?tzung 30 Newsletter und Stand-Alone- Emailkampagnen (Online); c) vsl. nach derzeitiger Sch?tzung 3 Willkommens-Packages (Offline); d) vsl. nach derzeitiger Sch?tzung 4 Broschüren/Kataloge; e) vsl. nach derzeitiger Sch?tzung 20 kampagnenbezogene Landingpages/Websites; f) vsl. nach derzeitiger Sch?tzung 10 Online-Gewinnspiele und interaktive Online-Aktionen; g) BahnCard-Kartendesign; h) Bestellscheine.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Vertragsverl?ngerungsoption von weiteren 12 Monaten. Zahl der möglichen Verlängerungen:1.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Der Bieter legt mit seinem Teilnahmeantrag vor: 1) Nachweis ? Lieferantenselbstauskunft Der Teilnehmer legt die (soweit wie möglich) ausgefüllte Lieferanten-selbstauskunft (Formular der Deutschen Bahn AG) vor. 2) Erklärung ? keine Liquidation/keine Insolvenz Der Teilnehmer versichert, dass über das Vermögen des Teilnehmers kein Insolvenzverfahren, kein vergleichbares gesetzliches Verfahren (z.B. Sanierungsverfahren) eröffnet ist, die Eröffnung weder beantragt noch ein Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist. Der Teilnehmer erklärt, dass sich der Teilnehmer nicht in Liquidation befindet. 3) Erklärung ? kein Gewerbezentralregistereintrag Der Teilnehmer erklärt, dass für den Teilnehmer im Gewerbezentralregister keine Eintragung verzeichnet ist. Darüber hinaus erklärt der Teilnehmer, dass derzeit kein Verfahren anhängig ist oder war, das zu einer Eintragung in das Gewerbezentralregister f?hren kann 4) Nachweis ? ordnungsgemäße Anmeldung Gewerbe Der Teilnehmer versichert, dass der Teilnehmer sein Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet hat und ? sofern nach Maßgabe der Vorschriften des HGB eintragungspflichtig ? im Handelsregister eingetragen ist. Als Beweis ist ein aktueller Handelsregisterauszug (höchstens 12 Monate alt) oder ein gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache (ggf. beglaubigte Übersetzung)als Nachweis vorzulegen. 5) Erklärung ? keine unzulässigen wettbewerbsbeschr?nkenden Abreden Der Teilnehmer erklärt, dass der Bieter in Bezug auf die Vergabe keine unzulässige wettbewerbsbeschr?nkende Abrede getroffen hat. Unzul?ssige wettbewerbsbeschr?nkende Abreden sind nach Maßgabe von ? 1 ff. GWB und Art. 81 EG-Vertrag insbesondere Verabredungen oder Empfehlungen über Gewinnaufschl?ge, Gewinnbeteiligungen, die zu fordernden Preise, Entrichtung von Ausfallentschädigung oder Abstandszahlungen u.?. 6) Erklärung ? Zahlung der Sozialbeitr?ge Der Teilnehmer erklärt, dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung der Sozialbeitr?genach den Rechtsvorschriften des Mitgliedstaates, in dem er ansässig ist, oder nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates des Auftraggebers erfüllt hat. 7) Erklärung ? Zahlung von Steuern und Abgaben Der Teilnehmer erklärt, dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung von. Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates des Auftraggebers erfüllt hat. 8) Erklärung, dass der Teilnehmer bereit ist, eine vom Auftraggeber vorgelegte Erklärung zum Schutz der Vertraulichkeit der Vergabeunterlagen zu unterzeichnen. Alle unter 1 bis 8 geforderten Nachweise/Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vollständig vorzulegen. Sollten diese nicht vorliegen, f?hrt dies automatisch zum Ausschluss bei diesem Vergabeverfahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1) Erklärung/Nachweis: Gesamt-Etatumsatz des Unternehmens im Kerngeschäft Direktmarketing der letzten 3 Gesch?ftsjahre (Jahresscheiben) muss pro Jahr mindestens 800 000 EUR betragen haben. 2) Kurze aussagef?hige Vorstellung des Unternehmens mit Schwerpunktbezug zur Ausschreibung (max. 2 DIN A4 Seiten). 3) Erklärung/Nachweis, dass der Bewerber über mind. 20 feste Mitarbeiter verfügt, um die Bereiche Kreation, Kundenberatung, strategische Beratung sowie Produktion (Online/Offline) abdecken zu können. 4) Erk?rung/Nachweis, dass die überwiegende Anzahl der Mitarbeiter 2 oder mehr Jahre Berufserfahrung bezogen auf den Leistungsgegenstand aufweisen. 5) Der Bewerber muss Angaben zur Unternehmenstruktur und Sitz der Hauptstandorte der Unternehmung machen. 6) Erklärung/Nachweis, dass die überwiegende Zahl der für den Auftrag vorgesehenen Mitarbeiter die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht. 7) Eine Auflistung des Leistungsspektrums (Leistungsportfolio) des Unternehmens für Produktions-Services und Fulfillmentleistungen ? im Sinne der Aufgabenstellung ? ist beizulegen. 8) Erfahrungen und Kenntnisse in der Entwicklung von Direktmarketingkampagnen sind darzustellen (Dazu hat der Bewerber eine Darstellung durchgeführter Aufgaben (jeweils max. 2 DIN A4 Seiten) und eine Auflistung von mindestens 3 Kundenreferenzen aus den letzten 3 Jahren über durchgeführte Kampagnen vergleichbarer Größenordnung (unter Berücksichtigung der unter II genannten Gesamtmengen und -Umfänge) beizulegen). 9) Der Bewerber oder seine führenden Mitarbeiter müssen in den letzten (maximal 3) Jahren gemachte Erfahrungen in der Gestaltung von Kundenbeziehungen (Kundengewinnung, Bestandskundenpflege, Kundenreaktivierung) und im Aufbau von Bonussystemen vorweisen. Hierzu ist eine Kundenliste der letzten (maximal 3) Jahre mit Angabe von Ansprechpartnern beim Auftraggeber sowie Kurzbeschreibungen der Referenzprojekte (jeweils max. 2 DIN A4-Seiten) vorzulegen. 10) Der Bewerber oder seine führenden Mitarbeiter müssen in den letzten (maximal 3) Jahren gemachte Erfahrungen in der Entwicklung von Onlinemarketingkampagnen vorweisen. Hierzu ist eine Kundenliste der letzten (maximal 3) Jahre mit der Angabe von Ansprechpartnern beim Auftraggeber sowie Kurzbeschreibungen der Referenzprojekte (jeweils max. 2 DIN A4 Seiten) vorzulegen. 11) Der Bewerber hat darauf hinzuweisen, ob er für Mobilit?tsdienstleister, die mit der Deutschen Bahn im Wettbewerb stehen (Fluglinien mit innerdeutschem Streckenangebot und/oder andere Bahngesellschaften mit innerdeutschem Streckenangebot sowie Verkehrsverb?nde bzw. Verbände, Unternehmen im Dienstleistungssektor) arbeitet. Sollten konkurrierende Unternehmen in dieser Definition als Kunde bereits existieren, sind die vorgesehenen Maßnahmen darzustellen, wie im Falle einer Betreuung der Deutschen Bahn für die Wahrung der Interessen der Deutschen Bahn insbesondere hinsichtlich agenturinternen Vertraulichkeit und Mitarbeiterexklusivit?t gesorgt wird. 12) Erklärung/Nachweis: Der Bewerber muss die sichere Datenübertragung mit dem Kampagnenmangementtool (Data Warehouse) gewährleisten. Die Möglichkeiten dazu sind aufzuzeigen. 13) Auszeichnungen bei Branchenwettbewerben bzw. verliehene Preise (Awards) der letzten 5 Jahre sind vom Bewerber darzustellen. 14) Nachweise über ein praktizierte Qualit?tsmanagementsysteme (z.B. Zulassung nach ISO 9000 ff) sowie Qualit?tssicherungskonzepte sind zu nennen. Alle unter 1 bis 12 geforderten Nachweise/Erklärungen/Beschreibungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Sollten diese nicht vorliegen, f?hrt dies automatisch zum Ausschluss bei diesem Vergabeverfahren.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 15.9.2009. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de. Tel. +49 2289499-0. URL: www.bundeskartellamt.de. Fax +49 2289499-163.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen